Dr. Peter Hefele

Leiter des Teams Asien und Pazifik

Dr. Peter Hefele ist seit dem 01. Mai 2019 Leiter des Teams Asien und Pazifik der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS). Zuvor leitete Dr. Hefele vier Jahre das Regionalprogramm Energiesicherheit und Klimawandel in Asien-Pazifik der KAS mit Sitz in Hong Kong SAR, VR China, von Dezember 2010 bis Februar 2015 leitete er das KAS-Büro in Shanghai/ VR China. Zwischen 2006 und 2010 arbeitete Dr. Hefele bereits als Länderreferent für die Bereiche Ost- und Südostasien sowie Indien in der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit (EIZ) der KAS in Berlin. Seine inhaltlichen Schwerpunkte liegen u. a. in der Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt Asiens sowie Fragen der Sozialen Marktwirtschaft.

 

Kontakt

peter.hefele@kas.de +49 30 26996-3530 +49 30 26996-3564

Abteilung

Publikationen

kurzum

10 Dinge, die man vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Merkel in Indien wissen sollte

von Peter Hefele, Peter Rimmele

Deutschland ist Indiens wichtigster Handelspartner innerhalb der EU und beide Staaten verbindet das gemeinsame Interesse an der Aufrechterhaltung einer regelbasierten internationalen Ordnung.

Auslandsinformationen

Klimawandel und öffentliche Gesundheit

von Peter Hefele, Louisa Gaus

Die Welt verändert sich – beunruhigend schnell und weitgehend durch Menschen verursacht. Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits heute deutlich spürbar und Naturkatastrophen sind fast schon an der Tagesordnung. Der Klimawandel hat massive Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Dementsprechend gilt es nicht nur, die Treibhausgase zu reduzieren, sondern auch, sich auf die wetter- und klimawandelbedingten Konsequenzen einzustellen und sich an diese anzupassen. Eine klimaresiliente Gesundheitspolitik wird nötig.

Veranstaltungsberichte

Kohlenstoffmärkte und der Stromsektor

von Peter Hefele

Anliegen, Chancen und Prioritäten für Ostasien
Der Workshop „Kohlenstoffmärkte und der Stromsektor – Anliegen, Chancen und Prioritäten für Ostasien“ fand vom 20-22 März in Bangkok statt und wurde in Kooperation mit der Chinese University of Hong Kong (CUHK), der International Carbon Action Partnership (ICAP) und der Thailand Greenhouse Gas Management Organization (TGO) gehalten. Die Kernthemen, die diskutiert wurden, behandelten ETS und Kohlenstoffmärkte in Ostasien.

Veranstaltungsberichte

Umgang mit Disruption: Dimensionen der Digitalisierung in Europa und Asien

von Peter Hefele

8. jährlicher Workshop über die EU-China Beziehungen in globaler Politik
Der 8. jährliche Workshop zu den Beziehungen zwischen der EU und China in der globalen Politik fand dieses Jahr in Singapur statt und beschäftigte sich mit Dimensionen der Digitalisierung, Disruptionen und disruptiven Innovation in Europa und Asien. Internationale Fachleute und Wissenschaftler präsentierten aufschlussreiche Arbeiten, in denen verschiedene Aspekte und Möglichkeiten der Digitalisierung in verschiedenen Wirtschaftssektoren in Europa und Asien hervorgehoben wurden. Der Workshop fand wie jedes Jahr im Rahmen des UACES Collaborative Research Network zu Beziehungen zwischen der EU und China statt und wird vom KAS-Regionalprojekt Energiesicherheit und Klimawandel in Asien-Pazifik (KAS RECAP) unterstützt.

Veranstaltungsberichte

Kampf gegen Abholzung

von Peter Hefele

Neue Business Modelle für Kohlenstoffspeicherung in Wäldern
Die Abholzung von Wäldern ist nicht nur eine Gefährdung für die dort lebende Artenvielfalt, sondern trägt noch dazu immens zum Ausstoß von Treibhausgasen bei. Es ist ein großer Markt aufgrund der Abholzung der Wälder entstanden, doch gibt es greifbare Möglichkeiten um von einem Kampf gegen Abholzung wirtschaftlich zu profitieren? Neue Geschäftsmodelle wurden entwickelt um die Kohlenstoffspeicherung in Wäldern zu fördern. Der Workshop fand in Bangkok, Thailand, statt, und wurde von KAS Regionalprogramm für Energiesicherheit und Klimawandel in Asien-Pazifik und dem Potsdam Institut für Klimafolgenforschung organisiert.

Veranstaltungsberichte

Neue Business Modelle im Energiesektor in Zeiten der Digitalisierung

von Peter Hefele

Das globale Energiegeschäft steht unter enormem Druck sich neu zu erfinden. Digitaliseirung, Dekarboniserung und Dezentralisierung. Alle Bereiche der Geschäftsbetriebe werden betroffen sein, auch über das traditionelle Energiegeschäft hinaus. Um diese Herausforderungen zu meistern, sind neue Fähingkeiten, Organisationskultur und technologisches Wissen erforderlich.

Veranstaltungsberichte

Internationale NGOs in Globaler Steuerung

von Peter Hefele

Der Fall von Klimaverhandlungen und Klimafinanzierung
Der Workshop „Internationale NGOs in Global Governance: Der Fall von Klimaverhandlungen und Klimafinanzierung“ fand am 6. März in der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Chinesischen Universität von Hongkong statt. Die Konrad-Adenauer-Stiftung RECAP und die Chinesische Universität von Hongkong CUHK luden Vertreter von lokalen und internationalen NGOs, Fach- und Wissenschaftsexperten sowie Studenten des internationalen Rechts und des Umweltrechts ein.

Veranstaltungsberichte

Internationaler Workshop: Aussicht Asien – SDG und lokale Entwicklung

von Peter Hefele

Im Laufe des Jahres 2018 hatten fünf Studentengruppen und junge Berufstätige aus Pakistan, Indien, Indonesien, Nepal und der Mongolei Video-Essay-Projekte zu den SDGs für nachhaltige Entwicklung für ihre lokalen Gemeinschaften erarbeitet (www.sdgasia.org).