Newsletter

KAS-Newsletter Juni 5/2008

Aus dem Inhalt: Globalisierung - Anforderungen an die Soziale Marktwirtschaft, Potenziale des Alters besser nutzen, Widerstand im Nationalsozialismus: Vermächtnis und Zukunftsauftrag, Die NATO in der nächsten Dekade, Geschichte und Zukunft der jungen Christdemokratie, Kinderheiraten, KAS-Demokratiereport 2008: Media and Democracy und weitere Neuerscheinungen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

vor wenigen Tagen, am 24. Mai 2008, hat der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag den kongolesischen Oppositions- und Rebellenführer Jean-Pierre Bemba verhaften lassen. Bemba, der in Belgien im Exil lebt, muss sich in Kürze wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit in der zentralafrikanischen Republik verantworten.

Die Festnahme erfolgte völlig überraschend und zu einem Zeitpunkt, da über Bembas Rückkehr nach Kinshasa spekuliert wurde. In seiner Heimat wäre der Politiker vermutlich einer Strafverfolgung entgangen, da sich die Justiz dort durch deutliche Schwächen in der Beweissammlung und Prozessvorbereitung auszeichnet.

Lesen Sie einen aktuellen Länderbericht von Andrea Ostheimer, unserer Außenstellenleiterin in Kinshasa.

Mit besten Grüßen

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

Aktivitäten in Deutschland

Globalisierung – Anforderungen an die Soziale Marktwirtschaft

19. Juni 2008 in Berlin

Immer weniger Menschen in Deutschland halten die Soziale Marktwirtschaft für geeignet, sowohl wirtschaftlichen Erfolg als auch soziale Sicherheit zu garantieren. Wie kann das deutsche Modell angepasst werden, um in der Globalisierung zu bestehen? Dies versuchen die Teilnehmer dieser Diskussionsrunde auszuloten. Auf dem Podium: Professor Michael Eilfort, Vorsitzender der Stiftung Marktwirtschaft, Bodo Herzog, Leiter des KAS-Teams Wirtschaftspolitik, Dierk Hirschel, Chefökonom des Deutschen Gewerkschaftsbundes, sowie Norbert Röttgen MdB.

Mehr…

Matthias Schäfer | matthias.schaefer@kas.de

-----

Die Potenziale des Alters nutzen!

23. Juni 2008 inBerlin

Nicht zuletzt der demographische Wandel hat dazu geführt, dass die positiven Leistungen von Menschen jenseits der Lebensmitte wieder mehr gewürdigt werden. Das Symposium soll unter anderem aufzeigen, was ältere Menschen durch ihr bürgerschaftliches Engagement bewirken und welche Rolle sie in der Politik – auch durch ihr Wahlverhalten – spielen.

Programm…

Dr. Norbert Arnold | norbert.arnold@kas.de

-----

Aus den Regionen

Weimar liegt am Rhein – Politik und mehr auf Schloss Eichholz

12. Juni 2008 in Wesseling

Erleben Sie Politik, Fußball und mehr bei der Konrad-Adenauer-Stiftung. Über die künftige politische Rolle Frankreichs, Deutschlands und Polens im Europa der 27 diskutieren Vertreter aus Politik und Gesellschaft.

Programm…

Tina Jülich | tina.juelich@kas.de

-----

Von der D-Mark zum Euro.

Sechzig Jahre Währungsstabilität

25. Juni 2008 in Bonn

Wasserwerk-Gespräch mit dem ehemaligen Präsidenten der Deutschen Bundesbank Hans Tietmeyer.

Mehr…

Bernhard Stengel | Bernhard.Stengel@kas.de

-----

Menschenwürde, Zivilcourage, Mut.

Widerstand im Nationalsozialismus: Vermächtnis und Zukunftsauftrag

10. Juni 2008 in Hannover

Der Diskurs zwischen Nachkommen von Widerstandskämpfern, Politikern und Verantwortlichen aus dem Bildungsbereich will einen Brückenschlag von der historischen Wahrheit zum Auftrag an die Zukunft leisten.

Mit Ministerpräsident Christian Wulff, Felicitas von Aretin, Autorin des Buches „Die Enkel des 20. Juli“, und anderen.

Mehr...

Christian Schleicher | kas-hannover@kas.de

-----

Die Bundeswehr im Zeitalter der Globalisierung

17. bis 19. Juni 2008 in Wesseling

Das Seminar beleuchtet unter anderem den Wandel des sicherheitspolitischen Auftrags der Bundeswehr und das europäische Engagement in internationalen Krisen. Geplant ist ein Besuch im Bundesministerium der Verteidigung.

Zum Programm…

Manfred Hansen | Manfred.Hansen@kas.de

-----

Internationale Zusammenarbeit

Die NATO in der nächsten Dekade

3. Juni 2008 in Brüssel

Die Konferenz befasst sich mit Aspekten der Globalisierung und zukünftigen Kooperationspartnern der NATO, mit verschiedenen Sicherheitsstrategien und dem Sicherheitsverständnisses auf beiden Seiten des Atlantiks. Dies wird vor dem Hintergrund der Lage in Afghanistan und im Irak, der Beziehungen der NATO zu Russland und Frankreichs Rückkehr in die militärische Struktur der NATO diskutiert. NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer eröffnet die Konferenz mit einer Rede. Weitere Teilnehmer sind die Verteidigungsminister Belgiens, Polens, Rumäniens und der Türkei.

Mehr...

Barbara Einhäuser | einhaeuser@eukas.be

-----

Wirtschafts- und Rechtsentwicklung in Rumänien nach dem EU-Beitritt

20. Juni 2008 in Berlin

Auf der Konferenz, die unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin der Justiz, Brigitte Zypries, steht, berichten Fachleute mit Praxiserfahrung über die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung und wichtige Rechtsgebiete, die für Unternehmen mit Geschäftsbeziehungen zu Rumänien relevant sind. Der rumänische Justizminister, Marian Cătălin Predoiu, ist Gast der Veranstaltung.

Mehr…

Stefanie Ricarda Roos | stefanie.roos@kas.de

-----

Christdemokratie in Europa:

Geschichte und Zukunft der jungen Christdemokratie

14. bis 15. Juni 2008 in Pilsen

Welche Perspektiven haben die jungen Christdemokraten in Tschechien? Welche Strukturen haben verwandte Organisationen in Westeuropa aufgebaut? Diese Fragen diskutieren Vertreter der Jugendorganisationen von christlich-demokratischen Parteien aus Deutschland, Belgien, Österreich und Tschechien.

Mehr...

Dr. Hubert Gehring | kasprag@kasprag.cz

-----

Religiöse Symbolik im Alltag Bosnien-Herzegowinas

26. bis 28. Juni 2008 in Sarajevo und Fojnica

Mit Nachwuchskräfte und namhaften Theologen aus allen traditionellen Religionsgemeinschaften Bosnien-Herzegowinas diskutieren in diesem Workshop die religiöse Symbolik im Alltag an konkreten Bespielen. Die KAS will dazu beitragen, für das Thema zu sensibilisieren und dem Missbrauch religiöser Symbole vorbeugen, der die Spaltungen in der Gesellschaft Bosnien-Herzegowinas eher fördert als lindert.

In den vergangenen Jahren hat der illegale Bau von Kirchen und Moscheen (häufig auf im jüngsten Krieg erobertem Boden) zu Spannungen zwischen den drei konstitutiven Völkern des Landes (den überwiegend muslimischen Bosniaken, den hauptsächlich serbisch-orthodoxen Serben und den meist katholischen Kroaten) beigetragen.

Mehr…

Dr. Christina Catherine Krause | christina.krause@kasbih.com

-----

Die Bemühungen der chinesischen Regierung zum Schutz der Rechte und Interessen der Wanderarbeiter

6. Juni 2008 in Shanghai

Immer mehr Menschen aus den armen Regionen Chinas treibt es in die boomenden Großstädte, wo sie zu niedrigen Löhnen und oft unter unwürdigen Bedingungen arbeiten.

Die Regierung in Peking hat die enorme Zuwanderung als Problem erkannt und unternimmt erste Schritte, um die Rechte und Interessen der Wanderarbeiter zu schützen. Mit diesem chinesisch-deutschen Expertengespräch will die KAS die wissenschaftliche Diskussion über die innerchinesische Migration fördern. Ziel ist es, Lösungsansätze zu erarbeiten und diese für die Politikberatung in China zur Verfügung zu stellen.

Mehr…

Thomas Awe | Shanghai@Kaschina.com

-----

Kinderheiraten im Senegal.

Comic gegen Kinderrechtsverletzungen

Das KAS-Büro in Dakar unterstützt mit der aktuellen Nummer der Comic-Reihe Afrique Citoyenne eine Sensibilisierungskampagne gegen Kinderheiraten im Senegal. Die Broschüren werden an Schulen sowie an einheimische Jugend-, Frauen- und Menschenrechtsorganisationen verteilt, die gegen die Tradition der Kinderheirat vorgehen.

In dem westafrikanischen Land werden auch heute noch Mädchen im Alter von zwölf, dreizehn Jahren verheiratet, häufig an wesentlich ältere Partner und oft als Zweit- oder Drittfrau. Die Mädchen leiden unter den psychischen und physischen Folgen und müssen ihre Schulausbildung abbrechen.

Mehr…

Dr. Ute Gierczynski-Bocandé | buero@kas-dakar.de

-----

Neuerscheinungen

Tipps und Tricks der US-Wahlkämpfer

Amerikanische Profis setzen heute auf Negative Campaigning, Online-Fundraising und Micro-Targeting. Welches die drei „magischen Faktoren“ sind, worauf Wechselwähler ansprechen und vieles mehr erfahren Sie in der ausführlichen Online-Dokumentation zu unserer 6. internationalen Konferenz für Politische Kommunikation.

Viele Texte zum Herunterladen (PDF) und Interviews (mp3 | englisch) mit Nathan Wilcox zur Bedeutung des Online-Wahlkampfs in den U.S.A. und Jason Stanford über die Grundlagen des Negative Campaigning hat unsere Online-Redaktion für Sie zusammengestellt.

Mehr…

-----

Politische, wirtschaftliche und soziale Entwicklungen in Lateinamerika

Aus dem aktuellen Heft der Auslandsinformationen: Mexiko: Reformer und Betonköpfe | Guatemala: Die Hoffnung stirbt zuletzt | Eskalation und Spontanverbrüderung in den Anden. Die Region im Dilemma zwischen antiterroristischem Kampf und caudillistischen Konfrontationen | Der „Friedensstifter" aus Venezuela. Innenpolitische Motive für außenpolitische Eskalation | Brasiliens Boom

Zu den Downloads...

-----

Herausforderung internationaler Terrorismus

Zu diesem Thema schreiben unter anderem Otto Depenheuer, Hermann Lübbe, Klaus Stern, Hans-Peter Schwarz und Eckart Werthebach in der Juni-Ausgabe der Politischen Meinung. Vorab bieten wir als Leseprobe eine Analyse von Günther Nonnenmacher zu den „Terrornetzen im religiösen Gewand“.

Zum Download…

-----

KAS-Demokratiereport 2008: Media and Democracy

Wie es weltweit um die freie Berichterstattung bestellt ist, untersucht der aktuelle Report anhand von ausgewählten Ländern. Neben vielen Staaten, in denen Zensur gängige Praxis ist, verzeichnet zum Beispiel Thailand einen starken Anstieg der Medienfreiheit.

Eine Online-Dokumentation fasst die wichtigsten Ergebnisse der Tagung zusammen. Der vollständige Report 2008 erscheint im Sommer dieses Jahres.

Mehr...

-----

Der Kampf gegen die Straflosigkeit setzt sich fort

Jean-Pierre Bemba, der Präsident des Mouvement de Libération du Congo (MLC), wurde am 24. Mai 2008 überraschend von der belgischen Polizei in Brüssel verhaftet. In den nächsten Wochen wird der kongolesische Oppositionspolitiker an den Internationalen Strafgerichtshof ausgeliefert, wo er sich wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantworten muss. Bemba flüchtete 2006 ins Exil nach Europa, um der Strafverfolgung in seiner Heimat zu entgehen.

Über die Auswirkungen auf die Regierung Joseph Kabilas in der DR Kongo und die Situation in dem zentralafrikanischen Land berichtet die KAS-Außenstellenleiterin in Kinshasa, Andrea Ostheimer.

Mehr…

-----

Parteien und Parteienkooperationen der KAS in Lateinamerika

Die Broschüre enthält Beiträge von KAS-Auslandsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern über aktuelle Entwicklungen der Parteien sowie über die Aktivitäten der Stiftung im Bereich der Parteienförderung in Lateinamerika.

Mehr…

-----

Zur Reform der föderalen Finanzverfassung in Deutschland.

Perspektiven für die Föderalismusreform II im Spiegel internationaler Erfahrungen

Experten aus Wissenschaft und Praxis haben die Möglichkeiten einer „Neuordnung der Finanzbeziehungen im deutschen Bundesstaat“ auf einer gemeinsamen Tagung der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Bertelsmann Stiftung und des Europäischen Zentrums für Föderalismus-Forschung Tübingen im September 2007 analysiert. Der Band fasst die Ergebnisse zusammen und will damit zur aktuellen politischen und öffentlichen Diskussion beitragen. (Schriftenreihe des Europäischen Zentrums für Föderalismus-Forschung, Band 31)

Mehr…

-----

In eigener Sache

Ben-Gurion-Universität würdigt die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung

Im Jahr des 60. Jubiläums der Staatsgründung Israels ehrte die Ben-Gurion-Gesellschaft die langjährige Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung: Am 25. Mai 2008 wurde die Stiftung in die Ben-Gurion-Ehrentafel an der gleichnamigen Universität eingetragen.

Die zehnjährige Kooperation beider Institutionen konzentriert sich auf das Verhältnis von Israel zur EU und die Förderung von Beduinen in Israel.

Mehr…

Dr. Lars Hänsel | office@kasisrael.org

-----

Neuer Koordinator für Außen- und Sicherheitspolitik

Dr. Patrick Keller ist neuer Koordinator für Außen- und Sicherheitspolitik in der Hauptabteilung Politik und Beratung. Nach seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politik und Zeitgeschichte der Universität Bonn mit Arbeiten zum Neokonservatismus und zur amerikanischen Außenpolitik trat er am 5. Mai 2008 die Nachfolge von Karl-Heinz Kamp, der inzwischen Research Director am NATO Defense College in Rom ist, an.

Dr. Patrick Keller | Patrick.Keller@kas.de

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Wilhelm Staudacher, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland