Newsletter

KAS-Newsletter Mai 4/2008

Aus dem Inhalt: Aktivitäten zu Lateinamerika, Gewinner des Lokaljournalistenpreises, Begleitprogramm zum Deutschen Katholikentag, Kommunikation im Präsidentschaftswahlkampf in den USA, Neuerscheinungen im In- und Ausland, Initiative "Exzellenz für Familien", Arbeitskreis "Menschen mit Behinderung"

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aus Anlass des EU-Lateinamerikagipfels in Lima im Mai 2008 stellen wir Ihnen in dieser Ausgabe unser Engagement in Lateinamerika vor. Die populistischen und autoritären Strömungen auf dem Kontinent beurteilen wir als äußerst besorgniserregend. Daher gilt es für uns jetzt, die demokratischen Regierungen zu unterstützen und das Engagement zusammen mit unseren Partnern in dieser Region zu stärken.

In unserem Internetportal haben wir viel Material für Sie zusammengestellt, darunter aktuelle Länderberichte wie der von Peter Fischer-Bollin, Leiter unseres Regionalprogramms „Regionale Ordnungspolitik Lateinamerika“, zur Wahl von Ex-Bischof Fernando Lugo zum Präsidenten Paraguays.

Darüber hinaus geben wir die Gewinner unseres Lokaljournalistenpreises bekannt. Unter den 430 Einsendungen kürte die Jury das Hamburger Abendblatt zum Sieger. Mehr dazu weiter unten in diesem Newsletter.

Mit besten Grüßen und guten Wünschen für einen sonnigen Mai

Ihre

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

Aktivitäten der KAS zum EU-Lateinamerika-Gipfel in Lima am 16. und 17. Mai 2008

Lateinamerika macht in den letzten Jahren eher durch Populismus und ungelöste soziale Probleme denn durch demokratische und wirtschaftliche Stabilität von sich reden. Dieses Bild stimmt nicht flächendeckend. Die Konrad-Adenauer-Stiftung will mit ihren Aktivitäten zu einer differenzierten Sicht beitragen.

Interview mit Hans Blomeier

Der KAS-Teamleiter Lateinamerika begründet, warum Europa sich intensiver um Lateinamerika kümmern muss, und schildert das große Engagement der KAS auf dem Kontinent.

Zum Interview…

Online Portal

Umfassend informieren wir über die Veranstaltungen und Publikationen zum Thema Lateinamerika.

Zum Portal…

Deutschland, Europa und Lateinamerika.

Eine gemeinsame Zukunft partnerschaftlich gestalten!

8. Mai 2008 in Berlin

Die Teilnehmer dieses Forums diskutieren, wie die globalen Herausforderungen ausgehend von gemeinsamen Wertvorstellungen gemeistert werden können.

Unter den Referenten sind Bundeskanzlerin Angela Merkel, EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner, Volker Kauder MdB sowie Vorsitzenden der christlich-demokratischen Parteien aus Mexiko und Chile.

Mehr…

Reinhard Willig | Reinhard.Willig@kas.de

-----

Aktivitäten in Deutschland

Hamburger Abendblatt gewinnt den Deutschen Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung

Mit dem ersten Preis des KAS-Lokaljournalistenpreises zeichnete die Jury die redaktionelle Gesamtleistung des Hamburger Abendblattes aus und würdigt die 51-teilige Stadtteilserie „Hamburg lebenswert“ als herausragend.

Den zweiten Preis teilen sich die Badische Zeitung für die Haushaltsserie „Freiburger Diätplan“ und die Freie Presse in Zwickau für ihre Serie zur Kreisreform. Die Jury lobt, dass beide Zeitungen es geschafft haben, ein recht trockenes und kompliziertes Thema leserfreundlich zu präsentieren.

Welche Redaktionen die weiteren Preise errungen haben, lesen Sie in unserem Internetangebot. Insgesamt wurden 13 Preise vergeben, darunter die Auszeichnungen in den Katergorien Investigativer Journalismus, Leser-Blatt-Bindung und Text-Bild-Komposition.

Der Preis wird am 25. August in Hamburg, dem Ort des ersten Preisträgers, verliehen.

Mehr…

Susanne Kophal | Susanne.Kophal@kas.de

-----

„Kultur humanisiert den Alltag“

Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2008 an Ralf Rothmann

18. Mai 2008 in Weimar

Mit einer Feierstunde im Musikgymnasium Schloss Belvedere würdigt die KAS den Träger ihres Literaturpreises 2008. Matthias Hartmann, Künstlerischer Direktor des Schauspielhauses Zürich und designierter Leiter des Wiener Burgtheaters, und Thomas Oberender, Leiter des Schauspiels der Salzburger Festspiele, halten Laudationes auf den 1953 in Schleswig geborenen, im Ruhrgebiet aufgewachsenen und seit 1976 in Berlin lebenden Autor (zuletzt erschienen der Roman „Milch und Kohle“ und der Erzählungsband „Rehe am Meer“).

Mehr…

Prof. Dr. Michael Braun | Michael.Braun@kas.de

-----

KAS-Begleitprogramm zum 97. Deutscher Katholikentag

21. bis 25. Mai 2008 in Osnabrück

Unter dem Leitgedanken „Du führst uns hinaus ins Weite“ thematisiert der Katholikentag Zukunftsgestaltung in Kirche und Gesellschaft und setzt damit einen klaren politischen Akzent. Diesen Aspekt greift die KAS in ihrem Begleitprogramm auf und diskutiert, welche Bedeutung der Glaube für Politiker bei konkreten Entscheidungen haben kann.

Am 22. Mai 2008 laden wir zu einem Empfang mit Professor Norbert Lammert, Bundestagspräsident und KAS-Vorstandsmitglied, sowie dem Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Professor Hans Joachim Meyer, Ministerpräsidenten Christian Wulff und dem Generalvikar von Osnabrück Theo Paul.

Am 23. Mai 2008 geht es in einem Gespräch mit Persönlichkeiten aus Politik und Kirche darum, wie Menschen die Globalisierung erleben. Die Erfahrung von Weite empfinden viele nicht als Chance, sondern auch als Bedrohung und Unsicherheit.

Zu beiden Veranstaltungen ist eine persönliche Einladung erforderlich.

Weitere Informationen, Veranstaltungshinweise und Publikationen bietet das Online-Portal zum Katholikentag:

Zum Portal…

Dr. Karlies Abmeier | Karlies.Abmeier@kas.de

-----

Kommunikation im Präsidentschaftswahlkampf in den USA

18. bis 19. Mai 2008 in Berlin

Berater und Wissenschaftler berichten aus dem Wahlkampf in den USA. Es geht um Methoden und Strategien für den Erfolg: Negative Campaigning, Wahlverhalten von Frauen, Targeting und Fund-Raising u.a. Themen. Es handelt sich um die 6. Internationale Konferenz für Politische Kommunikation der KAS.

Mehr…

Christian Schnee | Christian.Schnee@kas.de

-----

Die politische Umsetzung der Sozialen Marktwirtschaft durch Ludwig Erhard und Alfred Müller-Armack

20. Mai 2008 in Berlin

Professor Michael Hüther, Direktor und Mitglied des Präsidiums des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, beleuchtet die theoretischen Wurzeln der Sozialen Marktwirtschaft im Hinblick auf die politische Umsetzung und ihre Relevanz für die heutige Wirtschaftspolitik. Die Vorlesung setzt die Reihe „Soziale Marktwirtschaft – Damals und Heute“ fort.

Mehr…

Christina Langhorst | Christina.Langhorst@kas.de

-----

Aus den Regionen

Die Deutschlandpolitik von 1982 bis 1990

29. Mai 2008 in Sankt Augustin

Die Herstellung der deutschen Einheit im Jahr 1990 war ohne Zweifel der Höhepunkt von Helmut Kohls politischer Karriere. Ziel dieser Veranstaltung der Reihe „Die Ära Kohl im Gespräch“ ist es, die Entwicklung bis zur Wiedervereinigung nachzuvollziehen und zu bewerten. An der Diskussion nehmen unter anderem der Bundestagspräsident a.D. Philipp Jenniger und die ehemalige Bundesministerin Dorothee Wilms teil.

Mehr...

Dr. Günter Buchstab | Guenter.Buchstab@kas.de

-----

MADE IN GERMANY.

Von der WertSchöpfung

Ausstellung bis zum 30. Mai 2008 in Berlin

Die Fotoserie „Made in Germany“ zeigt Werke der Autorin und Regisseurin Philine von Sell zum Wirtschaftsstandort Deutschland. Aufgenommen in den Fertigungsstätten deutscher Unternehmen zeigen die Aufnahmen „das industrielle Herz Deutschlands“ in ungewöhnlicher Perspektive und voller Ästethik. Einen Vorgeschmack auf die Ausstellung geben die Fotos auf unserer Webseite.

Mehr…

Dr. Hans-Jörg Clement | Hans-Joerg.Clement@kas.de

-----

Erhards „Wirtschaftswunder“

60 Jahre Währungsreform und Soziale Marktwirtschaft

23. bis 25. Mai 2008 in Wesseling

In diesem Jahr feiert Deutschland das 60. Jubiläum der Währungsreform. Der 21. Juni 1948 gilt als Geburtsstunde der Sozialen Marktwirtschaft. Aus diesem Anlass fragen wir nach den Ursachen für das Gelingen dieses Modells in Deutschland und ob dieser Erfolg heute wiederholbar ist. Gemeinsam mit dem ehemaligen Bundesbankpräsidenten Professor Hans Tietmeyer, der FAZ-Wirtschaftsredakteurin Heike Göbel und dem Vorstandsmitglied der Bundesbank Hans Reckers diskutieren wir die Zusammenhänge zwischen guter Wirtschaftspolitik und dem „Wohlstand für alle“.

Mehr…

Dr. Martin Reuber | Martin.Reuber@kas.de

Internationale Zusammenarbeit

Begegnung junger Theologen

30. Mai bis 1. Juni 2008 in Foca

Junge Studierende der römisch-katholischen, serbisch-orthodoxen und islamischen Theologie sollen bei diesem Seminar, in dem es um Fragen nach der Entstehung der Welt geht, erste Erfahrungen im interreligiösen Dialog sammeln.

Mit diesem Projekt leistet die KAS seit drei Jahren einen Beitrag zum Abbau von interethnischen Spannungen, die dreizehn Jahre nach dem Krieg noch stark sind.

Mehr…

Dr. Christina Catherine Krause | Christina.Krause@kasbih.com

-----

Buchvorstellung im neuen Büro der KAS in Namibia

In Anwesenheit des Deutschen Botschafters hat der stellvertretende Vorsitzende der KAS und Bundestagspräsident, Professor Norbert Lammert, die neuen Räume der Stiftung in Windhuk eröffnet. Die KAS ist seit 1989 in Namibia und koordiniert von hier aus auch ihr Engagement in Angola.

Zusammen mit Peter Shivute, Chief Justice of Namibia, stellte Lammert anschließend die jüngste Publikation der Außenstelle vor: „Human Rights and the Rule of Law in Namibia“. Lammert unterstrich die Bedeutung dieses Projekts. Er verwies in seiner Rede auf die Unabhängigkeit der Judikative, die ein zentrales und unabdingbares Element demokratischer und rechtsstaatlicher Gesellschaften sei. Zugleich wies er auf die Singularität politischer Stiftungen und deren besonderes Mandat zur Förderung von Demokratie hin.

Mehr…

Dr. Dr. Anton Bösl | info@kas-namibia.org

-----

Rolle und Verantwortung der Medien in der Demokratie

28. Mai 2008 in Nigeria

Nach Jahrzehnten der Militärherrschaft ist Nigeria auf dem Wege, seine Demokratie zu festigen. Die Wahlen 2007 waren zwar mit erheblichen Makeln behaftet, haben aber nicht zu Auseinandersetzungen wie kürzlich in Kenia geführt. Oft genug heizen Massenmedien durch eine sensationslüsterne Berichterstattung derartige Konflikte erst richtig an. Freiheit der Medien ist in einer Demokratie zwar unentbehrlich, reicht allein aber nicht aus: Verantwortungsbewusstsein und inhaltliche Qualität dürfen bei der Berichterstattung nicht zu kurz kommen.

Dies will die Veranstaltung vermitteln. Einer der Hauptredner ist der Intendant der Deutschen Welle Erik Bettermann, der u. a. das neue Programm "Learning by Ear" vorstellen wird.

Mehr…

Dr. habil. Klaus Pähler | klauspaehler@gmx.com

-----

Neuer Informationsdienst des KAS-Büro in Indien

Der indische Subkontinent ist auf dem Weg zur Wirtschaftsweltmacht und damit ein Akteur, ohne den der notwendige globale wirtschafts- und sozialpolitische Strukturwandel nicht zu vollziehen ist. Welche Themen die KAS-Aktivitäten in diesem wichtigen Land bestimmen, lesen Sie im neuen Newsletter der Außenstelle. Er gibt darüber hinaus einen Rückblick auf vierzig Jahre entwicklungspolitische Zusammenarbeit in New Delhi.

Mehr…

Joerg Wolff | wolff@kas-india.com

-----

Neuerscheinungen

Soziale Marktwirtschaft verständlich dargestellt

Zur Verbreitung des Konzepts der „Sozialen Marktwirtschaft“ im arabischen Raum veröffentlicht das KAS-Regionalprogramm Nahost/Mittelmeer den Leitfaden „Soziale Marktwirtschaft und die internationale Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung“. Wir bieten den Leitfaden in arabischer, englischer und französischer Sprache an.

Zum Download...

-----

Bildung als Handlungsfeld kommunaler Integrationspolitik

Anhand fünf ausgewählter Beispiele gelungener Integrationsprojekte im Bildungsbereich wird die Bedeutung von Bildung als zentrales Handlungsfeld kommunaler Integrationspolitik hervorgehoben. Die vorgestellten Projekte zeigen, wie unterschiedlich die Herausforderungen und die Herangehensweisen in den einzelnen Kommunen sind.

Mehr…

-----

Globalisierung und Recht

Dokumentation der Beiträge der 2. Berliner Rechtspolitischen Konferenz vom November 2007.

Zum Download…

-----

Jüdische Soldaten in deutschen Armeen

Rückblick und aktuelle Situation

Dokumentation der Beiträge der gleichnamigen Veranstaltung der KAS, des Zentralrats der Juden in Deutschland und des Bundes jüdischer Soldaten (RjF) vom November 2007.

Zum Downlaod…

-----

Elitenkooperation und Entwicklungszusammenarbeit

Seit den Anfängen der internationalen Zusammenarbeit der Adenauer-Stiftung in den 1960er Jahren gehört sowohl die Förderung von jungen Menschen, die zur Elite von Morgen gehören könnten, als auch die ausgewählte Kooperation mit Repräsentanten der bestehenden Elite in Entwicklungsländern zu den zentralen Aufgaben der KAS. Die Studie zeigt die Herausforderungen und Möglichkeiten der Elitenkooperation in der Entwicklungszusammenarbeit.

Mehr...

-----

Online-Dokumentationen

Kommunales Wahllexikon

Die Online-Publikation enthält die Kommunalwahlergebnisse (Stand: März 2008) der Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern sowie der Landkreise in ganz Deutschland (Materialien für die Arbeit vor Ort, Nr. 30).

Zum Download…

-----

60 Jahre Israel

Die Reden von Israels Außenministerin Tzipi Livni und Oppositionsführer Benjamin Netanjahu bildeten die Höhepunkte einer Veranstaltung des KAS-Büros Jerusalem am 26. März 2008. Die Onlinepublikation fasst die Beiträge zusammen. Die Rede der Ministerin präsentieren wir zudem als Video-Mitschnitt.

Mehr…

Die Rede von Avi Primor stand im Mittelpunkt bei einer Veranstaltung zum 60. Jahrestag der Gründung Israels vom 22. April 2008 in Berlin. Der frühere israelische Botschafter in Deutschland ist Direktor des Zentrums für Europäische Studien in Herzliya.

Mehr…

-----

In eigener Sache

Jahrestagung der Altstipendiaten 2008

22. bis 25. Mai 2008 in Königswinter

„Herausforderungen an das Europa des 21. Jahrhunderts“ lautet der Titel des hochkarätig besetzten Symposions, das im Mittelpunkt des diesjährigen Jahrestreffens unserer Altstipendiaten steht. Darüber hinaus bietet das Programm Einblicke in die Geschichte, Gegenwart, Wirtschaft und Kultur einer Region, die eng verbunden ist mit dem politischen Wirken Konrad Adenauers und der politischen Nachkriegsgeschichte Deutschlands. Das Land Nordrhein-Westfalen wird durch die Minister Andreas Krautscheid und Professor Andreas Pinkwart vertreten, die Stiftung durch ihren Generalsekretär Wilhelm Staudacher. Kulturell-künstlerischer Höhepunkt ist das Konzert des Kammerorchesters der KAS-Begabtenförderung.

Dr. Wolfgang-Michael Böttcher | Wolfgang-Michael.Boettcher@kas.de

-----

KAS-Initiative „Exzellenz für Familien“

„Das hohe Ansehen der Konrad-Adenauer-Stiftung strahlt unmittelbar auf die ausgezeichneten Kommunen aus“, freute sich Peter Igel, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung in Kaufbeuren. Die bayerische Stadt zählt ihrem Projekt „Eigenheimzulagen für junge Eltern“ zu den Geehrten der „KAS-Qualitätsoffensive in Städten und Gemeinden 2007“, mit der die Stiftung Familienunterstützung auf kommunaler Ebene würdigt.

Auch in Zukunft wollen wir wieder vorbildliche Kindergärten, Schulen und Projekte auszeichnen. Worum es dabei genau geht, fasst eine kleine Broschüre zusammen. Wenn Sie unsere Aktion gut finden und unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihr Engagement.

Zum Download…

Elisabeth Hoffmann | Elisabeth.Hoffmann@kas.de

-----

KAS-Arbeitskreis „Menschen mit Behinderung“

16. bis 18. Mai 2008 in Köln

Der geplante Arbeitskreis versteht sich als Forum, in dem Probleme, mit denen sich Menschen mit Behinderungen konfrontiert sehen, besprochen werden können. Die Schwierigkeiten und Lösungsansätze sollen an die Verantwortlichen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene weitergegeben werden.

Wer zur konstruktiven Mitarbeit in diesem Gremium bereit ist, ist herzlich willkommen.

Auskunft erteilt der Verantwortliche des Arbeitskreises Benjamin Thomas. Ihr Ansprechpartner in der KAS ist Rolf Kuypers.

Benjamin.Daniel.Thomas@web.de | Rolf.Kuypers@kas.de

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland