Newsletter

März 2/2008

Aus dem Inhalt: KAS-Literaturpreis 2008, Marktwirtschaft und Ethik, Russland hat gewählt, Nach dem Abkommen von Goma - Hoffnung auf Frieden im Ostkongo?, Olympia 2008: Die Welt blickt auf China, Neuerscheinungen: "Eltern unter Druck" und mehr

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Vater oder Mutter zu sein ist anspruchsvoller denn je. Warum Elternschaft in Deutschland so schwierig ist, zeigen die Ergebnisse der KAS-Studie „Eltern unter Druck“. Die Untersuchung wurde gestern der Öffentlichkeit präsentiert und findet große Beachtung in den Medien. Presse, Rundfunk und Fernsehen berichten, in Internet-Blogs diskutieren Betroffene. Lesen Sie mehr dazu in der Rubrik Neuerscheinungen.

Der KAS-Literaturpreisträger 2008 heißt Ralf Rothmann. Der mit etlichen Preisen ausgezeichnete Autor blickt auf eine erstaunliche Entwicklung zurück: Rothmann wuchs im Ruhrgebiet auf, erlernte nach dem Besuch der Volks- und Handelsschule das Maurerhandwerk. In diesem Beruf arbeitete er mehrere Jahre, danach als Drucker, Krankenpfleger und Koch.

Wie der Ich-Erzähler in seinem Ruhrpott-Roman „Milch und Kohle“ entwickelte sich Rothmann aus dem Milieu des Reviers heraus zum Schriftsteller. In seinen Werken verbindet er Erlebtes mit Erfundenem, poetisch und realistisch zugleich.

Mehr über den Preisträger lesen Sie in diesem Newsletter und in unserem Internet-Angebot.

Mit besten Grüßen

Ihre

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

Aktivitäten in Deutschland

„Kultur humanisiert den Alltag“

Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2008 an Ralf Rothmann

Ralf Rothmann wurde am 10. Mai 1953 in Schleswig geboren, er wuchs im Ruhrgebiet auf und lebt seit 1976 in Berlin. Mit ihrem diesjährigen Literaturpreis zeichnet die KAS die bisherigen Werke des Autors aus.

Die Jury hebt unter anderem Rothmanns große erzählerische Empathie für soziale Lebenswelten hervor und seine Überzeugung, dass „Kultur den Alltag humanisiert". Einige von Rothmanns Romanen spielen im Ruhrgebiet, darunter „Stier“ und „Milch und Kohle“, andere Werke haben Berlin als Schauplatz, zum Beispiel „Flieh, mein Freund“, 1998, und „Rehe am Meer“, 2006.

Mehr zu Werk und Werdegang des Preisträgers…

Prof. Dr. Michael Braun | Michael.Braun@kas.de

-----

„Gerechtigkeit erhöht ein Volk“

Forum: Christ und Politik

10. und 11. März 2008 in Berlin

Der Sozialstaat ist ein System, das soziale Sicherheit garantiert und soziale Gerechtigkeit anstrebt. Aber wie gerecht ist unsere Gesellschaft? Welche Verantwortung trägt dabei der einzelne Christ? Und wie kann er einen Beitrag leisten? Um diese und andere Fragen geht es bei der Gemeinschaftsveranstaltung der KAS und der Deutschen Evangelischen Allianz. Referenten sind unter anderem Thomas de Maizière, Katrin Göring-Eckardt und Hermann Gröhe. Theologen, Politiker und Vertreter von Hilfsorganisationen bestreiten weitere Vorträge und diskutieren auf dem Podium.

Zum Programm…

Dr. Karlies Abmeier | Karlies.Abmeier@kas.de

Anja.Siebert | Anja.Siebert@kas.de

-----

Marktwirtschaft und Ethik.

Unternehmer in der Verantwortung

17. März 2008 in Berlin

Die aktuelle Diskussion beweist: Die Entscheidungen und die Wahrnehmung von Unternehmern und Managern sind von großer Bedeutung für das Ansehen der deutschen Wirtschaft. Mit diesem zweiten gemeinsamen Werteforum wollen Wirtschaftsrat und Konrad-Adenauer-Stiftung die Frage nach der Verantwortung der Unternehmer für eine gerechte Gesellschaft erörtern. Ein Thema, das – 60 Jahre nach Wilhelm Röpke und den Anfängen der Sozialen Marktwirtschaft – für die Zukunftsfähigkeit unserer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung von ungebrochener Bedeutung ist. Zu den Referenten zählen Professor Nikolaus Schweickart, Bischof Wolfgang Huber und Professor Kurt J. Lauk.

Zum Programm…

Matthias Schäfer | Matthias.Schaefer@kas.de

-----

Mit Argumenten gegen rechtsextreme Positionen

13. März 2008 in Berlin | 17. März 2008 in Bonn

Dem Rechtsextremismus in Deutschland begegnet die Konrad-Adenauer-Stiftung auf vielfältige Weise: Mit Seminaren der politischen Bildung sowie mit Analysen und Studien setzt sie auf Information und Aufklärung. Ziel ist es, die Bürger zur argumentativen Auseinandersetzung mit Demokratiegegnern Rand zu befähigen und gegen rechtsextreme Positionen zu immunisieren.

Über die Maßnahmen, mit denen die Bereiche „Politik und Beratung“ und „Politische Bildung“ ihr Engagement gegen den Rechtsextremismus verstärken, informieren zwei Pressekonferenzen in Berlin und in Bonn. Weitere Informationen dazu finden Sie in Kürze auf www.kas.de. Klicken Sie auf Service und Pressemitteilungen.

Zu den Pressemitteilungen…

Uta Hellweg | Uta.Hellweg@kas.de

-----

Vernissage zur Ausstellung mit Werken von Dimitris Tzamouranis

19. März 2008 in Berlin

Die Stiftung freut sich, diese Ausstellung des jungen griechischen Künstlers anzukündigen. Die Schau präsentiert auch neue, bisher nicht gezeigte Bilder.

Tzamouranis, 1967 in Kalamata geboren, lebt und arbeitet seit 1990 in Berlin. Seine Werke waren mehrfach national und international zu sehen und haben Eingang in wichtige Sammlungen gefunden. Seine psychologisch aufgeladene, figurative Malerei ist dem magischen Realismus zuzuordnen. Die Ausstellung dauert bis zum 18. April 2008.

Zu weiteren Informationen...

Dr. Hans-Jörg Clement | Hans-Joerg.Clement@kas.de

-----

Nach dem Abkommen von Goma.

Hoffnung auf Frieden im Ostkongo?

10. März 2008 in Berlin

Am 23. Januar 2008 ging die Friedenskonferenz in Goma im Ostkongo, bei der die kongolesische Regierung mit Rebellengruppen verhandelte, mit einer so genannten "Verpflichtungserklärung" und einem Waffenstillstand zu Ende. Die Veranstaltung informiert über Ergebnisse der Friedenskonferenz und geht auf die Rolle der Nachbarländer in dem Konflikt ein.

Zu weiteren Informationen und zum Programm…

Annette Schwarzbauer | Annette.Schwarzbauer@kas.de

-----

Internationale Zusammenarbeit

Der Journalismus als Stütze der repräsentativen Demokratie .

Der Lokaljournalistenpreis der KAS Prag

7. März 2008 in Pilsen

Zum vierten Mal verleiht die Konrad-Adenauer-Stiftung in Tschechien den Lokaljournalistenpreis an einen Journalisten, der sich im lokalen Bereich besonders durch seine Berichterstattung ausgezeichnet hat. Aus Anlass der Preisverleihung bietet die KAS drei Workshops an, bei denen tschechische Lokaljournalisten sich mit deutschen Kollegen austauschen können.

Mehr…

Dr. Hubert Gehring | kasprag@kasprag.cz

-----

Olympia 2008: Die Welt blickt auf China

29. März 2008 in Peking

Im August 2008 finden in China die olympischen Sommerspiele statt. Die Konrad-Adenauer-Stiftung Peking nimmt dies zum Anlass, zusammen mit dem Beijing Olympic Economy Research Institute über die Auswirkungen der Olympiade auf China jenseits des Sports zu diskutieren. Welche Implikationen haben die „Green Olympics“ auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit in China? Ergeben sich aus der Olympiade gar Chancen für eine Liberalisierung und Pluralisierung des Landes?

Zum Programm...

Winfried Jung | kaschina@public3.bta.net.cn

-----

Die KAS berät bei Reformen der parlamentarischen Geschäftsordnung in Kolumbien

1. bis 5. März 2008 in Bogotá

In Kolumbien stehen im Jahr 2008 innenpolitische Reformen an, bei denen es um die effizientere Arbeitsweise des Parlaments (Ley 5a) sowie Reformen des Parteien- und Wahlgesetzes geht. Auf Anfrage von Regierung und Parlament ist die Konrad-Adenauer-Stiftung bei diesen Prozessen als Beraterin tätig.

In diesem Zusammenhang reist der deutsche Verfassungsrechtler Professor Matthias Herdegen, Universität Bonn, im März nach Kolumbien, um das dortige Parlament zu beraten. In einem Vortrag in der Universidad de los Andes über politische Reformen in Kolumbien und Erfahrungsbeispiele aus Deutschland wird Herdegen seine Ansichten auch einer größeren Öffentlichkeit darlegen.

Mehr…

Dr. Carsten Wieland | Carsten.Wieland@kas.org.co

-----

Neuerscheinungen

Eltern unter Druck

Eltern sind der Schlüssel aller Erziehungsprozesse. Doch über Eltern wissen wir kaum etwas. Daher hat die Konrad-Adenauer-Stiftung das Forschungsinstitut Sinus Sociovision beauftragt, eine wissenschaftliche Studie zur Situation der Eltern durchzuführen. Zentrales Anliegen ist es, der Lebensrealität von Eltern in der familienpolitischen Diskussion einen größeren Stellenwert einzuräumen. Die Ergebnisse sind in dem Buch „Eltern unter Druck. Selbstverständnisse, Befindlichkeiten und Bedürfnisse von Eltern in verschiedenen Lebenswelten“ veröffentlicht (Verlag Lucius & Lucius, ISBN 978-3-8282-0424-9, 29,80 Euro).

Weitere Informationen und Inhaltsverzeichnis…

Christine Henry-Huthmacher | Christine.Henry-Huthmacher@kas.de

-----

Neuer Reiseführer:

Cadenabbia und der Comer See

Der reichbebilderte Band, den die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem Merian Verlag Anfang 2008 herausgegeben hat, erzählt aus der Geschichte des Sees und ergründet seine Faszination. Das Buch schildert Adenauers Aufenthalte in Cadenabbia und lässt Zeitzeugen zu Wort kommen. Es bietet Informationen über die Villa La Collina als Tagungszentrum und Urlaubsdomizil und blättert die vielfältigen touristischen Reize des Comer Sees und seiner Umgebung auf. Ob auf Adenauers Spuren oder auf eigene Faust – der Lago di Como ist eine Reise wert.

Der Reiseführer kostet 15 Euro und ist exklusiv zu beziehen über die Konrad-Adenauer-Stiftung:

Kristina Thiele | Kristina.Thiele@kas.de | 0 22 41/246 25 30

Zur Leseprobe...

-----

Bundeskanzlerin Angela Merkel skizziert Ordnungsbild der Globalisierung

„Unsere Wertvorstellungen dürfen nicht an unseren Grenzen oder den Grenzen der Europäischen Gemeinschaft enden“, forderte Angela Merkel in Berlin bei unserem internationalen Symposium „Das Gemeinwohl in einer globalisierten Welt".

Einen Mitschnitt der Rede der Bundeskanzlerin und weitere Vorträge der in der Presse vielbeachteten Veranstaltung vom 15. Februar 2008 präsentieren wir in einer Online-Publikation.

Mehr…

-----

Russlands Außenpolitik

In der Sammelrezension stellt Aschot Manutscharjan Bücher aus den Jahren 2005 bis 2007 zur russischen Außenpolitik unter Präsident Putin vor (Auslandsinformationen 1/2008).

Zum Download…

-----

Die Politische Meinung:

Demokratie in Deutschland

Mit den Grundlagen der Demokratie in Deutschland befasst sich die März-Ausgabe der Politischen Meinung. Beiträge von Wolfgang Schäuble, Otto Depenheuer, Hermann Schäfer, Stefan Deges und Manfred Funke thematisieren Aspekte wie die Intentionen des Grundgesetzes, Wertevoraussetzungen, Grundlagen der Sozialen Marktwirtschaft sowie die Herausforderungen der Demokratie durch den internationalen Terrorismus. Den Beitrag zur „Macht der Medien als Herausforderung der Demokratie“ von Wolfgang Bergsdorf veröffentlichen wir vorab im Internet.

Zur Leseprobe…

-----

Die Lage der irakischen Christen.

Herausforderungen und Handlungsoptionen für die Nachbarstaaten und die Internationale Gemeinschaft"

Die Lage der Christen im Irak ist dramatisch, doch gerade in Europa ist nur wenig darüber bekannt. Aus diesem Grund hat sich die Konrad-Adenauer-Stiftung diesem Thema mit einer Veranstaltung am 11. Februar 2008 zugewandt.

Alle an der Diskussion Beteiligten waren sich einig: Den irakischen Christen muss schnell geholfen werden. Wie diese Hilfe konkret aussehen kann, muss nun die Politik beraten.

Zu den Statements…

-----

Die türkische Außenpolitik und die deutsch-türkischen Beziehungen

Die Integration der Türken in Deutschland und die Aufnahme der Türkei in die EU sind Themen, die in der deutschen Debatte eng miteinander verwoben sind. Doch auch in der Türkei wird immer stärker wahrgenommen, dass türkische Parallelgesellschaften in Europa dem Beitrittsersuchen Ankaras abträglich sind. Eine Diskussionsveranstaltung am 23. Januar 2008 über die Außenpolitik der Republik Türkei mit deutschen und türkischen Experten, darunter Thomas Kossendey MdB und Egemen Bağış, außenpolitischer Berater von Ministerpräsident Erdoğan, lockte über 300 Teilnehmer in die KAS-Akademie.

Zum Veranstaltungsbericht…

Dr. Oliver Ernst | Oliver.Ernst@kas.de

-----

In eigener Sache

Neue Leitung der Akademie und der Politischen Bildung

Andreas Kleine-Kraneburg ist neuer Leiter der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin. Kleine-Kraneburg war zuvor zwei Jahre lang stellvertretender Leiter der Akademie. In dieser Position ist er Nachfolger von Melanie Piepenschneider, die seit Januar 2008 Leiterin der Hauptabteilung Politische Bildung ist.

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. Ab dem 25. eines Monats berichtet der Newsletter über Aktuelles des kommenden Monats, im November und Juni erscheinen Doppelnummern.

Bestellinformationen

Herausgeber

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland