Newsletter

Mai 4/2007

Aus dem Inhalt: Gewinner des Lokaljournalistenpreises, Die französischen Präsidentschaftswahlen, Fokus Afrika, Frauen und Politik - mehr als Kosmetik für die Parteien, Verantwortung für eine globale Ordnung - Die Schwellenländer im Dialog mit der G8, Ökumenisches Jugendcamp in Schloss Eichholz, Neuerscheinungen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir sind stolz, Ihnen heute über ein Novum der deutsch-arabischen Zusammenarbeit zu berichten: Am 19. April unterzeichneten die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Organisation für Erziehung, Kultur und Wissenschaft der Arabischen Liga in Berlin einen Kooperationsvertrag. Warum dieser Schritt hin zu einer besseren deutsch-arabischen Verständigung so wichtig und einzigartig ist, erfahren Sie weiter unten.

Außerdem in dieser Ausgabe: die Gewinner des Lokaljournalistenpreises 2006, ein Afrika-Schwerpunkt sowie unser Internet-Portal zu den französischen Präsidentschaftswahlen.

Mit besten Grüßen

Elisabeth Enders

elisabeth.enders@kas.de

Aus der internationalen Arbeit

Das Bild des anderen korrigieren:

Rahmenabkommen zwischen ALECSO und KAS

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Organisation für Erziehung, Kultur und Wissenschaft der Arabischen Liga (Arab League Educational, Cultural and Scientific Organisation, ALECSO) haben einen Kooperationsvertrag für die Bereiche Erziehung und Bildung, Wissenschaft und Kultur geschlossen. Dies ist das erste Mal, dass eine offizielle Organisation der Arabischen Liga und eine deutsche politische Stiftung eine strategische Zusammenarbeit aufnehmen.

Der Vertrag wurde am 19. April 2007 in Berlin unterzeichnet und gilt zunächst für drei Jahre.

In einem Interview mit der Konrad-Adenauer-Stiftung sagte ALECSO-Generaldirektor Mongi Bousnina, er hoffe, dass dies der Beginn einer umfassenden Bildungsreform in der arabischen Welt sei. Der kulturelle Austausch solle auch das Bild des jeweils anderen korrigieren helfen.

Umfassende Informationen finden Sie in unserem Internet-Angebot, darunter das vollständige Interview, in dem Bousnina erklärt, warum gerade die KAS der passende Partner für diese Kooperation ist:

http://www.kas.de/publikationen/2007/ 10692_dokument.html

Steffen Erdle • steffen.erdle@kas.de

-----

Frauen und Politik.

Mehr als Kosmetik für die Parteien

6. bis 9. Mai 2007 in San José

Weibliche Führungspersönlichkeiten in den Parteien des christlichen und christlich-sozialen Spektrums in Mittelamerika setzen sich in diesem Seminar mit praktischen Instrumenten für die politische Kommunikation, mit politischem Marketing und Wahlkampagnen auseinander. Ziel ist es auch, ein mittelamerikanisches Netzwerk für Politikerinnen in Führungspositionen aufzubauen.

http://www.kas.de/proj/home/events/53/1/year-2007/ month-5/veranstaltung_id-24983/index.html

Dr. Karla Sponar • medios@kas.org.ar

-----

Fokus Afrika

Seit mehr als vierzig Jahren arbeitet die Konrad-Adenauer-Stiftung in über zwanzig Ländern südlich der Sahara mit ihren Partnern vertrauensvoll zusammen. Mit einer Reihe von aktuellen Veranstaltungen und Publikationen wollen wir verdeutlichen, dass Afrika – trotz aller Hiobsbotschaften – weder ein verlorener noch ein vergessener Kontinent ist.

Afrika und der G8-Gipfel

8. Mai 2007 in Berlin

Afrikanische Politiker stellen Empfehlungen des afrikanischen Parteienverbandes UPADD (Union of African Parties for Democracy and Development) im Hinblick auf den G8-Gipfel vor, europäische Politiker kommentieren.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2007/ 24439_veranstaltung.html

Annette Schwarzbauer • annette.schwarzbauer@kas.de

-----

Partnerschaft und Eigenverantwortung

Das Thesenpapier zur Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika soll die Diskussion über das Verständnis von Partnerschaft und die Eigenverantwortung unserer Partner in Afrika anregen. Es skizziert die zentralen entwicklungs- und sicherheitspolitischen Herausforderungen und stellt Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen an die (Entwicklungs-) Politik dar.

http://www.kas.de/publikationen/2007/ 10723_dokument.html

-----

AFRI-KAS

Der Sammelband enthält eine Auswahl unserer Veröffentlichungen zu Afrika aus den Jahren 2006 bis 2007. Die Artikel diskutieren unter anderem entwicklungspolitische Grundsatzfragen und analysieren die politische Situation in ausgewählten Ländern. Der Schwerpunkt liegt auf Südafrika, wo die Stiftung seit über 25 Jahren tätig ist.

Die Broschüre erscheint Anfang Mai als Download auf in unseren Internetangebot. Die gedruckte Broschüre kann über publikationen@kas.de bestellt werden.

-----

Afrika: Ein vergessener Kontinent?

Die Online-Publikation fasst die Ergebnisse des vierten Deutsch-Französischen Strategieforums vom 27. März 2007 zusammen. Ein Fazit des Sicherheitsdialogs: Das in Deutschland zu beobachtende Desinteresse an Afrika wird der strategischen Bedeutung des Kontinents nicht gerecht.

http://www.kas.de/publikationen/2007/ 10622_dokument.html

-----

Aktivitäten in Deutschland

Deutscher Lokaljournalistenpreis 2006 der Konrad-Adenauer-Stiftung

an den Zeitungsverlag Waiblingen

Überzeugt haben 223 Extraseiten zu einer Vielzahl von bundespolitischen Themen, die lokal heruntergebrochen wurden: zu Gedenktagen, Großveranstaltungen und wichtigen Themen der Kommunalpolitik.

Der zweite Preis geht an den Leseranwalt der Mainpost, eine wöchentliche Kolumne, in der Anton Sahlender, Konflikte zwischen Lesern und Redaktion aufarbeitet.

Mehr zu den Gewinnern des dritten Preises und der Sonderpreise auf dieser Seite:

http://www.kas.de/stiftung/preise/lokaljournalisten/ 3622_webseite.html

Uta Hellweg • uta.hellweg@kas.de

-----

Wahlparty: Die französischen Präsidentschaftswahlen

6. Mai 2007 in Wesseling bei Köln

Nicolas Sarkozy oder Ségolène Royal? Erleben Sie die Entscheidung im zweiten Wahlgang gemeinsam mit politisch Interessierten aus Deutschland und Frankreich, im Gespräch mit Experten und am Buffet mit französischen Spezialitäten. Einzelheiten finden Sie hier:

http://www.kas.de/veranstaltungen/2007/ 25332_veranstaltung.html

Clarissa Rönn • clarissa.roenn@kas.de

-----

Neue Medien – bleibender Auftrag

7. Mai 2007 in Bonn

ZDF-Indendant Markus Schächter spricht zur digitalen Revolution und zur künftigen Funktion des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Der Vortrag setzt die beliebten Wasserwerk-Gespräche fort.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2007/ 25418_veranstaltung.html

Bernhard Stengel • bernhard.stengel@kas.de

-----

Verantwortung für eine globale Ordnung –

Die Schwellenländer im Dialog mit der G8

10. Mai 2007 in Berlin

Die KAS führt im Vorfeld des G8-Gipfels in Heiligendamm die Akteure des sogenannten “G8-Outreach“ zusammen. Vertreter aus Brasilien, China, Indien, Mexiko und Südafrika diskutieren die konkreten Vorstellungen ihrer Länder von einer globalen wirtschaftlichen, politischen und sozialen Ordnung. Mit Eckart von Klaeden, außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, und Vertretern der fünf "Outreach"-Länder.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2007/ 25273_veranstaltung.html

Susanna Vogt • susanna.vogt@kas.de

-----

Fünfzig Jahre Römische Verträge

9. Mai 2007 in Bonn

Die Erfolgsgeschichte der Europäischen Union würdigen Hanns-Jürgen Küsters, Bundesarchiv – Edition Dokumente zur Deutschlandpolitik, und der Europaabgeordnete Elmar Brok.

http://www.kas.de/veranstaltungen/2007/ 25506_veranstaltung.html

Dr. Günter Buchstab • guenter.buchstab@kas.de

-----

Neuerscheinungen

Internet-Portal zu den Präsidentschaftswahlen in Frankreich

Nicolas Sarkozy und Ségolène Royal haben die Stichwahl am 6. Mai 2007 erreicht. Hintergründe und Analysen finden Sie in unserem Portal. Hier halten wir Sie auf dem Laufenden:

http://www.kas.de/3538 _webseite.html

-----

Raketenabwehr, NATO und die Verteidigung Europas

Was steht hinter den amerikanischen Plänen zur Aufstellung einer US-Raketenabwehr in Osteuropa? Welche Konsequenzen müssen bedacht werden? Antworten geben Stephan Frühling und Svenja Sinjen in Heft 40/2007 der Reihe Analysen und Argumente.

http://www.kas.de/publikationen/2007/ 10599_dokument.html

-----

„US-amerikanisches Kuba-Embargo ist kontraproduktiv“

Die Teilnehmer der Konferenz „Democracy in Cuba: Seeking Common Initiatives“ – unter ihnen Vaclav Havel und Günter Nooke - haben sich nachdrücklich für demokratische Veränderungen ausgesprochen, die von Kuba und den Kubaner selbst ausgehen müssen.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung wünscht sich Respekt für alle Menschenrechte aller Kubaner, für Demokratie, soziale Gerechtigkeit, Freiheit, Versöhnung und nationale Selbstbestimmung. Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Bernhard Vogel, bezeichnete zudem das US-amerikanische Embargo als „kontraproduktiv“.

Zur Online-Publikation mit Reden der Konferenz (25. bis 26. April in Berlin):

http://www.kas.de/publikationen/2007/ 10737_dokument.html

-----

In eigener Sache

Der Freundeskreis auf Reisen

Der aktuelle Freundesbrief 1/2007 informiert Sie unter anderem über die Studienreise des Freundeskreises, die vom 13. bis 23. September 2007 nach Böhmen, Mähren und in die Slowakei führt.

http://www.kas.de/stiftung/personen_strukturen/ 425_webseite.html

Petra Kulcsar • petra.kulcsar@kas.de

-----

Welt im Wandel

17. bis 20. Mai 2007 in Hannover

Auf dem diesjährigen Jahrestreffen der Altstipendiaten stehen neben der Geschichte und Kultur der niedersächsischen Landeshauptstadt Aspekte der Familien- und Bildungspolitik sowie Innovationen auf dem Gebiet von Medizin und Physik auf dem Programm. Zu den Höhepunkten zählen das Gespräch mit dem KAS-Vorsitzenden Professor Bernhard Vogel, der Empfang der niedersächsischen Landesregierung und das Konzert des Kammerorchesters der Begabtenförderung der Stiftung.

Dr. Wolfgang-M. Böttcher • wolfgang-michael.boettcher@kas.de

-----

Jungparlamentarierkonferenz:

Meeting the Challenges Ahead

13. bis 14. Mai 2007 auf dem Petersberg bei Bonn

In Kooperation mit der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament und dem European Ideas Network wird die Konrad-Adenauer-Stiftung mit einer Jungparlamentarierkonferenz den 50. Jahrestag der Römischen Verträge würdigen. Die Veranstaltung bietet eine Plattform für junge europäische Parlamentarier aus den nationalen Parlamenten und dem Europäischen Parlament, damit sie die Debatte über Europas Zukunft mit ihren Vorstellungen und Ideen mit gestalten können. Sie hat den Anspruch, eine Brücke zwischen dem historischen Erfolg der europäischen Einigung und ihrer Bedeutung zur Bewältigung der Zukunftsherausforderungen zu schlagen.

Dr. Canan Atilgan • canan.atilgan@kas.de

-----

Ökumenisches Jugendcamp in Schloss Eichholz

5. bis 10. Juni in Wesseling bei Köln

Die Veranstaltung, die anlässlich des 31. Evangelischen Kirchentags in Köln stattfindet, richtet sich an junge Menschen aller Religionen und auch an Religions-Neugierige aus allen Ländern. Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 18 Jahre.

Weitere Auskünfte über

Michael Lingenthal • michael.lingenthal@kas.de

Über diese Reihe

Das Wichtigste aus der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einen Blick - das möchte Ihnen der Newsletter bieten. Zehnmal im Jahr wählen wir für Sie Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland aus. Darüber informiert der Newsletter kurz und bündig. Wenn Sie es genauer wissen möchten, führen Links Sie direkt auf die Homepage der Stiftung. Dort finden Sie ausführliche Informationen: aktuelle Berichte, Hintergrundmaterial, Veranstaltungsprogramme, Publikationen zum Herunterladen und vieles mehr. Über E-Mail können Sie direkt mit unseren Experten Kontakt aufnehmen. 4 Mal im Jahr, zum Ende der Monate März, Juni, September und Dezember, berichtet der Newsletter über Aktuelles aus der Stiftung.

Bestellinformationen

Herausgeber

Wilhelm Staudacher, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland