Positionen

Reden, Essays und Grundsatzpapiere zu drängenden Zeitfragen

Menschenwürde, Zivilcourage, Mut

Widerstand im Nationalsozialismus: Vermächtnis und Zukunftsauftrag

Den konservativen Widerstand gegen das Hitler-Regime thematisierte am 10. Juni 2008 das Forum „Menschenwürde, Zivilcourage, Mut – Widerstand im Nationalsozialismus: Vermächtnis und Zukunftsauftrag” des Bildungswerks Hannover der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Das Europäische Jahr des interkulturellen Dialogs

Die Chance richtig nutzen

Am 5. März 2008 lud das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der CDU Brüssel und der CDU/CSU-Aktionsgemeinschaft zu einem Vortrag zum Thema „Das Europäische Jahr des interkulturellen Dialogs – Die Chance richtig nutzen”. Gastredner war der Präsident des Europäischen Parlaments, Professor Dr. Hans-Gert Pöttering, der sich bereits seit langem persönlich diesem Thema verpflichtet fühlt.Auch für die Konrad-Adenauer-Stiftung ist der interkulturelle Dialog von besonderer Bedeutung. Wir haben uns daher entschlossen, die wegweisende Rede des Präsidenten zu publizieren.

Der demographische Wandel als Chance und Herausforderung für Deutschland

Der demographische Wandel ist in Deutschland eine Tatsache. Die Weichen hat das Land in den letzten drei Jahrzehnten gestellt. Deutschland fehlen die Kinder und damit demnächst auch die Mütter und junge Arbeitskräfte. Damit fehlen ausgerechnet diejenigen, die hierzulande Neues in einer sich rasch wandelnden Welt voranbringen können. Rede von Prof. Dr. Norbert Walter auf dem „Forum Zukunft” des Bildungszentrums Schloss Wendgräben der Konrad-Adenauer-Stiftung am 15. Oktober 2007 in Magdeburg über die Chancen und Herausforderungen des demographischen Wandels für Deutschland.

Streit und Zusammenhalt

Zum Zustand von Demokratie und Gemeinwesen in Deutschland

Ist der innere Zusammenhalt stark genug, um Gefahren abwehren und Krisen überstehen zu können? Sind die staatlichen Institutionen gewappnet, um Angriffe auf demokratische Strukturen abwehren zu können? Was kann getan werden, um das demokratische Engagement der Bürger mit neuem Leben zu erfüllen?Rede von Bundesminister Dr. Wolfgang Schäuble beim „Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung” am 13. September 2007 in Berlin.

Integration - Kirche - Politik

Migration als Herausforderung und Chance für Kirche und Politik

Beiträge anlässlich der Fachkonferenz „Chancengleichheit gewährleisten – gemeinsame Zukunft gestalten” der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 27. September 2007 in Berlin

Soziallehre, Armut und Verantwortung für das Gemeinwohl

Das komplexe Geflecht von Einfluss und Pflichten der Eliten

Vortrag anlässlich der Internationalen Konferenz „Soziale Verantwortung der Eliten - Katholische Soziallehre und politische Wirklichkeit in Lateinamerika” der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 29. September 2007 in Quito, Ecuador

Streitfall Soziale Gerechtigkeit

Zwei Statements

Zum „Streitfall Soziale Gerechtigkeit“ nehmen Bischof Wolfgang Huber und der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, Köln, Stellung. Die Beiträge gehen zurück auf die Veranstaltung „Soziale Gerechtigkeit – Ausgangspositionen und Kriterien“ vom 27. Juni 2006 in Berlin.

Das Vermächtnis der Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944

Die Bedeutung des christlichen Glaubens für die Widerstandskämpfer

Ist der Tyrannenmord ethisch gefertigt? In diese Frage gipfelt – so Christian Wulff in seinem Beitrag – der Konflikt der Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944. Die Männer und Frauen des Widerstands mussten für sich entscheiden, ob sie der vom NS-Regime geforderten Gehorsamspflicht folgten oder ihrem christlich geprägten, unbestechlichen Gewissen. Ihre Entscheidung für das Attentat gegen Hitler basiert auf christlichen Grundwerten und ist das „wichtigste menschliche, politische und geschichtliche Erbe, das wir aus den dunkelsten Jahren deutscher Geschichte zum würdigen Bewahren, vor allem aber als Auftrag erhalten haben und an die nachfolgende Generation weitergeben wollen und müssen“. Die historische Sicht und die moralische Bedeutung dieses Erbes für die heutige Gesellschaft darzustellen ist Anliegen des Autors.

Über das Gewissen

Der Theologe und Brandenburger Verfassungsrichter RichardSchröder umreißt die Frage „Was ist das Gewissen?” ineinem ersten Teil mit einem historischen Rückblick und ineinem zweiten Teil mit der Unterscheidung von GewissensundErmessensfrage.Rede zum „Politischen Aschermittwoch” der Hauptabteilung Politik und Beratung am 21. Februar 2007, Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin.

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 11 - 19 von 19 Ergebnissen.

Über diese Reihe

In dieser Broschürenreihe veröffentlicht die Konrad-Adenauer-Stiftung grundlegende Positionen zu wichtigen Themen der Zeit.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.