Gesundheit und Pflege

Eine gesunde Bevölkerung ist ein wichtiger Aktivposten einer Kommune. In einer zunehmend älter werdenden Gesellschaft kann Gesundheit zur potenziellen Quelle des Wohlstands werden. Kreatives Einbringen ins soziale, politische, kulturelle und wirtschaftliche Leben und Weitergabe von Erfahrungen sind nicht nur individuell befriedigend sondern dienen dem Gemeinwesen im gesamten.

Umgekehrt stellen Krankheit und Pflege - insbesondere bei finanzieller Bedürftigkeit - eine hohe Belastung für die Kommunen dar.

Vor allem über ihre Gesundheits- und Sozialämter versuchen Kommunen, individuelle Entwicklungsprozesse bereits vorgeburtlich und bis hin ins Alter positiv zu beeinflussen. Durch eigene Einrichtungen (Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen) setzen sie Impulse im Sozialraum. Beispielsweise mittels ihrer Wirtschaftsförderung helfen sie, die Potentiale zu nutzen, die die regionale Gesundheitswirtschaft bietet.

Die KommunalAkademie greift in vielfältigen Fragestellungen die Herausforderungen auf, die sich den Kommunen im Bereich „Gesundheit und Pflege“ stellen.

Veranstaltungen (eine Auswahl):

Veranstaltungsberichte (eine Auswahl):

Einzeltitel
© leah / flickr / CC BY-NC-ND 2.0
19. November 2018
Kommunale Aktivitäten zur Gesundheitsförderung und Prävention