Seminar

30 Jahre Friedliche Revolution

Seminar

Aktueller Hinweis

Sämtliche öffentlichen Präsenzveranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Situation bis Ende Mai nicht statt oder werden wenn möglich in digitalen Formaten umgesetzt.
Details anzeigen

Details

Die Friedliche Revolution durch die Menschen in der DDR 1989 ist ein demokratischer Meilenstein in der Deutschen Geschichte. Die SED-Diktatur mit hoch gerüstetem Repressionsapparat mit Staatssicherheit und Schießbefehl an der Grenze konnte den Freiheitswillen seiner Bürger nicht bremsen. In unserem Seminar kommen Protagonisten und Zeitzeugen zu Wort, welche die Stimmung und Dynamik der Zeit beschreiben.

In Kooperation mit dem Verein Freiheit e.V.

Programm

20. September 2019

bis 15.30 Uhr
Anreise 

15.30 Uhr – 16.00 Uhr  
Begrüßung und Einführung in die Tagung
Dr. Sebastian Spiegel
Tagungsleiter der Konrad-Adenauer-Stiftung

Fahrt mit Straßenbahn/Gang zur Gedenkstätte Andreasstraße
 
17.00 Uhr – 19.00 Uhr

Offene Abendveranstaltung für Seminarteilnehmer und interessierte Gäste in der Gedenkstätte Andreasstraße

30 Jahre Friedliche Revolution – Ein Rückblick mit Zeitzeugen
Grußwort
Hildigund Neubert
Stv. Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, ehem. Landesbeauftragte des Freistaates Thüringen für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes, Staatsekretärin a.D.


Impulse und Podiumsgespräch
Klaus-M. von Keussler
Vorsitzender von Freiheit e.V.

Dr. Klaus Zeh
Minister a.D., Bürgerrechtler im Demokratischen Aufbruch

Mathias Büchner
Bürgerrechtler und Bundessprecher im Neuen Forum, später Landtagsabgeordneter für Grüne-Demokratie Jetzt-Neues Forum

Im Anschluss laden wir Sie zu einem kleinen Empfang ein

Ab 20.00 Uhr   
Abendessen

21. September 2019

Geschlossene Veranstaltung im Intercity-Hotel für über KAS angemeldete Seminargäste mit Tagungsbeitrag

07.00 Uhr – 09.00 Uhr  
Frühstück
 
09.00 Uhr – 12.00 Uhr
Der Aufbau neuer politischer Bewegungen am Beispiel des Demokratischen Aufbruchs und Neuen Forums
Dr. Klaus Zeh
Minister a.D., Bürgerrechtler im Demokratischen Aufbruch

Mathias Büchner
Bürgerrechtler und Bundessprecher im Neuen Forum, später Landtagsabgeordneter für Grüne-Demokratie Jetzt-Neues Forum  


11.30 Uhr – 12.30 Uhr

Mittagspause


Fahrt mit Straßenbahn zur Gedenkstätte

13.00 Uhr – 16.00 Uhr
Besuch der Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße
https://stiftung-ettersberg.de/andreasstrasse/

Anschließend Zeitzeugengespräch mit
Horst von Quillfeldt
Ehem. Häftling in der Stasi-Untersuchungshaftanstalt in der Andreasstraße

Rückfahrt zum Hotel
 
16.30 Uhr – 17.00 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr – 19.00 Uhr
Die Friedliche Revolution als Demokratiebeginn für Ostdeutschland nach 2 Diktaturen
Dr. Ehrhart Neubert
Ehem. Bürgerrechtler und Theologe

Ab 19.00 Uhr
Abendesen

22.September 2019
 
07.00 Uhr – 09.00 Uhr
Frühstück

09.00 Uhr – 12.00 Uhr
Oppositions- und Bürgerbewegungen in Jena
Udo Scheer
Publizist und ehem. Bürgerrechtler

12.00 Uhr – 13.00 Uhr
Mittagspause

Seminarende

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

InterCity Hotel Erfurt
Willy-Brandt-Platz 11,
99084 Erfurt
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Sebastian Spiegel
    • Hildigund Neubert
      • Klaus-M. von Keussler
        • Dr. Klaus Zeh
          • Mathias Büchner
            • Horst von Quillfeldt
              • Dr. Ehrhart Neubert
                • Udo Scheer
                  Kontakt

                  Heike Abendroth

                  Heike Abendroth bild

                  Sekretärin/Sachbearbeiterin

                  Heike.Abendroth@kas.de +49 361 65491-0 +49 361 65491-11
                  Kontakt

                  Daniel Braun

                  Daniel Braun

                  Landesbeauftragter für den Freistaat Thüringen (kommissarisch) / Leiter Politisches Bildungsforum Thüringen (kommissarisch)

                  Daniel.Braun@kas.de +49 361 65491-14 +49 361 65491-11