Lesung

"Deckname Carola"

Hintergrundinformationen und Lesung von Johannes Michael Worbs

Lesung und Gespräch

Details

Eigentlich wollte Kirsten mit ihrer Freundin Sybille nach Unterrichtsschluss ins Kino gehen, aber an diesem 28. Februar 1989 wird sie nach der letzten Schulstunde unerwartet ins Zimmer des Direktors bestellt. Zu ihrer Überraschung begrüßt sie dort ein unbekannter Mann, der sich als Hauptmann der Staatssicherheit vorstellt. Ein freundliches Gespräch über ihre Studienwünsche endet dann in der Aufforderung, eine Schweigev-erpflichtung zu schreiben. Verunsichert gibt Kirsten dem Verlangen nach, ohne zu ahnen, dass dies der erste Schritt zu einer inoffiziellen Mitarbeit sein wird. Nach und nach gerät sie auch in eine intime Abhängigkeit zu ihrem Führungsoffizier, der dadurch geschickt und skrupellos ihre IM-Tätigkeit steuert. Kirsten weiß nicht, dass sie gezielt ausgesucht wurde, um mit ihrer Person neue Methoden in der operativen Psychologie zu testen.

Carola“, so ihr Deckname, wird angesetzt auf Mitschüler, Lehrer und vor allem auf einen Magdeburger Oberschülerkreis der Evangelischen Kirche. Nach dem Zusammen-bruch des SED Regimes wird die unselige Tätigkeit von Kirsten bekannt. Von nun an umschließt sie eine Mauer der Ablehnung und des Schweigens. Nur wenige wagen den Schritt zu einer Vergebung. Barbara, eine Mitschülerin, der Kirsten besonders geschadet hatte, wird ihre Retterin in einer fast ausweglosen Situation.

Johannes Michael Worbs:

Der in Magdeburg lebende Autor Johannes-Michael Worbs wurde 1949 in Schwarzheide/Niederlausitz geboren. Nach dem Studium der Theologie in Jena war er Pfarrer im Kirchenkreis Stendal und Halberstadt. Von 1991 bis 2009 wirkte er als Studienleiter und Dozent für Kirchengeschichte im Kirchlichen Fernunterricht und ist nun im Ruhestand.

Programm

PROGRAMM

19.00 Uhr

Begrüßung und Einführung

Alexandra Mehnert

Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

19.10 Uhr

Hintergrundinformationen und Lesung „Deckname Carola“

Johannes Michael Worbs

Autor, Theologe

anschließend

Gespräch

Moderation:

Nick Dimitrow

Get together

Tagungsbüro:

Anja Gutsche

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

Franckestr. 1

Tel.: 0391 / 520887107

Fax: 0391 / 520887121

E-Mail: anja.gutsche@kas.de

www.kas.de/sachsen-anhalt

Organisation und Tagungsleitung

Alexandra Mehnert

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.,

Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt

Tagungsassistenz:

Stefan Feldt

Feedback:

Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne an die Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt richten unteralexandra.mehnert@kas.deoder anfeedback-pb@kas.de.

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf.

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt
Franckestraße 1,
39104 Magdeburg
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Johannes Michael Worts
    • Alexandra Mehnert
      • Nick Dimitrov
        Kontakt

        Alexandra Mehnert

        Alexandra Mehnert bild

        Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

        alexandra.mehnert@kas.de +49 391-520887-102 +49 391-520887-121
        Kontakt

        Anja Gutsche

        Anja Gutsche

        Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

        anja.gutsche@kas.de +49 0391-52088-7101 +49 0391-52088-7121