Diskussion

Defender Europe 20 – Drehscheibe Deutschland

Gemeinsam mit dem Inspekteur der Streitkräftebasis Generalleutnant Martin Schelleis, Dr. Johann Wadephul MdB, Prof. Dr. Johannes Varwick und Svenja Sinjen möchten wir über den politischen und strategischen Kontext von DEFENDER-Europe 20, die Rolle Deutschlands sowie die Zusammenarbeit zwischen EU und NATO diskutieren.

Aktueller Hinweis

Sämtliche öffentlichen Präsenzveranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Situation bis Ende Mai nicht statt oder werden wenn möglich in digitalen Formaten umgesetzt.
Details anzeigen

Details

Die Rolle der USA als Garant für Europas Sicherheit und Stabilität ist von entscheidender Bedeutung. Gleichzeitig wächst der Druck auf die europäischen Partner, gemeinsame Vorhaben zur Landes- und Bündnisverteidigung verlässlich unterstützen und umsetzen zu können. DEFENDER-Europe 20 ist als militärische Großübung zur Verlegung von Truppen nach Polen und ins Baltikum gedacht. Dabei handelt es sich um die umfangreichste Truppenverlegung der USA nach Europa in den vergangenen 25 Jahren. Deutschland kommt, insbesondere aufgrund seiner geostrategischen Lage, als logistische Drehscheibe und Host Nation eine besondere Bedeutung zu.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. durchgeführt.

Wir würden uns freuen, Sie am 10. März in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung begrüßen zu dürfen. Bitte melden Sie sich bis 4. März an.

Programm

18:30 Uhr Begrüßung und Keynote

Begrüßung

Dr. Gerhard Wahlers
Stellvertretender Generalsekretär und Leiter der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit, Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Keynote

Generalleutnant Martin Schelleis
Inspekteur der Streitkräftebasis

19:00 Uhr Podiumsdiskussion

Generalleutnant Martin Schelleis
Inspekteur der Streitkräftebasis

Dr. Johann Wadephul MdB
Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Prof. Dr. Johannes Varwick
Professor für internationale Beziehungen und europäische Politik
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

 

Moderation:

Svenja Sinjen
Stiftung Wissenschaft und Demokratie

20:00 Uhr Empfang

DEFENDER Europe 20 Logo

Transit-Training für Truppen: Mit DEFENDER-Europe 20 probt die NATO ihre militärische Mobilität

Obwohl die USA strategisch immer stärker nach Asien blicken, ziehen sie sich militärisch nicht aus Europa zurück. Das zeigt die umfangreichste Truppenverlegung der NATO seit 25 Jahren. Was genau DEFENDER-Europe 20 ist und welche Rolle Deutschland dabei spielt: Darüber spricht Paruvana Ludszuweit, Expertin für europäische Sicherheitspolitik, im Interview mit kas.de.

Interview lesen


Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstraße 35,
10785 Berlin
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Generalleutnant Martin Schelleis
    • Dr. Johann Wadephul MdB
      • Prof. Dr. Johannes Varwick
        • Svenja Sinjen

          Publikation

          DEFENDER-Europe 20: Militärische Stärke zeigen und Russland die Hand reichen: Über Nutzen und Wirkung der umfassendsten Truppenverlegung seit 25 Jahren diskutierten Fachleute in der Berliner Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung
          Jetzt lesen
          Kontakt

          Paruvana Fiona Ludszuweit

          Portrait

          Europäische Sicherheitspolitik

          +49 30 26996 3885 +49 30 26996 53885
          Diskussion
          31. März 2020
          Design Offices Fürst & Friedrich
          Zum Veranstaltungshinweis

          Partner

          logo-Gesellschaft Für Sicherheitspolitik