Lesung

"Der neu-deutsche Antisemit: Gehören Juden heute zu Deutschland? Ein persönliche Analyse."

"Talk im Bahnhof" unter der Schirmherrschaft von Ansgar Heveling MdB

Beim digitalen "Talk im Bahnhof" liest Arye Sharurz Shalicar aus seinem neuen Buch und diskutiert mit Ihnen und dem Bundestagsabgeordneten Ansgar Heveling.

Details

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerade einmal drei Generationen sind seit der Shoah vergangen. Deutschland ist heute ein anderes Land. Wir haben aus der Vergangenheit gelernt und wir haben uns der Verantwortung für ein „Nie wieder“ gestellt. Ist es wirklich so?

Dieser Frage gehen wir in unserem digitalen „Talk im Bahnhof“ nach. Unser Gast Arye Sharuz Shalicar liest aus seinem Buch „Der neu-deutsche Antisemit. Gehören Juden heute zu Deutschland? Eine persönliche Analyse“. Er ist in seinem Buch zu der Erkenntnis gelangt, dass Antisemitismus in Deutschland auch weiterhin tief verwurzelt ist, nicht selten getarnt als „Israel-Kritik“.

Gemeinsam mit Arye Shalicar und dem Schirmherrn der Veranstaltungsreihe Ansgar Heveling MdB möchten wir die Frage beantworten, wie selbstverständlich Juden heute zu Deutschland gehören. 

Wir laden Sie herzlich zu dieser digitalen Lesung und der anschließenden Diskussion ein und freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Simone Gerhards
Leiterin Regionalbüro Rheinland Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 


Hinweis: Die Veranstaltung findet über Zoom und YouTube statt. Bitte melden Sie sich über den Online-Anmeldelink bis zum 11. Juni 2021 an, Sie erhalten dann rechtzeitig vor der Veranstaltung alle notwendigen Einwahlinformationen.

 

Unsere Referenten:

Arye Sharuz Shalicar, geboren 1977 in Göttingen, ist ein deutsch-persisch-israelischer Politologe und Schriftsteller. Als Jugendlicher gründete er im Berliner Wedding Deutschlands berüchtigtste Graffiti-Gang Berlin Crime. Nach dem Abitur machte er seine Grundausbildung bei der Bundeswehr, 2001 wanderte er nach Israel aus. 2002 nahm er an der Hebräischen Universität Jerusalem das Studium für Internationale Beziehungen, Nahostgeschichte und Politik auf, das er 2006 (BA) und 2009 (MA) mit Auszeichnung abschloss. Danach diente er als offizieller Sprecher der israelischen Verteidigungsstreitkräfte und bekleidete zuletzt den Rang eines Majors. Seit Anfang 2017 ist er in leitender Funktion in der israelischen Regierung tätig und schreibt Kolumnen für mehrere Zeitungen, unter anderem für Die Welt, Nordwest Zeitung, Jüdische Allgemeine und Jerusalem Post.

Ansgar Heveling MdB​​​​​​​, Geboren 1972, ist seit Oktober 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 2015 bis 2017 war er Vorsitzender des Innenausschusses des Deutschen Bundestages und von 2014 bis 2017 Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Bundestagsausschuss für Kultur und Medien. Seit 2018 ist Ansgar Heveling Justiziar der CDU/CSU-Fraktion, Mitglied im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, stv. Mitglied im Innenausschuss sowie im Ausschuss für Kultur und Medien.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

digital

Referenten

  • Arye Sharuz Shalicar
    • Autor
  • Ansgar Heveling MdB
    • Moderation: Michaela Rensing
      • Journalistin

    Publikation

    „Ein persönlicher Kontakt mit mir ist ein bleibender Eindruck“: Talk im Bahnhof unter der Schirmherrschaft von Ansgar Heveling MdB
    Jetzt lesen
    Kontakt

    Simone Gerhards

    Simone Gerhards Passfoto

    Leiterin Regionalbüro Rheinland, Politisches Bildungsforum NRW

    Simone.Gerhards@kas.de +49 211 8368056-0 +49 211 8368056-9
    Kontakt

    Monique Ouarzag

    Monique Ouarzag bild

    Sekretärin/Sachbearbeiterin Regionalbüro Rheinland, Politisches Bildungsforum NRW

    Monique.Ouarzag@kas.de +49 211 8368056-0 +49 211 8368056-9