Online-Seminar
Ausgebucht

Die Reform des EU-Emissionshandelssystems

Auswirkungen auf den Klimaschutz und auf unsere Region

Details

brussels-4056171_1920

Die Europäische Union bringt mit der Reform des europäischen Emissionshandelssystems (EUETS) das wichtigste europäische Klimaschutzgesetz aller Zeiten auf den Weg. Die Entscheidungen haben auch große Auswirkungen auf den Klimaschutz, die Unternehmen sowie die Bürgerinnen und Bürger. Es bedarf enormer Anstrengungen und neuer Technologien, um Stahl, Chemikalien, Zement und andere Produkte klimaneutral zu produzieren. Dabei muss es uns gelingen, dass die Umwelt geschützt wird, aber auch die Unternehmen weiter produzieren können und damit Arbeitsplätze gesichert sind.

Was beinhaltet das Klimaschutzpaket der Europäischen Union und insbesondere die Reform des EU-Emissionshandels? Welche Chancen und Risiken birgt die Reform, insbesondere für unsere Region? Herzlich laden wir zur Diskussion!

Programm

Freitag, 24. Juni 2022, 18.00 – 19.30 Uhr

 

18.00 Uhr

Begrüßung

Dr. Andreas Schulze

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.; Leiter des Regionalbüros Westfalen

 

18.05 - 18.20 Uhr

Einführung

Das Klimaschutz-Paket der Europäischen Union: Was beinhaltet die Reform des europäischen Emissionshandelssystems?

Dr. Peter Liese MdEP

Berichterstatter des Europäischen Parlaments für die Reform des Europäischen Emissionshandelssystems

 

18.20 – 19.30 Uhr

Statements und Diskussion mit dem Publikum

Die Reform des europäischen Emissionshandelssystems - Auswirkungen auf den Klimaschutz und auf unsere Region

 

Dr. Peter Liese MdEP

 

Natalie Gierse

Fridays for Future aus Siegen und Olpe

 

Dr. Johannes Ruppert

Verein Deutscher Zementwerke e.V.

 

Axel Eggert

Generaldirektor Europäischer Stahlverband EUROFER

 

Boris Langerbein

Geschäftsführer des Energiespeicherlösungsanbieter INTILION HUB GmbH in Paderborn

 

Martin Schwarz

Wald und Holz NRW, Zentrum für Wald und Holzwirtschaft

 

Moderation: Johanna Dinkelacker

Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung (Moderation Chat: Julia Chiara Schrittenlacher)

 

19.30 Uhr

Schlusswort

Dr. Andreas Schulze

 

Die Veranstaltung findet als Videogespräch über Zoom statt. Eine Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich – wir senden zeitnah vor dem Termin die Einwahldaten, spätestens am Tag vor der Veranstaltung. Sollten Sie keine E-Mail mit den Zugangsdaten erhalten, prüfen Sie bitte auch Ihren Spam-Ordner.

Die Nutzung der Software ist kostenlos; es können aber ggf. Kosten für die Internet-Verbindung entstehen. Die Einwahl ist über jedes Endgerät (Smartphone, Tablet, Laptop) möglich. Die Videokamera und das Mikrofon können dabei von den Teilnehmenden jederzeit selbst abgeschaltet werden.

Bitte beachten Sie die Datenschutzrichtlinien unter https://www.kas.de/web/guest/datenschutz.

Bildquelle: Pixabay.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online via Zoom

Referenten

  • Dr. Peter Liese MdEP
    • Natalie Gierse
      • Dr. Johannes Ruppert
        • Axel Eggert
          • Boris Langerbein
            • Martin Schwarz
              • Johanna Dinkelacker (Moderation)
                Kontakt

                Dr. Andreas Schulze

                Dr

                Leiter Regionalbüro Westfalen, Politisches Bildungsforum NRW

                andreas.schulze@kas.de +49 231-1087777 - 0 +49 231-1087777 - 7
                50 Jahre PB Westfalen 2