Fachkonferenz

Die Zukunft des Antarktisvertrags

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Embajada Abierta-Stiftung, der Provinz Feuerland und der Universität UADE eine internationale Konferenz über die Zukunft des Antarktisvertrags in Buenos Aires. Diese wird am 13. November stattfinden.

Details

Die Konferenz behandelt zwei Schwerpunkte: Die globale Sichtweise auf die Zukunft der Antarktis und jene der lateinamerikanischen Länder. Hochranginge Wissenschaftler, Diplomaten und Politiker aus der Volksrepublik China, den Vereinigten Staaten von Amerika, der Bundesrepublik Deutschland, des Vereinigten Königreichs sowie aus Brasilien und der Republik Argentinien werden hierbei ihre Sichtweisen bezüglich der Zukunft des Antarktisvertrags darstellen. Dabei werden sie insbesondere auf die wissenschaftliche, geopolitische und wirtschaftliche Rolle des Kontinents eingehen. Anschließend können die Teilnehmenden Fragen an die Experten stellen.

Die Veranstaltung findet in englischer und spanischer Sprache statt, wobei in die jeweils andere Sprache simultan übersetzt wird. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung erforderlich.
Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Universität UADE, Lima 775, Buenos Aires-Stadt

Kontakt

Olaf Jacob

Olaf Jacob

Leiter des Auslandsbüros Argentinien

Olaf.Jacob@kas.de +54-11 4326 2552

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Argentinien