Workshop
Storniert

Dynamisch streiten, Demokratie stärken

Workshop zur politischen Bildung in transatlantischer Perspektive

Details

Wie begegnen wir der Gefahr populistischer Parolen und vermeintlich einfacher Antworten auf die komplexen Herausforderungen unserer Zeit?  Wie finden wir als Staat, aber vor allem auch als Gesellschaft einen Weg, dynamisch miteinander zu streiten und dabei in Verbindung zu bleiben? Wie kann uns der Blick auf die USA helfen, unsere eigene Demokratie zu stärken?

Der interaktive Workshop „Dynamisch streiten, Demokratie stärken“ greift diese Fragen auf; gemeinsam wollen wir im Abgleich der beiden wichtigsten transatlantischen Partner, Deutschland und USA, anwendungsorientierte Antworten erarbeiten: Wo können wir von Amerika lernen? Welche dortigen Entwicklungen im Diskurs und in der öffentlichen Meinungsbildung sollten uns eine Warnung sein? Im „Spiegel“ USA und dortiger Geschehnisse können wir eigene Entwicklungen besser erkennen und kritisch einordnen. 

Der Workshop bietet konzeptionelle und theoretische Grundlagen zur Problemstellung sowie einen transatlantisch vergleichenden Überblick zu historischen Entwicklungen und der aktuellen gesellschaftlich-politisch-medialen Lage. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf anschaulichen Beispielen und praktischen Übungen. Die verwandten Materialien und im Workshop erarbeitete Konzepte, weiterführende Literatur usw. werden den Teilnehmer/innen im Anschluss auf Wunsch über ein online-Archiv zur Verfügung gestellt.

 

Dr. Tobias Endler ist Amerikanist und Politologe. Forschungs- und Lehrtätigkeit u.a. an der Yale University (USA). Über sieben Jahre am »Heidelberg Center for American Studies«, einem der renommiertesten Amerika-Institute Europas. Erfahrener Beobachter der innen- wie außenpolitischen Szene in den USA mit etablierten Kontakten in die dortige Politik-, Medien-, Think Tank- und Universitätsszene. Häufige Auftritte als USA- und Transatlantik-Experte in ZDF, BR, SWR, NDR, HR, ARD-alpha, DLF, Frankfurter Rundschau und Carta.

 

Teilnehmerbeitrag: 30,00 € p. P.

Programm

Corona-Hinweis

Teilnahmevoraussetzung ist die Einhaltung der aktuell geltenden Corona- und Hygieneregeln. Grundlagen sind die Berliner Coronaschutzverordnung, die aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts sowie das Hygienekonzept des Veranstaltungsortes. Über vereinzelte Abweichungen davon informieren wir bei den jeweiligen Veranstaltungen.

Derzeit werden unsere Veranstaltungen gemäß der 3G-Regeln durchgeführt. Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn Teilnehmerinnen und Teilnehmer nachweislich geimpft oder genesen sind oder ein tagesaktueller Nachweis eines offiziell bescheinigten, negativen Coronatests (max. 48 Stunden alt) vorgelegt wird. Über Veranstaltungen nach der 2G-Regelung werden Sie informiert.

Eine medizinische Maske ist zu tragen, die auf dem Sitzplatz abgelegt werden kann. Zum Kontaktnachweis werden die Personendaten erfasst.

Aufgrund aktueller Entwicklungen können Programmänderungen erforderlich werden.
Für weitere Informationen oder Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Tobias Endler
    • Amerikanist und Politologe
    • Heidelberg
Kontakt

Renate Abt

Renate Abt bild

Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum Berlin

Renate.Abt@kas.de +49 30 26996-3253 +49 30 26996-3243
Kontakt

Alica Sztupàk

Alica  Sztupàk bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Berlin

Alica.Sztupak@kas.de 030-26996-3242 030-26996-3243