Vortrag

Europapolitik und das Pontifikat von Johannes Paul II. aus der Sicht eines Journalisten

Vortrag von Bernard Lecomte

Die Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte zusammen mit dem Johnnes Paul II Zentrum für Bildung und Kultur einen Gastvortrag von Bernard Lecomte über die Rolle des Papstes im demokratischen Wandel in Europa in den 1980er Jahren.

Details

Programm

18.00 Uhr Eröffnung und Einführung in die Thematik

18.10 Uhr Vortrag von Bernard Lecomte

Konsekutivübersetzung ins Polnische

19.15 Uhr Diskussion – Fragen aus dem Publikum

20.00 Uhr Abschluss der Veranstaltung

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Warschau, Foksal 11 - Centrum Myśli Jana Pawła II

Referenten

  • Bernard Lecomte (geb. 1949) ist Journalist
    • Schriftsteller und Verleger. War langjähriger Leiter der Außenpolitikredaktion bei „La Croix“
      • dann zehn Jahre lang Reporter bei „L'Express“ und zuletzt Chefredakteur des „Figaro Magazine“. Er ist einer der besten Osteuropaexperten seines Landes. Zehn Jahre lang war er Vorsitzender des Journalistenverbandes „France-Russie“. Nach dem Fall der Berliner Mauer veröffentlichte er unter mehrere Publikation zur politischen Entwicklungen in Mittel-Ost-Europa: „L'Après-communisme“ (1990)
        • „Le Bunker“ (1994)
          • „i>La Vérité l'emportera toujours sur le mensonge“ (1997)
            • „Le Dictionnaire politique du XXe siècle“ (2000).
              Kontakt

              Piotr Womela

              Piotr Womela bild

              Projektkoordinator

              Piotr.Womela@kas.de +48 22 845-9332 +48 22 848-5437

              Bereitgestellt von

              Auslandsbüro Polen