Workshop

#Häppchen: Innovative politische Kommunikation mit digitalen Spielen

Webinar

Digitale Spiele sind in Deutschland beliebt wie nie zuvor: Knapp die Hälfte aller Deutschen spielen in ihrer Freizeit regelmäßig digitale Spiele auf Smartphone, PC oder Spielkonsole. Doch sie eignen sich nicht nur zum Zeitvertreib. Digitale Spiele bieten durch ihre spielerische Interaktivität bei der Darstellung ihrer Inhalte aber auch ein großes Potential hinsichtlich der Vermittlung politischer Themen. Anhand von Beispielen wird in diesem Webinar einsteigerfreundlich in die Gestaltung und Entwicklung digitaler Spiele zur politischen Kommunikation eingeführt.

Aktueller Hinweis

Sämtliche öffentlichen Präsenzveranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Situation bis Ende Mai nicht statt oder werden wenn möglich in digitalen Formaten umgesetzt.
Details anzeigen

Details

Worum geht's?

  • Warum es sich gerade jetzt lohnt, sich mit digitalen Spielen zur politischen Informationsvermittlung zu befassen.
  • Wie digitale Spiele überhaupt (politische) Informationen vermitteln.
  • Was bei der Konzeption und Entwicklung digitaler Spiele in der politischen Kommunikation beachtet werden muss.
  • Wie man selbst damit beginnen kann, Spiele für die eigene politische Kommunikation zu entwickeln.

Als besonderes Highlight wird der Entwickler und Autor Jörg Friedrich sein vor kurzem veröffentlichtes Serious Game „Through the Darkest of Times“ über den Widerstand gegen den Nationalsozialismus im Dritten Reich live spielen und Zuschauerfragen beantworten.

 

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Engagierte und Interessierte, die an innovativer Informationsvermittlung interessiert sind, Gaming-Begeisterte

 

Methode: Vortrag,  interaktive "Spielung" mit Live Q & A

 

Zur Anmeldung

 

Programm

Siehe Seitenleiste
Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online

Referenten

  • Christoph Plewe
    • Jörg Friedrich
Kontakt

Sophie Petschenka

wissenschaftliche Mitarbeiterin

sophie.petschenka@kas.de +49 (0) 30 26 996 - 3887