Workshop

KAS T20 Assoziierte Veranstaltung

Die Sicht von nicht-G20 Mitgliedern auf globale Entscheidungsfindung

Der T(hink)20 Gipfel ist ein Netzwerk, welches die G20 bei wissenschaftlichen und politischen Fragen berät. Während der Konferenz werden führende Denkfabriken innovative Politikempfehlungen erarbeiten, die den G20-Staaten helfen sollen, dringliche globale Herausforderungen zu adressieren und inklusives, nachhaltiges Wachstum zu generieren. Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) unterstützt diesen T20 Prozess seit einigen Jahren und wird eine assoziierte Veranstaltung vor dem offiziellen Gipfel organisieren.

Details

Logo T20 T20
Logo T20

Ziel dieses Treffens am 25. Mai 2019 in Tokio ist es, führende Denkfabriken aus jenen asiatischen Ländern zusammenzubringen, die nicht Teil der G20 sind, damit diese ihre Sichtweisen in den T20 Prozess einspeisen können. Im Kontext des wachsenden wirtschaftlichen und politischen Gewichtes vieler dieser Länder wird diese Veranstaltung ihnen die Möglichkeit geben, wichtigen Themen wie Handel und Investitionen, nachhaltige Entwicklung, Klimawandel und Umwelt sowie globale Entscheidungsfindung, soziale Kohäsion und die Zukunft der Politik zu diskutieren.

Am 26. und 27. Mai werden alle Teilnehmer des KAS Workshops am T20 Gipfel teilnehmen. Dies wird es ihnen ermöglichen, ihre Perspektiven mit den T20 Mitglieder zu teilen und verlässliche Netzwerke aufzubauen.

Dies ist eine assoziierte Veranstaltung des T20 Japan. Weitere Information zum T20 Gipfel können auf der offiziellen Webseite https://t20japan.org/ gefunden werden.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Tokio / Japan

Kontakt

Patrick Rüppel

Patrick Rüppel bild

Senior Programm-Manager Außen- und Sicherheitspolitik, Geopolitik

patrick.rueppel@kas.de +65 6603 6166 +65 6227 8343