Diskussion

Online-Diskussion: Medienfreiheit in Südosteuropa während der COVID-19-Pandemie

Das Medienprogramm Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung lädt zusammen mit dem Zentrum für Demokratieforschung (CSD) zur Online-Debatte "The Shrinking Space for Media Freedom in Southeast Europe (Bulgaria, Romania, Serbia, Albania) in the Midst of COVID-19 Pandemic and State of Emergency".

Details

Referenten sind:

  • Dr. Zef Preci, Geschäftsführer des Albanischen Zentrums für Wirtschaftsforschung (ACER), Albanien
  • Irina Nedeva, Vorsitzende der Vereinigung europäischer Journalisten in Bulgarien (AEJ-Bulgaria)
  • Elena Calistru, Direktorin und Gründerin von Funky Citizens, Rumänien
  • Dr. Igor Novakovic, Forschungsdirektor, Zentrum für internationale Angelegenheiten und Sicherheit (ISAC), Serbien

Moderation: Dr. Rumena Filipova, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zentrum für Demokratieforschung, Bulgarien 

Die Online-Debatte wird auf Englisch stattfinden. 


Für die Anmeldung füllen Sie bitte folgendes Formular HIER aus. Die Teilnehmerzahl ist auf 100 begrenzt.

Die Online-Anmeldung ist bis Mittwoch 20 Uhr (Sofia Zeit) möglich. 

Die Online-Debatte wird zusätzlich auf unserer Facebook-Seite live gestreamt.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online

Publikation

Neues Buch über Medienfreiheit in Südosteuropa mitten in der COVID-19-Pandemie: Mit Länderberichten aus Albanien, Bulgarien, Rumänien und Serbien
Jetzt lesen