Expertengespräch
storniert

Trolle und Tweets

Die Macht der sozialen Medien und die U.S. Präsidentschaftswahlen

Ein neues Kapitel der Nutzung von sozialen Medien zu politischen Zwecken.

Aktueller Hinweis

Sämtliche öffentlichen Präsenzveranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Situation bis Ende Mai nicht statt oder werden wenn möglich in digitalen Formaten umgesetzt.
Details anzeigen

Details

Die US-Präsidentschaftswahl ist nicht nur der größte politische Machtkampf sondern auch das größte Medienereignis des Jahres. Vor vier Jahren begann mit dem Wahlkampf und der Präsidentschaft Donald Trumps.

Wer eine Wahl gewinnen wollte, musste früher die Übermacht im Fernsehen erlangen, heute sollte man soziale Netzwerke zu nutzen wissen. Bei den hierfür entscheidenden viralen Verbreitungsstrategien spielen Social Bots, bezahlte Trolle und Hacker eine zentrale Rolle. Potentielle Wählerinnen und Wähler erhielten bei der US-Wahl 2016 personalisierte, emotionale Botschaften. Generell verschwimmt heute die Unterscheidung zwischen Fakten und Fake News.

Wie weit gehen die Möglichkeiten zur digitalen Manipulation des Wählerverhaltens?

Wird es ein neues Kapitel dieser Entwicklung im Wahlkampf 2020 geben?

Welche Rolle spielen Printmedien und Fernsehen noch?

Diese und weitere Fragen wird Politikwissenschaftler und Experte für politische Kommunikation

Prof. Dr. Curd Knüpfer erläutern.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Deutsch-Amerikanisches Zentrum / James-F.-Byrnes-Institut e.V.
Charlottenpl. 17,
70173 Stuttgart
Deutschland
Zur Webseite

Referenten

  • Prof. Dr. Curd Knüpfer
    Kontakt

    M.A. Regina Dvořák-Vučetić

    M.A. Regina Dvořák-Vučetić bild

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Koordinatorin Mentoring-Programm "Mehr Frauen in die Rathäuser"

    Regina.Dvorak@kas.de +49 711 870309-52 +49 711 870309-55