Webinar

Update China: Shanghai in Zeiten von Corona

digital learning lunch

Details

Aus dem chinesischen Wuhan kam der Impuls für den größten wirtschaftlichen und sozialen Einschnitt auf globaler Ebene seit Jahrzehnten. Anders als in westlichen Demokratien kann in China der Staat drastische Maßnahmen praktisch von einer Minute auf die andere verhängen. Die Pandemie scheint in China derzeit eingedämmt, obgleich jüngste Meldungen auf ein Wiederaufflammen der Infektion in Wuhan hinweisen. In China erscheint der Höhepunkt der Krise derzeit überwunden. Das gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Leben steht aber weiterhin unter der Wirkung der vergangenen Wochen.

China ist für das exportorientierte und wirtschaftlich weltweit vernetzte Baden-Württemberg ein vitaler Partner, in dem viele heimische Unternehmen Produktionsstätten unterhalten. Das gilt auch für das in Ditzingen ansässige Technologieunternehmen TRUMPF, das in Shanghai mit der chinesischen Tochtergesellschaft JFY vertreten ist. Wir sprechen in unseren „digital learning lunch“ live aus Shanghai mit Dr. Philipp Meyer, der seit dem 1. April 2020 die stellvertretenden Geschäftsführung von JFY übernommen hat. Dr. Meyer ist ausgewiesener Kenner Chinas, spricht Mandarin. Vor seinem Wechsel nach China im Juli 2019 war er als Referent der TRUMPF Gruppengeschäftsführung in Deutschland tätig. 

Hier finden Sie das Programm zum Download: B70-260520-1W Programm mit Banner 3.pdf

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Adobe Connect

Referenten

  • Dr. Philipp Meyer
    Kontakt

    Dr. Stefan Hofmann

    Dr

    Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg

    Stefan.Hofmann@kas.de +49 711 870309-40 +49 711 870309-55