Veranstaltungen

Heute

Jul

2022

-

Aug

2022

Rio de Janeiro
Workshops über Public Policies
Weiterbildung für junge politische Entscheidungsträger

Jul

2022

-

Sep

2022

Kandidatinnen in den sozialen Netzwerken
Trainingskurs

Mai

2022

-

Nov

2022

Botschafterprogramm Politize! 2022
Das Ziel des Politize!-Botschafterprojekts ist es, Multiplikatoren auszubilden, die in ihren Städten als Führungskräfte für politische Bildung agieren.

Mär

2022

-

Nov

2022

Berlin
EinWand VII
von Paula Doepfner

Seminar

ausgebucht

Einführung in die Grundlagen der Politik

Fachhochschule der Polizei in Sachsen-Anhalt

Vortrag

Brasilianische Klimakonferenz

Recife

Die zentralen Themen der diesjährigen Brasilianischen Klimakonferenz in Recife werden die Rolle der Kommunalverwaltungen in der Bekämpfung und Überwinding der Klimakrise sein.

Vortrag

Lied(er) der Deutschen

100 Jahre deutsche Nationalhymne

Vor 100 Jahren, am 11. August 1922, erklärte Reichspräsident Friedrich Ebert das "Lied der Deutschen" zur Nationalhymne. Zu diesem Anlass begeben wir uns auf eine klangvolle, überraschende Reise durch unsere konfliktträchtige Geschichte.

Seminar

Deutschland und Polen - Eine wechselhafte Beziehung

Bildungsfahrt nach Krakau, in die Gedenkstätte Auschwitz und nach Breslau

Workshop

Verbands- und Öffentlichkeitsarbeit neu gestalten

Workshop

Online-Seminar

ausgebucht

Argumentieren - mit politischem Gespür, Haltung und Humor

Rhetorik Seminar

Verbessern Sie Ihr rhetorisches Gespür!

Diskussion

Deutschland und Sachsen in der Zeitenwende

Was jetzt zu tun ist.

Streitgespräch

Gespräch

Wie entwickelt sich unsere Demokratie?

Mühlenkreisgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Expertengespräch

"Wasserstoff: Energieträger der Zukunft?!"

Dormagener Gespräch unter der Schirmherrschaft von Hermann Gröhe MdB

Unser diesjähriges Dormagener Gespräch beschäftigt sich mit dem brandaktuellen Thema Energie und Energieversorgung.

Seminar

Stark in Führung liegen!

Strategien und Kommunikation für Frauen mit Führungsaufgaben

Ein Seminar des Frauenkollegs West

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

KAS Colombia

Debatte mit Kandidaten zum Senat der Republik – Herausforderungen für das Land und das Department Antioquia

Am 24. Februar fand in Medellín die Debatte mit Kandidaten zum Senat der Republik statt, die von der Universität EAFIT und der Konrad-Adenauer-Stiftung KAS Kolumbien organisiert wurde. Während der Veranstaltung debattierten die Kandidaten über verschiedene Themen von allgemeinem Interesse und antworteten auf Fragen und mögliche Szenarien, die vom Komitee der Studierenden der Politikwissenschaften der Universität und den Freiwilligen des Studenten-Netzwerks der KAS präsentiert wurden.

KAS Colombia/ U Rosario

Die Lage der Nation: Das Land empfängt die Regierung 2022-2026

Im Rahmen des Wahlkampfs zu den Parlamentswahlen im März 2022, veranstaltete das “Zentrum für Nationale Dialoge” der Universidad del Rosario am 24. Februar gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung KAS Kolumbien und dem Verlagshaus El Tiempo ein neue Gesprächsrunde im Rahmen der Reihe “Estado de la Nación” (Die Lage der Nation), an der neben zwei Ministern und bedeutenden Wirtschaftsvertretern auch der kolumbianische Präsident teilnahm, um über die Erfolge der Regierung Duque und die Herausforderungen für die nächste Regierung zu diskutieren.

Typologie des entreprises publiques et nécessité de transformation

Une réforme en profondeur s’impose au sein des entreprises publiques.

La privatisation des entreprises publiques serait-elle la solution?

KAS

Brothers from another mother

studio online

Jackie Thomae über ihren jüngsten Roman "Brüder”

KAS Colombia

Präsentation des Berichts der “Bitácora Migratoria”

Am 23. Februar wurde der 9. Bericht der “Bitácora Migratoria” (Migrationskompass) vorgelegt, einer Initiative des Observatoriums für Venezuela der Universidad del Rosario und der Konrad-Adenauer-Stiftung KAS Kolumbien; während der Präsentation wurden die Ergebnisse der Beobachtung im Monat Februar vorgestellt.

Das Projekt der KAS in Kooperation mit der EAF Berlin "Gemeinsam für Demokratie!"

Das Projekt "Gemeinsam für Demokratie!" der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der EAF Berlin will lokalpolitisch engagierte und interessierte Frauen in der Ostukraine in ihrem Engagement stärken und darin unterstützen, am sozialen Wandel und an einem stabilen und friedlichen Zusammenleben auf lokaler Ebene mitzuwirken.

Steuerlicher Rahmen und Anziehung von Investitionen

VORSCHLÄGE FÜR DIE GEGENWART UND ZUKUNFT DER WIRTSCHAFT IN VENEZUELA

Am 22. Februar 2022 veranstaltete die Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Katholischen Universität Andrés Bello über die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften das Forum "Steuerlicher Rahmen und Investitionsanreize" als Teil des Diskussionszyklus des Projekts "Vorschläge für die Gegenwart und Zukunft der Wirtschaft in Venezuela".

1. Treffen des Mandatos-C-Netzwerks im Jahr 2022

Wie kann man auf extreme Wetterereignisse in brasilianischen Gemeinden reagieren?

Mandatos-C: Aliança de Lideranças do Legislativo pela Ação Climática ist eine Unterstützungsplattform für Gemeindegesetzgeber der Klimaschutzmaßnahmen in der Legislative. Das Projekt enthält monatliche Gemeinschaftstreffen mit Interaktionsmomenten und fortfahrender Befähigung durch die Teilnahme von Spezialisten höchstem Niveaus an einer, mit parlamentarischer Arbeit zusammenhängender, Agenda.

Besuch des libanesischen Verfassungsgerichts

Im Rahmen des laufenden Stipendienprogramms für herausragende junge Talente

Am 10. Februar 2022 besuchte das Rechtsstaatsprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung für den Nahen Osten und Nordafrika unter Leitung seines Direktors Philipp Bremer zusammen mit acht Jurastudierenden den libanesischen Verfassungsrat.

Balázs Szecsődi

Jubiläumsfeier anlässlich des 30. Jahrestages des Deutsch-Ungarischen Freundschaftsvertrags

Am 14. Februar 2022 im Ungarischen Nationalmuseum fand die Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 30. Jahrestages der Unterschreibung des Deutsch-Ungarischen Freundschaftsvertrags statt, die von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Mathias Corvinus Collegium (MCC) und der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn organisiert wurde.