Veranstaltungsberichte

1989 - 2019: Rückkehr nach Europa

Interparlamentarische Debatte in Kooperation mit Frédéric Petit (französischer Abgeordneter)

Am 29. November fand in der französischen Nationalversammlung eine interparlamentarische Konferenz mit 90 Teilnehmern aus 17 europäischen Ländern statt.

Am 29. November fand in der französischen Nationalversammlung eine interparlamentarische Konferenz mit 90 Teilnehmern aus 17 europäischen Ländern statt.

 

Abgeordnete, Botschafter, Diplomaten und Think Tanker diskutierten gemeinsam über die 30 Jahre seit dem Fall der Mauer und den Zusammenbruch des Kommunismus in ihren Ländern. 

 

Die Diskussion fand im Rahmen von drei Panels statt. 

"1989, das Ende einer Utopie"

"Alte und neue Eliten, welche nationale Erinnerungskultur"

"Neue europäische Zusammenarbeit und Beitritt zur Europäischen Union: die Zukunft der europäischen Demokratie"

Die Teilnehmer diskutierten eifrig aus der jeweiligen länderspezifischen Perspektive mit und nutzen die Konferenz, um neue Kontakte zu politischen Vertretern aus den Nachbarländern zu knüpfen. 

Auch zwei deutsche Landtagsabgeordnete machten sich auf den Weg nach Paris: Dr. Jan Redmann (Potsdam) und Andreas Nowak (Leipzig) sprachen über die Wiedervereinigung Deutschlands und ihre Folgen.

Ansprechpartner

Dr. Nino Galetti

Dr

Leiter des Auslandsbüros Frankreich

Nino.Galetti@kas.de +33 1 5669150-0 +33 1 5669150-1
Ansprechpartner

Clara Kubler

Clara Kubler Portraitbild

Projektassistentin

clara.kubler@kas.de +33 1 56 69 15 03

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Frankreich

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.