Veranstaltungsberichte

Beginn einer europäischen Zusammenarbeit von Archivaren und Wissenschaftlern auf christlich-demokratischer Ebene

ACDP, KADOC (Belgien) und Istuto Luigi Sturzo (Italien) gründen „CIVITAS“-Forum in Sankt Augustin

Nach Vorgesprächen im Januar 2012 in Rom trafen sich am 8./9. Mai 2012 in Sankt Augustin Vertreter des ACDP und der beiden Schwesterorganisationen Istituto Luigi Sturzo, Rom, und Dokumentations- und Forschungszentrums für Religion, Kultur und Gesellschaft (KADOC in Löwen, Belgien), um konkrete Schritte der zukünftigen engen Zusammenarbeit zu vereinbaren. Prof. Dr. Hanns Jürgen Küsters, der Leiter des ACDP, begrüßte insbesondere Frau Dr. Flavia Piccoli Nardelli, Generalsekretärin des Istituto Luigi Sturzo, und Prof. Dr. Jan De Maeyer, den Leiter von KADOC.

Am ersten Tag wurden in Vorträgen die drei Archive vorgestellt sowie deren aktuelle wissenschaftliche Projekte zur Geschichte der einzelnen CD-Parteien in Deutschland, Italien und Belgien sowie zur europäischen Zusammenarbeit der Christlichen Demokraten. Am zweiten Tag teilten sich die Teilnehmer in zwei Workshops auf.

Im praxisbezogenen Workshop 1 („How to build up a common archivist network?“) tauschten sich die beteiligten Institutionen intensiv über die jeweiligen Datenbanken, Webpräsentationen und Schnittstellen aus. Die Möglichkeiten der gemeinsamen Präsentation ihrer Ergebnisse und Dokumente auf einem Internetportal wurden diskutiert und erste Absprachen getroffen. Damit wurde von technischer Seite der Grundstein für eine erfolgreiche Kooperation gelegt.

Die Notwendigkeit einer gemeinsamen Internetplattform stand auch im Workshop 2 („How to bring researchers together?“) außer Frage. Diese soll bei KADOC erstellt und betreut werden. Vorgesehen sind dort Informationen zu der noch zusammenzustellenden Forschungsgruppe von 25 bis 30 anerkannten Wissenschaftlern und zu den Mitgliedsinstituten, die Forschungsarbeiten zur Geschichte der Christlichen Demokratie leisten und über entsprechende Archive verfügen (digitalisierte Dokumente, Forschungsergebnisse und laufende Projekte, Listen verfügbarer Quellen und Literatur). Jährlich sollen zwei bis drei Sitzungen des Vorstands, wissenschaftliche Tagungen und Konferenzen für die Archivare zu bestimmten Themen stattfinden. Der Vorstand wird sich am 23./24. Juli 2012 in Löwen und am 4./5. Dezember 2012 in Rom treffen. Die erste große Tagung, organisiert von KADOC, ist für 2013 in Löwen geplant. 2014 wird das ACDP eine Konferenz in Sankt Augustin ausrichten und 2015 das Istituto Luigi Sturzo in Rom. Ein elektronischer Informationsaustausch der einzelnen Bibliotheken ist ebenfalls geplant.

Mit der Gründung des neuen Forums ist ein bedeutender Schritt getan worden, der die internationale Zusammenarbeit von Archivaren und Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Erforschung der Geschichte der Christlichen Demokratie entscheidend voranbringen wird. Dies wird zu einer erheblichen Steigerung des Bekanntheitsgrades und der Reputation des Archivs für Christlich-Demokratische Politik der Konrad-Adenauer-Stiftung führen.

Ansprechpartner

Dr. Michael Borchard

Dr

Leiter Wissenschaftliche Dienste / Archiv für Christlich-Demokratische Politik

Michael.Borchard@kas.de +49 30 26996-3581 +49 30 26996-53581

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland