KAS COLOMBIA

Veranstaltungsberichte

Politische Kommunikation für junge Kandidaten

Master Class

Vom 21.-22. September und am 19. Oktober fanden drei Sitzungen der Master Class zum Thema Politische Kommunikation für junge Kandidaten statt, die von der Politologin Alicia Peñaranda in Allianz mit der Konrad-Adenauer-Stiftung KAS Kolumbien organisiert wurden. Teilnehmer waren Kandidaten zu den Jugend-Gemeinderäten CMJ, denen dadurch Strategien für ihre politischen Kampagnen vermittelt werden sollten

Die Master Class “Politische Kommunikation für junge Kandidaten”, präsentiert von Alicia Peñaranda mit Unterstützung der KAS Kolumbien, richtete sich an Kandidaten zu den Jugend-Gemeinderäten CMJ und ihre jeweiligen Unterstützer. Die Kandidaten konnten in dem drei-stündigen Workshop lernen, wie Wahlkampagnen durchgeführt werden, die gleichzeitig populär, opportun und realistisch sind und ihren potenziellen Wählern die Politik nahebringen, um dadurch der meist negativen Perzeption entgegenzuwirken.

Alicia Peñaranda betonte, dass Wahlkampagnen sich an reale Personen richten müssten, die Ansprüche geltend machten und Fragen stellten; daher sei die vermittelte Botschaft einer der wichtigsten Faktoren, vor allem Zeiten wo ein regelrechter Wettbewerb von Botschaften in den sozialen Netzwerken herrsche. Die Tatsache, dass die von Medien vermittelten Botschaften immer schneller zirkulieren, sei eine Gelegenheit, die sozialen Medien zu nutzen, um zu informieren und Inhalte zu vermitteln und sich dadurch von anderen Kampagnen abzusetzen. Alicia Peñaranda lud die Kandidaten ein, außergewöhnliche Formen zu finden und etwas Neues auszuprobieren, das sie als Kandidaten auszeichne; nur so könnten Prinzipien und Werte zu praktischen Vorschlägen werden und Wähler anziehen.

Weiterhin nannte sie fünf Prinzipien einer politischen Kampagne: Storytelling, Framing, ein Pop-Ton, Technologie und Überzeugungskraft; dabei betonte sie besonders die Bedeutung des „Storytelling“ und des Pop-Tons. Die Story eines jeden Kandidaten beziehe sich auf dessen persönliche Geschichte; sie müsse attraktiv sein, damit der Wähler sich damit identifizieren und sich entsprechend engagieren könne. Mit dem sogenannten Pop-Ton erreiche man eine einfache und bürgernahe Darstellung, die gleichzeitig massiv und universal verbreitet werden solle. Weiterhin ging sie auf drei Formen des “Framing” ein und empfahl den jungen Kandidaten, eine starke Persönlichkeit zu vermitteln, die in der Lage sei einen Wandel herbeizuführen.

Im Wahlkampf komme es oft zu Meinungsverschiedenheiten, Wettbewerb oder Emotionen, was jedoch kein Problem für den Kandidaten darstellen sollte, sondern im Gegenteil, eine Gelegenheit sei, sich auf seine Werte und Ziele zu konzentrieren, die über die Wahlen hinausgehen sollten. Auch empfahl die Expertin den jungen Kandidaten sich auf ein Thema zu konzentrieren, wie zum Beispiel den Umweltschutz, die Überwachung der öffentlichen Politik oder der Schulbildung.

Während des Vortrags, stellte Frau Peñaranda den Teilnehmern eine Excel-Tabelle zu Verfügung, damit die Kandidaten und ihre Staff die Ziele der Kampagne, besondere Persönlichkeitsmerkmale oder ihr Image darstellen konnten und damit ihre eigene persönliche Marke erstellen konnten.

Abschließend konnten die Teilnehmer Fragen an die Expertin stellen und Ratschläge für ihren persönlichen Wahlkampf erbitten; dabei war man vor allem daran interessiert, wie Ziele definiert werden können und wie man sich als Kandidat von anderen abheben könne. Frau Peñaranda wies auch auf die Bedeutung eines eigenen Logos und eines attraktiven Wahlkampfslogans hin, der leicht zu merken sei, ebenso wie die Auswahl der Wahlkampfziele und die Darstellung der Werte des Kandidaten.

Kontakt

María Paula León

María Paula  León bild

Projektkoordinatorin

Maria-Paula.Leon@kas.de +57 1 74309 47-204

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.