Veranstaltungsberichte

Der Weg zur Bildung einer zwischenstaatlichen Partnerschaft BRD-UdSSR

Vom Moskauer Vertrag 1970 bis zum Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland 1990

Vom Moskauer Vertrag 1970 bis zum Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland 1990 – Der Weg zur Bildung einer zwischenstaatlichen Partnerschaft BRD-UdSSR

Vom 22. - 24. September 2021 fand an der Staatlichen Dostojewski-Universität Omsk eine internationale Konferenz statt, die den zwei wichtigsten Verträgen der deutsch-russischen Beziehungen gewidmet war. Dazu zählt der Moskauer Vertrag, der im Jahr 1970 zwischen der BRD und der UdSSR geschlossen wurde und eine Annäherungspolitik der beiden Länder einleitete, und der sogenannte 2+4-Vertrag (auch Souveränitätsvertrag genannt), der im Jahr 1990 die Grundlage für die Wiedervereinigung Deutschlands legte. Beide Verträge spielten nicht nur bei der Entwicklung der deutsch-russischen Beziehungen eine wichtige Rolle, sondern auch bei der Transformation der internationalen Lage in Europa und bei der Etablierung der bis heute bestehenden Weltordnung.


Die Konferenz fand im Online-Format statt. Daran nahmen namhafte russische Historiker aus Moskau (Prof. Dr. Alexej Filitow, führender wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für allgemeine Geschichte der Russischen Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr. Alexander Watlin, Professor an der Moskauer Staatlichen M. V. Lomonossow-Universität) sowie Forscher aus Tjumen, Kemerowo, Omsk, Archangelsk, Deutschland und aus Kasachstan teil. Ein Grußwort an die Konferenzteilnehmer hielt der Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Novosibirsk, Bernd Finke, der die Bedeutung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland betonte.

 

Die Konferenz wurde von der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Russischen Föderation und vom Deutschen Historischen Institut Moskau unterstützt.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.