Veranstaltungsberichte

Dialogforum des argentinischen Freundeskreises der Adenauer-Stiftung

von Nadia Aguado Benítez

Mit dem Politikanalysten Carlos Fara

Am Mittwoch, den 20. Oktober 2021 fand das erste Dialogforum des Freundeskreises der Adenauer-Stiftung seit Beginn der Covid-19-Pandemie in Buenos Aires statt.

Dabei referierte der anerkannte Politikanalyst Carlos Fara über die aktuellen politischen Ereignisse in Argentinien und die möglichen Ausgänge der Parlamentswahlen am 14. November. In seiner Darstellung ging er außerdem auf die Rolle des Präsidentialismus in der argentinischen Politik und die Notwendigkeit der Koalitionsbildung ein. Weiterhin zeigte er die hiermit verbundenen Herausforderungen auf. Anschließend beantwortet er Fragen aus dem Publikum.

Im Rahmen des Dialogforums überreichte die Stadträtin Carolina Estebarena außerdem dem scheidenden Vorsitzenden des Freundeskreises, Herrn Roberto Caldo, eine Auszeichnung des Stadtparlaments, in der die Arbeit des Vereins gewürdigt wird. Abschließend übergab Herr Caldo den Vorsitz an seinen Nachfolger Ricardo Busacca, der Mitbegründer des Freundeskreises ist. Busacca dankte seinem Vorgänger für die jahrzehntelange Organisation der Dialogforen und gab die Leitlinien seines Vorsitzes bekannt. Zuletzt lud er zum Anstoßen auf die argentinische Republik ein.

Kontakt

Olaf Jacob

Olaf Jacob

Leiter des Auslandsbüros Chile

olaf.jacob@kas.de +56 22 234 20 89
Kontakt

Inga von der Stein

Inga von der Stein (2021)

Trainee des Auslandsbüros Argentinien

inga.vonderstein@kas.de +54 11 4326-2552

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Argentinien

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.