Veranstaltungsberichte

KAS mit dem Vizepräsidenten der Republik für die künftige Ausbildung indigener Frauen

von Cynthia Fernández
Mit dem Vizepräsidenten von Guatemala, Guillermo Castillo Reyes, nahm Dr. Stefan Jost an der Einweihung des "Abriendo Puertas" teil

Im Rahmen der als Schule der Möglichkeiten bekannten Initiative fördert die Vizepräsidentin der Republik Guatemala die Beteiligung indigener Frauen: Maya, Garifuna und Xinca.

 

Das Programm zielt darauf ab, zur Stärkung der Fähigkeiten indigener Frauen beizutragen, indem es Englisch für ihre wirtschaftliche Stärkung lernt und Migration verhindert.

 

Neben den Sprachkenntnissen will das Programm die Führungskompetenz von Frauen stärken. Dafür hat die Konrad-Adenauer-Stiftung einen Workshop zur Bürgerbeteiligung und politischen Partizipation im August dieses Jahres geplant.

 

Diese Zusammenarbeit ergänzt die Bemühungen, die die KAS plant, strategische Maßnahmen zugunsten der indigenen Völker durch die Arbeit der vom Vizepräsidenten koordinierten Regierungskabinette zu stärken.

 

Kontakt

Cynthia Fernández

Cynthia  Fernández bild

Koordinatorin

Cynthia.Fernandez@kas.de +502 2380-5118 +502 2380-5115

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.