Veranstaltungsberichte

Nach den Vorwahlen: Wie lassen sich die Ergebnisse interpretieren?

Am 16. Juli fand ein weiteres Frühstück zur Analyse der politischen und wirtschaftlichen Situation statt, ein ideales Treffen, um die Situation in Uruguay besser zu verstehen.

Ángel Arellano, Projektkoordinator der Konrad-Adenauer-Stiftung in Uruguay, erinnerte die Teilnehmer zunächst an die VotoUY-Anwendung, die App für die Wahlen in Uruguay 2019, die im AppStore oder PlayStore heruntergeladen werden kann. Dieses Projekt wird von der Universität der Republik, der Katholischen Universität Uruguay und der Universität Montevideo unterstützt.

Mehr als 60 Personen nutzten das Treffen bei angenehmer Frühstücksatmosphäre, um sich über die aktuellen wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen in Uruguay zu informieren.

Ignacio Zuasnábar, Direktor der Equipos Consultores, präsentierte eine detaillierte Analyse der Wahlergebnisse. Unter anderem erklärte er, dass die Frente Amplio seit dem Jahr 1999 nie weniger als 30% der Stimmen erhielt, in diesem Jahr aber auf 29% fiel. Dies spiegelt die allgemeinen Tendenzen des Landes in den letzten Jahren wieder: Seit 2014 hat die Linke an Zuspruch verloren, die Uruguayer sind nach rechts gerückt. Im Anschluss fuhr der Journalist Nelson Fernández mit einigen Beobachtungen hinsichtlich der verschiedenen Parteien fort. Auf Seiten der Frente Amplio ist festzustellen, dass sie sich momentan ohne eindeutige Führung wiederfinden. Bei den Colorados scheint der Wahlgewinner nicht in der Lage ist, die Interessen der Gesamtheit zu vertreten. Dahingegen erhielt der Kandidat der Partido Nacional seine Wählerstimmen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Sektoren.

Um einen tieferen Einblick zu erhalten, ist das von der KAS herausgegebene Buch „Treinta años de opinión pública en el Uruguay” von Ignacio Zuasnabar empfehlenswert; es ist unter https://dialogopolitico.org/libros/ kostenlos verfügbar.

Ansprechpartner

Ángel Arellano

angel.arellano@kas.de +598 2902 0943-101

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Uruguay

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.