Veranstaltungsberichte

Neue Business Modelle im Energiesektor in Zeiten der Digitalisierung

von Peter Hefele
Das globale Energiegeschäft steht unter enormem Druck sich neu zu erfinden. Digitaliseirung, Dekarboniserung und Dezentralisierung. Alle Bereiche der Geschäftsbetriebe werden betroffen sein, auch über das traditionelle Energiegeschäft hinaus. Um diese Herausforderungen zu meistern, sind neue Fähingkeiten, Organisationskultur und technologisches Wissen erforderlich.

Auf Einladung der ESSCA School of Management Shanghai präsentierte Dr. Peter Hefele, Direktor der KAS RECAP, die wichtigsten Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten KAS RECAP-Studie zur Digitalisierung globaler Energiesysteme. Er betonte die sektorübergreifenden Auswirkungen und die Notwendigkeit eines besseren ordnungspolitischen Rahmens, um die wirtschaftlichen und sozialen Gewinne durch digitalisierte Energiesysteme zu maximieren. Die Stärkung der Widerstandsfähigkeit digitalisierter Infrastrukturen und die Bereitstellung von Mitteln für einen grünen Übergang sind weitere Prioritäten der nationalen und globalen Politik.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.