KAS Colombia

Veranstaltungsberichte

Präsentation des technischen Förderprogramms “Partizipation für eine bessere Regierbarkeit”

Vortrag „Wie sollen unsere Gemeinden regiert werden?“

Am 2. September fand die Präsentation des technischen Förderprogramms ‘Partizipation für eine bessere Regierbarkeit’ statt, das aus der Kooperation der Konrad-Adenauer-Stiftung Kolumbien (KAS) mit „Colombia Líder“ hervorgegangen ist

Vierzig (40) kolumbianische Gemeinden wurden ausgewählt, um an dem technischen Förderprogramm “Partizipation für eine bessere Regierbarkeit” teilzunehmen. Das Projekt ist Produkt der Zusammenarbeit zwischen der KAS Kolumbien und der „Asociación Colombia Líder“ und richtet sich an die Lokalverwaltungen der 40 Gemeinden aus verschiedenen Regionen und Kategorien sowie mit unterschiedlichen Charakteristika. Damit soll zu einer Verbesserung des Regierungs- und Verwaltungssystems in den Regionen des Landes beigetragen werden, sowohl durch Schulung der Mitarbeiter als auch durch die Zurverfügungstellung von geeigneten Instrumenten und Kenntnissen für eine bessere öffentliche Verwaltung auf lokaler Ebene.

Die Veranstaltung begann mit einem Einführungsvortrag zum Thema “Wie sollen unserer Gemeinden regiert werden?”. Es folgten die Grußworte des Repräsentanten der KAS Kolumbien, Stefan Reith und der Direktorin der „Fundación Saldarriaga Concha“ und Vorstandsmitglied von “Colombia Líder“, Soraya Montoya. Beide betonten die Bedeutung der Dezentralisierung und einer effizienten Gemeindeverwaltung im Rahmen einer technischen Unterstützung der Institutionen. Ebenso wichtig sei eine angemessene Kommunikation mit dem Bürger und die gemeinsame Entwicklung politischer Strategien zur Verbesserung der demokratischen Beteiligung in den Regionen.  

Der Koordinator des Projekts, Óscar Quiroga García stellte die fünf Komponenten des Programms vor, die von fünf verschiedenen Experten in den jeweiligen Themen behandelt werden sollen, die über Erfahrungen in privaten und öffentlichen Einrichtungen verfügen. Dabei sollen den Gemeindeverwaltungen die notwendigen Instrumente vermittelt werden, damit diese sich mit den entsprechenden Termini und Verwaltungsstrategien vertraut machen und dadurch die Beziehung zur Gesellschaft auf lokaler und regionaler Ebene verbessern können.  

Die Direktorin von “Colombia Líder”, Karem Labrador nannte in ihrem Vortrag die Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche und effiziente öffentliche Verwaltung: Kooperatives Arbeiten und Förderung von Führungsqualitäten. Dadurch konnten sich die Teilnehmer schon mit der Logik und den Zielen des Programms vertraut machen.  

Im Anschluss sprachen die Bürgermeister und Vertreter der verschiedenen Verwaltungen von Gemeinden und Departments über ihre Erwartungen an das Programm und ihre Maßnahmen zur Verbesserung der Regierbarkeit und der Bürgerbeteiligung. Moderatorin war die Projektkoordinatorin der KAS Kolumbien, María Francisca Cepeda. Dabei bedankte sie sich bei den bei den Anwesenden für ihre Teilnahme am Programm und ihre Bereitschaft Neues zu lernen und das Gelernte in ihren Gemeinden und Regierungsbezirken umzusetzen.  

Die Veranstaltung schloss mit den Worten von María Francisca Cepeda und Breyner Escobar, Projektkoordinator von “Colombia Líder“. Beide versicherten die weitere Zusammenarbeit ihrer Organisationen bei der Umsetzung solcher Maßnahmen zur Stärkung der öffentlichen Verwaltung in den Gemeinden des Landes. Sie dankten den Gemeindevertretern für ihre Teilnahme an dieser ersten Konferenz und kündigten an, dass in den folgenden Sitzungen die einzelnen Komponenten des Programms behandelt werden, was die weitere Partizipation aller erforderlich mache.

Ansprechpartner

María Francisca Cepeda

María Francisca Cepeda bild

Wissenschaftliche Projektkoordinatorin

francisca.cepeda@kas.de +57 1 74309 47-205

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.