Veranstaltungsberichte

PREISVERLEIHUNG NATIONALER SCHREIBWETTBEWERB GESPRÄCH MIT DEM DIREKTOR DER NATIONALEN PLANUNGSBEHÖRDE DNP

Im Rahmen der Preisverleihung des II. Nationalen Schreibwettbewerbs hat das Studentennetzwerk der KAS gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung Kolumbien eine virtuelle Gesprächsrunde mit dem Direktor der Nationalen Planungsbehörde DNP, Luis Alberto Rodríguez organisiert.
Charla DNP.jpg KAS Colombia
Charla DNP.jpg

Am Dienstag, dem 24. Juni 2020 hatten die Gewinner des II. Nationalen Schreibwettbewerbs, Valentina Palacios, Politologin und Internationalistin der Universidad Javeriana und Yerson Higon, Student der Politikwissenschaften der Universidad del Cauca, die Möglichkeit mit dem Direktor der Nationalen Planungsbehörde DNP, Luis Alberto Rodríguez ein Gespräch über die politischen Herausforderungen der COVID-19-Krise für Kolumbien zu führen. Von Seiten der Konrad-Adenauer-Stiftung Kolumbien nahmen teil: der Repräsentant der KAS, Stefan Reith; die Koordinatorin für Kommunikation und Projekte der KAS, Angélica Torres; der Projektkoordinator, Juan Guillermo Moncada; die Koordinatorin für Kommunikation, Laura Vargas sowie die Koordinatorin des Studentennetzwerks, Tatiana Niño.

In seinen Eröffnungsworten betonte Stefan Reith die Bedeutung der Arbeit des Netzwerks für die Konrad-Adenauer-Stiftung. Anschließend berichteten die beiden Gewinner über ihre Erfahrungen bei den Recherchen für ihre jeweiligen Kolumnen. Luis Alberto Rodríguez beglückwünschte sie für die Qualität ihrer Arbeiten und hob einige besonders interessante Passagen hervor. Dabei stimmte er mit Valentina Palacios darin überein, dass die aktuelle COVID-19-Krise als globale Herausforderung behandelt werden müsse. Weiterhin hob er hervor, dass beide Gewinner die unterschiedlichen Folgen der sanitären Notlage für die verschiedenen Bevölkerungsschichten erkannt haben, was die Krise zu einer besonderen Herausforderung für die Regierung mache, wie es Yerson Higon in seiner Arbeit ausgeführt habe.

Im Anschluss fragten die beiden Gewinner den Direktor des DNP unter anderem, wie er die Maßnahmen seiner Behörde und der Regierung zur Bewältigung der Krise aus technischer Sicht beurteile. Nachdem einige weitere Fragen geklärt werden konnten, bedankten sich die beiden Gewinner für das Gespräch und die Anerkennung ihrer Arbeit durch den Direktor des DNP und der KAS; dabei lobten sie die Initiative und betonten, dass das professionelle Verfassen von Schriftstücken in der beruflichen Bildung eine bedeutende Rolle spiele.

Ansprechpartner

Angélica Torres

Angélica  Torres bild

Projektkoordinatorin

Angelica.Torres@kas.de +57 1 74309 47-208

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.