Veranstaltungsberichte

PROGRAMM IDEENLABOR 2020

Fundación Revel

Im Jahr 2020 haben die Konrad-Adenauer-Stiftung Kolumbien KAS und die Fundación Revel das virtuelle Bildungsprogramm für kolumbianische Schüler und Jugendliche, “Ideenlabor 2020” organisiert. Das Programm war in vier Module aufgeteilt, von denen eins in Bucaramanga als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden konnte; Teilnehmer waren 75 Schüler der Grund- und Oberstufe.
Bitte klicken Sie hier, um die Inhalte anzuzeigen.
Oder passen Sie Ihre Cookie-Einstellungen unter kas.de/Datenschutz an.

Das Bildungsprogramm “Ideenlabor” wird von der KAS und der Fundación Revel seit 2019 durchgeführt und richtete sich an Schüler der Grund- und Oberstufe; damit sollten drei Hauptziel erreicht werden:

  • Den Schülern sollten Instrumente für mehr wirtschaftliche Stabilität an die Hand gegeben werden, vor allem für produktive Projekte oder zur Vorbereitung auf die erste Arbeitsstelle.
  • Es sollten Initiativen von Jugendlichen begleitet werden, die sich für ihre Gemeinde engagieren.
  • Durch eine umfassende Bildung sollte mehr Chancengleichheit für die Jugendlichen in Kolumbien geschaffen werden.

Um zu diesen Zielen beizutragen, umfasste das Programm “Ideenlabor” in 2020 eine Reihe von Seminaren, sowohl als Präsenzveranstaltungen als auch in Form von virtuellen Seminaren (vor allem wegen der Coronakrise und der deswegen angeordneten Maßnahmen); Referenten waren Experten aus verschiedener Fachrichtungen.

Das Programm begann mit einem Treffen in der historischen „Casa del Libro Total“ in Bucaramanga vom 5.- 6. März, an dem Schüler aus der ganzen Umgegend teilnahmen; dabei führte das Team der Fundación Revel mehrere Workshops zum Thema “Problemlösungen” durch. Referent war der kolumbianische Architekt und Gründer der Firma IAA Studio, Iván Acevedo, der sich mit seinem Unternehmen auf Design und Durchführung von architektonischen Projekten mit sozialem Schwerpunkt spezialisiert hat.

Die übrigen Module mussten virtuell durchgeführt werden mittels einer Plattform, auf der sich die Schüler einschreiben, ihre Fragen stellen, auf die jeweiligen Inhalte zugreifen und aktiv an den Workshops teilnehmen konnten. Diese Plattform wurde erstellt, nachdem die Behörden wegen der Coronakrise alle Flüge eingestellt und soziale Distanz angeordnet hatten, und beinhaltete die folgenden Module:

 

Modul I – Problemlösung

  • Videokonferenz mit dem Gründer von IAA Studio, Iván Acevedo
  • Workshop über den Klimawandel und seine globalen und lokalen Auswirkungen
  • Workshop mit Instrumenten für den sozioökologischen Wandel
  • Praktische Übungen zum Entwurf verantwortungsvoller Projekte

Modul II – Kreativität

  • Videokonferenz mit der Direktorin von Semiosis Lab der Universidad Industrial de Santander, Edna Bravo
  • Workshop “Entwurf von Projekten” in 4 Phasen:
  • Verstehen
  • Planen
  • Prototyp erstellen
  • Auswerten
  • Workshop “Beispiele für soziale Innovation”
  • Praktische Übungen zum kritischen Denken

Modul III – Kommunikation

  • Videokonferenz mit dem stellv. Direktor der Tageszeitung “Vanguardia”, Alejandro Guzmán
  • Workshop über Kommunikation, Innovation und digitale Kultur
  • Workshop zur Erstellung von Web-Inhalten und Podcasts
  • Praktische Übung “Ciber-Bürger”, neue Möglichkeiten auf dem digitalen Arbeitsmarkt und Ratschläge zur Entwicklung von Projekten im Netz

Modul IV – Zusammenarbeit

  • Videokonferenz mit dem Gründer der “Casa Libro Total”, Daniel Navas und der Gründerin von Vaki (Plattform zum Fundraising), Raissa Joao
  • Workshop über kollektive Konstruktion  
  • Workshop über crowdfunding (Mikro-Mäzene)
  • Praktische Übung “Wie organisiert man eine Kampagne?”

Über 70 Schüler engagierten sich aktiv auf der digitalen Plattform und insgesamt 100 Jugendliche aus den Departments Santander und Norte de Santander profitierten von dem Programm. Außer den beiden Hauptpartnern, der KAS und der Fundación Revel, wurde das Programm technisch und inhaltlich unterstützt vom SemiosisLab der Universidad Industrial de Santander, der Firma IAA Studio, der Tageszeitung Vanguardia, der Organisation El libro Total in Bucaramanga sowie der digitalen Plattform Vaki.

 

 

Ansprechpartner

Juan Moncada

Juan Moncada

Projektkoordinator

juan.moncada@kas.de +57 1 743 09 47 - 209

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.