Veranstaltungsberichte

Religiöse Gemeinschaften und die Integration der Immigranten

von Silke Schmitt

Diskussion an der Università Cattolica del Sacro Cuore di Milano in Kooperation mit der Fondazione Sinderesi und dem Centro di Ateneo.

Auf dem Buch "Immigration. Understanding and proposals" von Mons. Samuele Sangalli basierende Diskussion

Für eine Versachlichung der Diskussion beim Thema Immigration hat sich Prof. Dr. Martin Hein, Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck a.D. im Rahmen der Buchvorstellung „Immigration. Understanding and Proposals“ an der Universität Cattolica in Mailand eingesetzt.

„Es geht um Fakten und nicht um Fake-News oder Hate-Speeches“, so Hein. Man müsse allen Formen des Extremismus laut entgegentreten: „Vielleicht ist manchmal auch exemplarisches Handeln wichtig, wenn es zum Beispiel darum geht, ein Rettungsschiff im Mittelmeer zu finanzieren“, so Hein. Diesen Vorschlag habe man politisch noch nicht abschließend diskutiert. „Wir dürfen nicht länger zusehen, wie Menschen im Mittelmeer ertrinken“, so Hein. Beim Thema Immigration müsse jedem Bürger klar sein: „Integration verändert unsere Gesellschaft und die kulturelle Landschaft in der wir leben“, sagt Hein. Erwartungen müssten daher intensiv von der aufnehmenden Gesellschaft mit den Migranten diskutiert werden.

An der Veranstaltung nahm neben Bischof Hein auch der katholische Erzbischof von Mailand, S.E. Mons. Mario Delpini, teil.  Laut Delpini müsse die Kirche beim Thema Immigration eine neue Perspektive bieten. Der wissenschaftliche Blick reiche nicht aus, so Delpini. Christen sollten sich unerlässlich dafür einsetzen, Ignoranz und Angst aus ihrem Glauben heraus zu halten.

Der Generalsekretär des muslimischen Kulturzentrums in Rom, Dott. Abdellah Redouane wies darauf hin, dass man das menschliche Drama das hinter jeder Flucht stünde, wieder stärker in den Fokus rücken müsse. In der Diskussion über Obergrenzen und geschlossenen Häfen, bliebe das Schicksal dieser Menschen oftmals auf der Strecke.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde das Buch „Immigration. Understanding and Proposals“ vorgestellt, das von den Teilnehmern der „Scuola Sinderesi“ erstellt und von der Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt wurde: https://www.libreriauniversitaria.it/immigration-understanding-and-proposals-sangalli/libro/9788878393936

Bei der „Scuola Sinderesi“ handelt es sich um junge Erwachsene, die sich in ihrer Freizeit mit sozialethischen Fragestellungen auseinandersetzen. Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.fondazionesinderesi.org/scuola-sinderesi/

 

 

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.