Veranstaltungsberichte

Round table The Fall of the Berlin Wall Thirty years later: a testimony to re-read the past and interpret the present

von Francesca Traldi
Diskussion in Zusammenarbeit mit der LUISS Universität
Der Mauerfall war nicht nur der Beginn der Wiedervereinigung Deutschlands, sondern bedeutete auch die Freiheit für die osteuropäischen Staaten. „Es war der Beginn der Integration dieser Staaten in die europäische Union“, so Dr. Uwe Lehmann Brauns im Rahmen der Diskussionsrunde „Round table The Fall of the Berlin Wall Thirty years later: a testimony to re-read the past and interpret the present“ am 2. Oktober in der Universität LUISS. Neben Dr. /Prof. Christian Blasberg, der das Gespräch modierterte, diskutierte auch Leonardo Morlino, Professor für Politikwissenschaften der LUISS Universität, mit dem Gast aus Deutschland und den Studierenden.
Die Bedeutung des Mauerfalls für das heutige Europa stand im Zentrum der Diskussion, die das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Italien in Kooperation mit der LUISS Universität organisiert hat. Die Studierenden hatten die Möglichkeit, nach kurzen Impulsen und Zeitzeugenberichten in einen konstruktiven Dialog mit den Rednern einzutreten.
 

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.