Veranstaltungsberichte

Perspektiven für die koreanische Halbinsel

Eine der zentralen Fragen im Verhältnis zwischen den Staaten Koreas und der Bundesrepublik ist, welche Möglichkeiten bestehen, die Erfahrungen des deutschen Annäherungs- und letztendlichen Wiedervereinigungsprozesses für eine positive Entwicklung auf der koreanischen Halbinsel nutzbar zu machen.

Welche Rolle hat der Staat im Internet?

Dr. Ole Schröder beim Verfassungsrechtlichen Expertengespräch

Zum zehnten Mal jährt sich 2011 der Terroranschlag auf das World Trade Center, der über 3.000 Menschen das Leben kostete und das Sicherheitsdenken der westlichen Welt für immer verändert hat. Wie sich die Innere Sicherheit in Deutschland seitdem gewandelt hat und welche weiteren Maßnahmen notwendig sind, darüber gab der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern Dr. Ole Schröder beim Verfassungsrechtlichen Expertengespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung einen Überblick.

Ägypten nach der Revolution: Verfassungsänderungen

In Kooperation mit dem Democracy and Human Rights Program (DHRP) der Kairo Universität diskutierten Experten die Verfassungsänderungen im postrevolutionären Ägypten. Ziel der Vorlesung war es, den Teilnehmern einen detaillierten Überblick über die zahlreichen Details dieses Wandels darzulegen.

Bismarck – Adenauer – Kohl

Herausforderungen und Perspektiven

Schon zu ihren Lebzeiten verkörpern sie deutsche Geschichte: der Reichsgründer Otto von Bismarck, der Gründungskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Konrad Adenauer, und der Kanzler der deutschen Einheit, Helmut Kohl. Sie alle empfanden den Auftrag, die Deutschen zu vereinen, als Maxime ihres politischen Handelns. Alle hatten sie mit erheblichen Schwierigkeiten beim Zusammenwachsen des Landes zu kämpfen.

Ungarn und Deutschland - ein „natürliches Bündnis“

Ungarns Staatspräsident Pál Schmitt zu Gast in Berlin

Der Staatspräsident Ungarns, Pál Schmitt, hat auf einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin von einer tiefen Freundschaft und Verbundenheit zwischen seinem Land und Deutschland gesprochen. Ungarn und Deutschland verbinde ein „natürliches Bündnis“, sagte Schmitt in fließendem Deutsch.

„Wandel durch Handel“

Die Rolle der Wirtschaft für Afrikas demokratische Zukunft

Ein Grund für die Umstürze in den Maghreb-Staaten war die Unzufriedenheit vieler Menschen vor Ort mit der Lebenssituation und die fehlende Perspektive auf eine Besserung. Es hat sich abermalig gezeigt, dass die Wirtschaft eine „Säule der Demokratie“ ist. Unter gleichnamigen Titel diskutierten Experten aus dem In- und Ausland jetzt auf einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit dem rbb inforadio.

Die Zukunft politischer Parteien

2. Tahrir-Dialog

Nach den geschichtsträchtigen Ereignissen vom 25. Januar hofft Ägypten auf eine bessere Zukunft. Gemeinsam mit der School of Global Affairs and Public Policy (GAPP) veranstaltet die KAS Ägypten die sog. "Tahrir-Dialogues", wöchentliche Diskussionsrunden, die Themen aktueller Wichtigkeit behandeln.

4. Wirtschaftsforum Malawi: Führungskräfte im öffentlichen Dienst sollten einen Anstoss geben!

Das vierte Wirtschaftsforum, eine gemeinsame Initiative von MEJN, ECAMA und KAS, fand am Freitag, den 4. März 2011, in Lilongwe statt. Thema war „Die Rolle des öffentlichen Dienstes für die malawische Wirtschaft“. Hauptreferent und Kommentatorin waren sich einig, dass die Rolle der Politik für das Erreichen von Effektivität im öffentlichen Dienst gar nicht überbewertet werden kann und betonten deshalb die Wichtigkeit von politischer Führung für einen effektiven öffentlichen Dienst. Führungskräfte im öffentlichen Dienst sollten einen Anstoss geben und „Exzellenzinseln“ schaffen.

Politik braucht Leidenschaft

In Erinnerung an Hanna-Renate Laurien

Vor einem Jahr, am 12. März, starb Hanna-Renate Laurien 81-jährig in Berlin. Freunde und Weggefährten erinnerten jetzt in Berlin auf einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung an die frühere Präsidentin des Berliner Abgeordnetenhauses und Mitgründerin der Vereinigung „Gegen Vergessen – Für Demokratie“.

Verfassungsänderungen

1. Tahrir Dialog

Nach den geschichtsträchtigen Ereignissen vom 25. Januar hofft Ägypten auf eine bessere Zukunft. Gemeinsam mit der School of Global Affairs and Public Policy (GAPP) veranstaltet die KAS Ägypten die sog. "Tahrir-Dialogues", wöchentliche Diskussionsrunden, die Themen aktueller Wichtigkeit behandeln. Teil 1 befasste sich mit Verfassungsänderungen.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.