Veranstaltungsberichte

Inventur des Krieges

Uwe Timm liest aus dem Jubiläumsbuch „Am Beispiel eines Lebens“

Uwe Timm hat seinen Bruder nie kennengelernt. Nur Tagebuchnotizen blieben ihm von dem SS-Mann, der im Zweiten Weltkrieg mit 19 Jahren an der Front starb. Und dennoch war sein Bruder immer Thema für den Schriftsteller. So auch in der Akademie-Lesung.

Argentinische Parlamentarier zu Informationsgesprächen in Deutschland

Die Frankfurter Buchmesse 2010 war der terminliche Anlass einer Reise nach Frankfurt, Wiesbaden und Berlin, zu der die Konrad-Adenauer-Stiftung kürzlich fünf argentinische Parlamentarier eingeladen hatte. Der Deutschlandbesuch ermöglichte den aus oppositionellen Parteien stammenden Abgeordneten die Präsenz auf der Messe, bei der Argentinien in diesem Jahr Ehrengast war.

Die Katastrophe nach der Katastrophe

Diskussionsabend über die Folgen der Flut in Pakistan

Der pakistanische Botschafter Shahid A. Kamal hat sich in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung bei einem Diskussionsabend über die Flutkatastrophe in Pakistan zutiefst für die deutsche Unterstützung bedankt. Er gab einen Überblick über die Folgen der Katastrophe und sprach über die Aufbaupläne der pakistanischen Regierung.

Gemeinsam für lokale Entwicklung!

Eröffnung der Ausstellung

Am 21. Oktober 2010 eröffnete der deutsche Botschafter in Mosambik, Ulrich Klöckner, die Fotoausstellung "Gemeinsam für lokale Entwicklung" des Verbands Associação Promotora do Associativismo Comunitário (GPAC). Zu sehen sind Bilder der Massnahmen von GPAC und den Bürgervereinen in Maputo und den Provinzen Maputo und Gaza. GPAC und KAS kooperieren seit 2008 im Bereich lokale Entwicklung. Am Tag der Ausstellungseröffnung wurden zusätzlich die Produkte der Bürgervereine präsentiert. Die Gäste, darunter der Abgeordnete Rui Conzane, zeigten sich beeindruckt von der Vielfalt und Kreativität.

„Integration ist kein Problem, sondern eine Herausforderung.“

„Angesichts der Fachkräftemangel-Diskussion ist es längst überfällig, dass die Abschlüsse von qualifizierten Migrantinnen und Migranten, die bereits hier leben, anerkannt werden“, forderte Maria Böhmer.

Am Anfang war der Traum

Patrick Roth liest in der KAS-Akademie Berlin

Der KAS-Literaturpreisträger Patrick Roth hat in der KAS-Akademie in Berlin aus seinem Buch „Starlite Terrace“ gelesen und dabei über die Ideenquelle des nächtlichen Traumes und die Suche nach Antworten in der Bibel gesprochen.

Rumänische Nachwuchsjuristen in Berlin

Rechtstaatenprogramm Südosteuropa lädt zum Training in die Hauptstadt

Im Rahmen des juristischen Nachwuchsführungsprogramm „Leaders for Justice“ kamen Anfang Oktober besonders qualifizierte Nachwuchsjuristen aus Rumänien nach Berlin, um an einem Trainingsprogramm des Rechtstaatenprogramms Südosteuropas teilzunehmen.

Merkel gibt Startschuss für Internetportal „Geschichte der CDU“

Vielschichtiges Angebot für alle unter www.cdu-geschichte.de

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und die stellvertretende Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung Prof. Dr. Johanna Wanka haben am Rande der Feierstunde „60 Jahre Gründungsparteitag der CDU Deutschlands“ in Goslar das neue Internetportal der Konrad-Adenauer-Stiftung www.cdu-geschichte.de freigeschaltet.

Was eint Europa?

Gemeinsame Werte und Kultur als Prägung und Klammer

Während der erste Tag des Symposiums „Der Kultur Räume geben – Europa und die Kirchen“ (s. verlinkter Bericht „Christliches Erbe für kulturelle Identität konstitutiv“ rechts im Bereich „Publikationen“) ganz im Zeichen der Festrede von Prof. Udo di Fabio stand, konzentrierte sich der zweite Tag auf die Beantwortung der Frage „Was eint Europa? Gemeinsame Werte und Kultur als Prägung und Klammer“ durch eine Fachkonferenz.

„Christliches Erbe für kulturelle Identität konstitutiv“

Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung Dr. Hans-Gert Pöttering hat das Christentum als Grundlage der europäischen Kultur bezeichnet. Bei einem Kongress der Konrad-Adenauer-Stiftung in Hildesheim zur Rolle der Kirchen in Europa sagte er: „Das christliche Erbe ist für die kulturelle Identität konstitutiv.“ Das gelte auch, wenn in der säkularen Welt neue identitätsstiftende Kulturen hinzugekommen seien, so Pöttering.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.