Das KAS-Länderbüro Afghanistan in Kabul besteht seit 2002. Bei der Durchführung landesweiter Projekte kooperiert es mit ganz unterschiedlichen lokalen Projektpartnern aus dem Bereich der Zivilgesellschaft, Regierung, Wissenschaft, Think Tanks und Medien.

National Center for Policy Research (NCPR)

National Center for Policy Research (NCPR)
Das National Center for Policy Research (NCPR) wurde im Mai 2003 mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung an der Universität Kabul gegründet. Das NCPR ist ein wissenschaftliches Forschungszentrum, das auch eine politikberatende Rolle einnimmt. Die NCPR-Abteilungen Recht und Politik, Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften sowie Friedens- und Konfliktstudien analysieren Entwicklungen und unterstützen bei der Formulierung politischer, gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Reformen. Durch die landesweite Vernetzung des NCPR mit Universitäten in den verschiedenen Provinzen und Landesteilen können landesweite Daten erhoben und der Wissensaustausch im Land unterstützt werden.
Zur Webseite

Institute of Diplomacy (IoD) / Ministry of Foreign Affairs of Afghanistan

Institute of Diplomacy (IoD) _ Ministry of Foreign Affairs of Afghanistan
Das Institute of Dipolmacy (IoD) wurde 1955 unter Außenminister Sardar Muhammad Naim Khan auf Initiative Dr. Abdul Hakim Tabibis als "Institute of Diplomatic Services" gegründet. Das Institut hat im Verlauf der wechselhaften jüngeren Geschichte Afghanistans mehrfach seine Bezeichnung, Statuten und grundlegende Ausrichtung geändert. Die Hauptaufgabe des Instituts besteht in der Aus- und Fortbildung der Diplomaten und Ministerialbeamten des afghanischen Außenministeriums. Hierzu bietet das Institut neunmonatige, berufsbegleitende Kurse sowie einzelne Seminare mit Themenschwerpunkten wie Internationale Beziehungen und Außenpolitik, Internationales Recht, Menschenrechte, Wirtschaftsrecht oder Verhandlungsführung an. Das Sprachangebot umfasst, neben Englisch, unter anderem auch Arabisch, Französisch und Türkisch (ehemals auch Deutsch). Die KAS organisiert für das Institut Vorlesungen und Kurse mit internationalen Gastdozenten zu verschiedenen außenpolitischen Themen.
Zur Webseite

Heart of Asia Society (HAS)

Heart of Asia Society (HAS) KAS-HAS
Die Heart of Asia Society wurde von einer Gruppe afghanischer Außenpolitiker, Diplomaten und außenpolitischen Fachleuten gegründet. Das Team besteht aus ehemaligen Diplomaten und Fachleuten mit Erfahrung auf höchster Regierungsebene, in Nichtregierungsorganisationen und im Privatsektor. HAS unterstützt den regionalen Dialog, die Stärkung der regionalen Beziehungen und Afghanistans friedliche Integration in der Region.
Zur Webseite

Equality for Peace and Democracy (EPD)

Equality for Peace and Democracy (EPD)
EQUALITY for Peace and Democracy (EPD) wurde 2010 gegründet. EPD ist eine nichtstaatliche und gemeinnützige Organisation mit dem Ziel der Förderung sozialer Gleichberechtigung und Inklusivität und mit der Vision, Afghanistan in eine friedliche, wohlhabende und demokratische Nation zu verwandeln. Die Aufgabe des EPD besteht darin, zivilgesellschaftliche Organisationen, Verbände und Netzwerke auf kommunaler und nationaler Ebene zu befähigen und zu stärken. EPD arbeitet vor allem mit Frauen und Jugendlichen als Veränderungsakteure in den Bereichen Friedensförderung, gute Regierungsführung, Bildungsgerechtigkeit und eines Zugangs zu unparteiischer Bildung. EPD ist Mitglied des "Peace Watch Committee", das den Friedens-, Reintegrations- und Versöhnungsprozess begutachtet sowie Mitglied der "Transition Task Force", die sich mit afghanischen Bürgerinnen und Bürgern und politischen Entscheidungsträgern austauscht. EPD veröffentlicht regelmäßig Positionspapiere der Zivilgesellschaft.
Zur Webseite

Afghanistan Center at Kabul University (ACKU)

ACKU KAS
ACKU gehört zu den führenden Forschungseinrichtungen im Land und besitzt ein umfassendes Archiv von Quellen zu Afghanistan und der weiteren Region. Die Aufgabe des ACKU besteht darin mit Hilfe seines Archivs und seiner digitalen Bibliothek wissenschaftliches Arbeiten, Forschung und Alphabetisierung zu erleichtern. Seit 2013 befindet sich ACKU auf dem Campus der Universität Kabul. Das KAS-Büro in Kabul arbeitet mit ACKU im Bereich der Afghanistan-und Friedensforschung zusammen.
Zur Webseite

Consortium of South Asian Think Tanks (COSATT)

7_partner_bild_2578 (1)
In a common effort to bridge policy research in South Asia, the Institute of Peace and Conflict Studies (IPCS) and the Konrad-Adenauer-Stiftung in January 2008 set up the Consortium of South Asian Think Tanks (COSATT) with the objective of bringing together leading think tanks in South Asia to foster a dialogue on cooperation in the region. Besides institutional partners from the region, the COSATT includes experts from all countries of South Asia into its consultations and recommendations. As part of the effort, annual meetings are planned based on a theme to address topical issues of the region. These meetings comprise of a planning conference of participating think-tank heads, an expanded meeting with authors and experts, followed by the final study release before the SAARC Summit. COSATT is facilitated by the Institute of Peace and Conflict Studies (IPCS) and supported by the Konrad-Adenauer-Stiftung.
Zur Webseite

Pajhwok Afghan News

Pajhwok Afghan News
Pajhwok Afghan News ist eine der größten unabhängigen Nachrichtenagenturen Afghanistans. Mit Hauptsitz in Kabul, acht Regionalbüros und einem landesweiten Netzwerk von Reportern und Korrespondenten liefert Pajhwok durchschnittlich drei Dutzend Beiträge in Paschtu, Dari und Englisch pro Tag. Pajhwok liefert auch Fotos, Videomaterial und Audioclips an internationale Nachrichtenagenturen, Fernseh- und Radiosender. Pajhwok führt neben der tagesaktuellen Berichterstattung auch investigative Recherchen und fact-finding Recherchen gegen Fake News durch.
Zur Webseite