Praktikantenprogramm

ALLE PRAKTIKANTENPROGRAMME SIND AUFGRUND DER SICHERHEITSLAGE BIS AUF WEITERES AUSGESETZT!

 

2006 hatte die KAS-Kabul das Praktikantenprogramm "Hindukusch InterExchange Research" gestartet.

Für das Projekt hatte der ehemalige Botschafter Hamed Mahmud die Schirmherrschaft übernommen. Botschafter Mahmud erhielt von Bundespräsident Lübke für sein Engagement in Bezug auf die deutsch-afghanischen Beziehungen das Bundesverdientskreuz.

Ziel des Praktikantenprogramms war die Stärkung der bi-kulturellen Zusammenarbeit zwischen deutschen und afghanischen Studierenden. Im Rahmen des Programms engagierten sich deutsche Studierende gemeinsam mit Studentinnen und Studenten des German Department der Universität Kabul. Zusätzlich wurden diese Studentengruppen ​​​durch afghanische Rückkehrer aus Deutschland verstärkt.