Expertengespräch

Erster KAS-Roundtable 2017: Russlands Kurswechsel in seiner Politik gegenüber Afghanistan und den Taliban

Droht ein neues "Great Game" in Afghanistan?

Am 18. Januar fand der erste KAS-Roundtable zu dem aktuellen Thema "Russlands Kurswechsel in seiner Politik gegenüber Afghanistan und den Taliban" statt. Afghanische und deutsche Experten diskutieren mögliche Konsequenzen eines neuen "Great Game"

Details

Der Leiter des KAS-Auslandsbüros Afghanistan, Herr Matthias Riesenkampff, eröffnete den Roundtable vor dem Hintergrund der am 28. Dezember 2016 in Moskau stattgefundenen Konferenz über Afghanistan mit den drei Teilnehmerstaaten Russland, China und Pakistan. Afghanistan war zu dieser Konferenz nicht eingeladen, was ebenso wie die offiziellen Statements der Teilnehmerstaaten in Afghanistan große Besorgnis ausgelöst hat. Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa drückte die steigende Besorgnis der Teilnehmerstaaten über die Präsenz und die Aktivitäten des Islamischen Staates (Daesh) in Afghanistan aus. Gleichzeitig einigte man sich über einen „flexiblen Umgang“ um ausgewählte Taliban-Führer von der UN-Blacklist zu entfernen und Friedensgespräche zwischen Kabul und den Taliban zu fördern. Gleichzeitig mehren sich Berichte über russische Waffenlieferungen an die Taliban. Der kommandierende US-General der Mission Resolute Support, Gen. John W. Nicholson Jr beklagte am 02. Dezember 2016 öffentlich den wachsenden „schädlichen Einfluss“ der Länder Iran, Pakistan und Russlands in Afghanistan.

Anschließend referierte ein afghanischer KAS-Mitarbeiter über die bisherigen gemeinsamen Interessen der USA und Russlands in Afghanistan, und wie und warum diese sich seit spätestens 2014 immer weiter auseinanderentwickelten.

Die afghanischen und deutschen Experten diskutierten angeregt ihre Erkenntnisse und analysierten die möglichen, dahinterstehenden politischen Motivationen. Allen gemeinsam war die Sorge, dass Afghanistan jetzt noch zusätzlich von dem globalen russisch-amerikanische Interessenkonflikt betroffen sein könnte, was zu einer weiteren Destabilisierung der ohnehin schon extrem angespannten Lage führen könnte.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Kabul

Referenten

  • Afghanische und internationale Experten
    Kontakt

    Matthias Riesenkampff

    20170118_Erster-KAS-Roundtable_Russlands neue Politik gegenüber AFG und den Taliban KAS
    20170118_Erster-KAS-Roundtable_Russlands neue Politik gegenüber AFG und den Taliban
    20170118_Erster-KAS-Roundtable_Russlands neue Politik gegenüber AFG und den Taliban

    Bereitgestellt von

    Auslandsbüro Afghanistan