Diskussion

HINDUKUSH-INTEREXCHANGE RESEARCH (HIER)

Deutsch-Afghanische Freundschaft

.

Details

Für das Praktikantenprogramm "HIER" hat der ehemalige Botschafter Hamed Mahmud die Schirmherrschaft übernommen. Herr Mahmud erhielt von Bundespräsident Lübke für sein Engagement in Bezug auf die deutsch-afghanischen Beziehungen das Bundesverdientskreuz. Am 31.08.2006 stellte er das Programm einer Gruppe von Schülern, Studenten und Journalisten vor. HIER soll der wissenschaftlichen Partnerschaft zwischen Afghanistan und Deutschland neue Impulse verleihen.

Der ehemalige Botschafter erläuterte der Runde von Schülern, Studenten, Lehrern und Dozenten die Bedeutung der deutsch-afghanischen Freundschaft. So wie in der Vergangenheit zahlreiche junge Afghanen nach Deutschland kamen, werden durch das HIER Programm nun junge Deutsche nach Afghanistan eingeladen. Durch die gemeinsame Arbeit und den gegenseitigen Austausch können beide Seiten viel lernen. Bereits kurz nach dem Start des einmaligen Programms wird deutlich, dass langfristige akademische Freundschaften entstehen. Die drei gegenwärtigen Praktikanten - Homa Totakhail aus der Deutschabteilung der Universität Kabul, Omar Nassimi ein Rückkehrer und Schüler der Amani Oberrealschule und Jennifer Ueding, Studentin aus Deutschland - stellten sich den Zuhörern vor. Sie berichteten von ihrer Zusammenarbeit und dem Wunsch, den Kontakt zueinander auch nach ihrer Praktikumszeit zu halten.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

KAS KABUL

Referenten

  • Botschafter Hamed Mahmud
    Kontakt

    Dr. Babak Khalatbari

    Head of the KAS office in Pakistan

    HINDUKUSH-INTEREXCHANGE RESEARCH (HIER)

    Bereitgestellt von

    Auslandsbüro Afghanistan