Event
Ausgebucht

"Die Öffnung der Akten - Erfahrungen aus Deutschland"

Es ist die Zeit gekommen, dass die Aufarbeitung des Kommunismus in Albanien Fortschritte macht. Nur so kann eine neue bürgerliche Zivilgesellschaft mit aufgeklärten und politisch engagierten Bürgern wachsen.

Details

Es ist die Zeit gekommen, dass die Aufarbeitung des Kommunismus in Albanien Fortschritte macht. Nur so kann eine neue bürgerliche Zivilgesellschaft mit aufgeklärten und politisch engagierten Bürgern wachsen. Das ist Anlass für die Konrad Adenauer Stiftung eine Veranstaltung zum Thema: "Die Öffnung der Akten - Erfahrungen aus Deutschland" zu organisieren.

Dazu ist als Gastreferent aus Deutschland Hildigund Neubert, stellvertretende KAS-Vorsitzende und ehemalige Landesbeauftragte des Freistaats Thüringen für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der DDR eingeladen. Frau Neubert wird in ihrem Vortrag die deutsche Erfahrung bei der Aufarbeitung der Vergangenheit aufgrund der Stasi-Unterlagen detailliert erläutern.

Von albanischer Seite nehmen teil: Edi Rama, Premierminister Albanien, Erion Veliaj, Minister für Soziales und Jugend und Gentiana Sula, stellvertretende Ministerin für Soziales und Jugend.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Sitz des Premierministers, Tirana

Kontakt

Dr. Thomas Schrapel

Dr

Direktor des Regionalprogramms Politischer Dialog Südkaukasus

thomas.schrapel@kas.de +995 32 2 459112
+995 32 2 459113

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Albanien