Veranstaltungsberichte

Perspektiven für die europäische Zukunft Albaniens

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Albanien organisierte in Zusammenarbeit mit der Politischen Akademie, mit Mitgliedern der Demokratischen Partei Albaniens und des Europäischen Parlaments das Forum „Perspektiven für die europäische Zukunft Albaniens“, um Fragen zur aktuellen politischen Situation des Landes zu erörtern, sowie seine Perspektive auf die Integration in die Europäische Union, mit besonderem Schwerpunkt auf den Herausforderungen und Zielen, die in diesem Prozess enthalten sind.
​​​​​​​

Die Ehrengäste dieser Diskussionsrunde waren unter anderem der Vorsitzende der CDU, Herr Armin Laschet, der Vorsitzende der Demokratischen Partei Albaniens, Herr Lulzim Basha, der Vertreter des Europäischen Parlaments, Herr Michael Gahler, der ehemalige EU Abgeordnete, Herr Elmar Brok und der Abgeordnete des österreichischen Parlaments Herr Reinhold Lopatka.

Der Leiter der KAS Herr Tobias Rüttershoff betonte in seiner Begrüßungsrede die Pflichten aller politischen Kräfte Albaniens, in Bezug auf die bevorstehenden Parlamentswahlen vom 25. April, die notwendigen Bedingungen für freie und faire Wahlen zu erfüllen. Darüber hinaus unterstrich er, dass der Fokus der Diskussion auf die Herausforderungen für die Integration in die Europäische Union gerichtet werden soll, unter anderem auf den gegenwärtigen sozioökonomischen Zustand des Landes, nämlich die massive Abwanderung gebildeter Arbeitskräfte, die ungünstigen wirtschaftlichen Bedingungen für kleine Unternehmen, sowie die Umsetzung des Justizreforms.

Neben Rüttershoff erklärte der Chef der CDU, Armin Laschet, dass Albanien noch wirtschaftlich vorankommen müsse. Er wies darauf hin, dass die Modernisierung und Stabilisierung des westlichen Balkans im Interesse der Europäischen Union liege und, dass sich die Union verpflichtet habe, die kulturelle, wirtschaftliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit mit dem Land zu stärken.

Ein ähnliches Engagement versprach der Vorsitzende der Demokratischen Partei Albaniens, Lulzim Basha, der die Verpflichtung seiner Partei für die Zusammenarbeit mit internationalen strategischen Bündnispartner und anderen EU-Mitgliedern zur Beschleunigung des Beitrittsprozesses hervorhob. Die Integration des westlichen Balkans in die Union war auch für Reinhold Lopatka ein zentrales Thema, der erneut die Position der Republik Österreich als Unterstützerin der Integration Albaniens in die EU betonte. Die EU-Abgeordneten Michael Gaehler und Elmar Brok konzentrierten sich auf die Pressefreiheit und die Justizreform. Gahler würdigte die Fortschritte, die das Land bei der Umsetzung der Reformen erzielt hat, betonte jedoch, dass die Endergebnisse noch zu bewerten sind. In Bezug auf die Pressefreiheit äußerte Gahler seine Unzufriedenheit mit der neuen Gesetzgebung.

 

Ansprechpartner

Klaudja Zerva

Klaudja  Zerva bild

Programmkoordinatorin

Klaudja.Zerva@kas.de +355 4 555 03 79