Seminar

Seminarreihe Atacama Lípez

Nachhaltigkeit in der Atacama-Region: Eine Zukunft, die drei Länder gefährdet

Am 21. und 22. August findet das Zweite Seminar der Reihe Atacama Lípez statt, welches federführend vom Regionalprogramm Klimawandel, Umwelt und Energiesicherheit in Lateinamerika organisiert wird.

Details

An der Seminarreihe wirken ebenfalls ACEP sowie die Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Argentinien, Bolivien und Chile mit. Das erste Seminar fand in Salta, Argentinien, statt und behandelte das Thema "Wasser: Ein knapper und notwendiger Rohstoff. Herausforderungen seines nachhaltigen Umgangs". Insgesamt sind zwei weitere Veranstaltungen der Seminarreihe Atacama Lípez in diesem Jahr angesetzt. Das kommende Seminar widmet sich den neuen Herausforderungen, denen die Lokalpolitik im Bereich nachhaltiger Entwicklung gegenübersteht: "Produktivitätsmodelle und der Rohstoff Wasser für die Entwicklung der Region: Die Herausforderung eines Wirtschaftswachstum mit ökologischer Nachhaltigkeit".

Ausgewählte politische Akteure und Experten aus verschiedenen Ländern werden der Veranstaltung beiwohnen und über die Beziehung zwischen wasserhaltigen Rohstoffen und Produktivitätsmodellen für Wirtschaftswachstum in der Atacama-Region debattieren.

Mehr Informationen über das Programm in Kürze hier.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

San Pedro de Atacama, Chile

Kontakt

Dr. Kristin Wesemann

Dr

Leiterin Strategie und Planung

kristin.wesemann@kas.de +49 30 26996-3803
Seminarreihe Atacama Lípez KAS

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Argentinien