Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Online-Seminar

Zwischenwahlen in Argentinien

Sind sie durchführbar?

Am Donnerstag, den 25. Februar um 23 Uhr deutsche Zeit wird eine Videokonferenz über die Durchführbarkeit der argentinischen Midterm-Wahlen im gegenwärtigen Kontext stattfinden.

Online-Seminar

Kultur- und Kreativwirtschaft

Impuls für die lokale Entwicklung

Am Montag, 22. Februar wird um 23 Uhr deutsche Zeit Videokonferenz über den Beitrag der Kreativität und Kultur für die lokale Entwicklung stattfinden.

Online-Seminar

Reflektionen über die Arbeit nach der Pandemie

Telearbeit und Übereinkommen 190 der Internationalen Arbeitskonferenz

Am Montag, den 14. Dezember um 18 Uhr argentinische Zeit wird eine Videokonferenz in spanischer Sprache über das Telearbeitsgesetz und die Übereinkunft 190 der Internationalen Arbeitskonferenz stattfinden. Dabei wird der nationale Senator Daniel Lovera referieren.

Online-Seminar

Umfragen: ihre Rolle und Bedeutung für Wahlkampagnen

Onlineseminar

Am Freitag, den 11. Dezember um 17 Uhr argentinische Zeit wird die Beraterin Shila Velker einen Vortrag in spanischer Sprache über Meinungsumfragen und ihre Bedeutung für die Wahlkampagnen halten.

Online-Seminar

Digital Governance und Daten

Onlineseminar

Am 3. und 10. Dezember 2020 um 18:30 Uhr argentinische Zeit veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit dem Modernisierungsverband der Partei PRO ein Onlineseminar über digital governance und Daten.

Buchpräsentation

Öffentliche Verwaltung und digitale Revolution

Buchvorstellung

Am Mittwoch, den 25. November um 14 Uhr deutsche Zeit wird das Buch über öffentliche Verwaltung im Angesicht der Revolution 4.0, das die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit Dr. Santiago Bellomo und Dr. Oscar Oszlak herausgibt, via Zoom vorgestellt werden.

Online-Seminar

Vertrauensbildung

Datenbasierte und transparente Kommunikation

Am Dienstag, den 24. November um 17 Uhr argentinische Zeit wird ein Onlineworkshop in spanischer Sprache über die effektive Datennutzung für Kommunikationszwecke stattfinden. Dieser wird von der Nationalen Universität Córdobas (UNC), der Nichtregierungsorganisation Infociudadana und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) organisiert.

Online-Seminar

Energiewende

Grüne Zukunft: Für eine nachhaltige Erholung von der Pandemie

Am Donnerstag, den 19. November um 15 Uhr wird die letzte Konferenz der Veranstaltungsreihe über eine nachhaltige Erholung von der gegenwärtigen Pandemie stattfinden. Hierbei werden wir uns auf die Energiegewinnung und nachhaltige Ressourcen fokussieren.

Online-Seminar

Die Vertretbarkeit der Strafen als Sicherheitsinstrumente

Onlinekonferenz

Am Dienstag, den 17. November um 13 Uhr deutsche Zeit wird eine Onlinekonferenz über Sicherheitspolitk aus theologischer Sicht in spanischer Sprache stattfinden. Dabei wird der Anwalt und Pfarrer Gustavo Irrazábal referieren.

Online-Seminar

Datenanalyse für Journalisten

Onlineworkshop

Am Montag, den 16. November wird um 16 Uhr deutsche Zeit ein Workshop über die Interpretation und Darstellung statistischer Daten im Journalismus in spanischer Sprache stattfinden. Die Kommunikationswissenschaftler und Medienexperten Gustavo Noriega und Dr. Adriana Amado werden diesen anleiten.

Fortbildung über Storytelling für Wahlkampagnen und Public Policies

Die Politikberater Carlos Fara und Antonio de Tomaso führten am 29. Juni eine Schulung im Rahmen des Seminars über Public Policies für regionale und lokale Entwicklung in San Juan durch.

Die Auswirkung der digitalen Revolution auf Argentinien und die Welt

Am 28. Juni fand ein Vortrag über die Auswirkungen der digitalen Revolution auf die internationalen Beziehungen und Argentinien im Speziellen statt. Der Keynotespeaker der Veranstaltung war Juan Battaleme, Experte in internationaler Politik, Verteidigung und Digitalisierung und Professor.

"Soziale Woche 2018" in Mar del Plata

Vom 22. bis zum 24. Juni fand in Mar del Plata die „Soziale Woche 2018“ statt, welche unter anderem von der Bischofskommission für soziale Pastoralarbeit, dem Bistum von Mar del Plata und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) organisiert wurde. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung war „Demokratie: Ein Weg im Dienst der Armen. Dankbare Erinnerung: 35 Jahre Leben in Demokratie“.

Eröffnung des Seminars über Public Policy in Jujuy

Am 1. Juni 2018 wurde das Seminar zum Thema Public Policy für die lokale und regionale Entwicklung in Jujuy eröffnet, welches zusammen von der KAS, ACEP und der Nationalen Universität von Jujuy (UNJu) organisiert wird. Außerdem sind das Parlament von Jujuy, das Büro des Bürgerbeauftragten (Ombudsmann) der Provinz Jujuy und die Vereinigung des gesetzgebenden Personals (APL) beteiligt.

Workshop zum zeitgenössischen Konzept von Familie

Am 01. Juni fand ein Workshop über die Entwicklung des Konzepts der Familie im Kulturzentrum Alta Cordoba statt, gemeinsam organisiert von der KAS und der Nichtregierungsorganisation Observatorio Social. Olaf Jacob, Landesbeauftragter der KAS in Argentinien, sowie der nationale Abgeordnete Eduardo Amadeo und Mario Mazzeo des Observatorio Social eröffneten die Veranstaltung.

Vorstellung der Dokumentation über jüdische Immigration nach Argentinien

Am 30. Mai zeigte die Konrad-Adenauer-Stiftung die Dokumentation „Die jüdische Immigration nach Argentinien Mitte des 20. Jahrhunderts“ in der Pestalozzi-Schule in Buenos Aires. Hierbei handelte es sich um ein Projekt von mehreren Praktikanten der KAS in Argentinien, das die Lebensgeschichte von vier Einwanderinnen und Überlebenden des Holocausts behandelt.

Argentinische Senatoren und Abgeordnete zu Besuch in Deutschland

Vom 13. – 18. Mai besuchte eine Delegation von Abgeordneten und Senatoren der argentinischen Regierungspartei Propuesta Republicana (PRO) und der peronistischen Partido Justicialista (PJ) Berlin und Wiesbaden. Ziel des Studien- und Dialogprogramms war der Austausch mit hochrangigen Vertretern der Politik aus Berlin, Schleswig-Holstein und Nordrhein Westfalen über die Bildung von Koalitionen auf Bundes- und Länderebene. Es fanden ebenfalls zahlreiche Gespräche über innen-, außen- und wirtschaftspolitische Herausforderungen statt, die Argentinien, Deutschland, die EU und den Mercosur betreffen.

Kurz vor dem G20-Gipfel: Herausforderungen für die lokale und globale Sicherheit

Am 9. Mai fand ein Arbeitsfrühstück über die Sicherheit im Rahmen der G20 statt. Dieses wurde von der KAS organisiert. Das Arbeitsfrühstück gehört einer Veranstaltungsreihe über aktuelle Fragen der argentinischen Außenpolitik an. Diese richtet sich an Gesetzgeber, Akademiker, Diplomaten und Vertreter von Nichtregierungsorganisationen.

Eröffnung des Seminars über Politik und Sicherheitsmanagement

Am Freitag, den 20. April eröffneten Vertreter der organisierenden Institutionen das sechste Seminar über Politik und Sicherheitsmanagement in der Katholischen Universität Argentiniens (UCA) in Buenos Aires. Das Programm wird von der Konrad-Adenauer-Stiftung Argentinien in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Politik und Regierung der UCA organisiert und richtet sich an Beamte und Experten in verschiedenen Sicherheitsbereichen.

Planspiel "Asyl- und Flüchtlingspolitik in der EU"

Am 27. April führte die Konrad-Adenauer-Stiftung ein Planspiel zur Flüchtlingspolitik der EU zusammen mit den Studierenden des Studiengangs Internationale Beziehungen der Universidad del CEMA (UCEMA) und ihrer Dozentin Dr. Sybil Rhodes durch.