Veranstaltungen

Heute

Feb

2021

Zwischenwahlen in Argentinien
Sind sie durchführbar?

Feb

2021

Zwischenwahlen in Argentinien
Sind sie durchführbar?
Mehr erfahren

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Online-Seminar

Kultur- und Kreativwirtschaft

Impuls für die lokale Entwicklung

Am Montag, 22. Februar wird um 23 Uhr deutsche Zeit Videokonferenz über den Beitrag der Kreativität und Kultur für die lokale Entwicklung stattfinden.

Online-Seminar

Reflektionen über die Arbeit nach der Pandemie

Telearbeit und Übereinkommen 190 der Internationalen Arbeitskonferenz

Am Montag, den 14. Dezember um 18 Uhr argentinische Zeit wird eine Videokonferenz in spanischer Sprache über das Telearbeitsgesetz und die Übereinkunft 190 der Internationalen Arbeitskonferenz stattfinden. Dabei wird der nationale Senator Daniel Lovera referieren.

Online-Seminar

Umfragen: ihre Rolle und Bedeutung für Wahlkampagnen

Onlineseminar

Am Freitag, den 11. Dezember um 17 Uhr argentinische Zeit wird die Beraterin Shila Velker einen Vortrag in spanischer Sprache über Meinungsumfragen und ihre Bedeutung für die Wahlkampagnen halten.

Online-Seminar

Digital Governance und Daten

Onlineseminar

Am 3. und 10. Dezember 2020 um 18:30 Uhr argentinische Zeit veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit dem Modernisierungsverband der Partei PRO ein Onlineseminar über digital governance und Daten.

Buchpräsentation

Öffentliche Verwaltung und digitale Revolution

Buchvorstellung

Am Mittwoch, den 25. November um 14 Uhr deutsche Zeit wird das Buch über öffentliche Verwaltung im Angesicht der Revolution 4.0, das die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit Dr. Santiago Bellomo und Dr. Oscar Oszlak herausgibt, via Zoom vorgestellt werden.

Online-Seminar

Vertrauensbildung

Datenbasierte und transparente Kommunikation

Am Dienstag, den 24. November um 17 Uhr argentinische Zeit wird ein Onlineworkshop in spanischer Sprache über die effektive Datennutzung für Kommunikationszwecke stattfinden. Dieser wird von der Nationalen Universität Córdobas (UNC), der Nichtregierungsorganisation Infociudadana und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) organisiert.

Online-Seminar

Energiewende

Grüne Zukunft: Für eine nachhaltige Erholung von der Pandemie

Am Donnerstag, den 19. November um 15 Uhr wird die letzte Konferenz der Veranstaltungsreihe über eine nachhaltige Erholung von der gegenwärtigen Pandemie stattfinden. Hierbei werden wir uns auf die Energiegewinnung und nachhaltige Ressourcen fokussieren.

Online-Seminar

Die Vertretbarkeit der Strafen als Sicherheitsinstrumente

Onlinekonferenz

Am Dienstag, den 17. November um 13 Uhr deutsche Zeit wird eine Onlinekonferenz über Sicherheitspolitk aus theologischer Sicht in spanischer Sprache stattfinden. Dabei wird der Anwalt und Pfarrer Gustavo Irrazábal referieren.

Online-Seminar

Datenanalyse für Journalisten

Onlineworkshop

Am Montag, den 16. November wird um 16 Uhr deutsche Zeit ein Workshop über die Interpretation und Darstellung statistischer Daten im Journalismus in spanischer Sprache stattfinden. Die Kommunikationswissenschaftler und Medienexperten Gustavo Noriega und Dr. Adriana Amado werden diesen anleiten.

Buchpräsentation

Die Auswirkungen der Pandemie auf die internationalen Beziehungen

und die argentinische Außenpolitik

Am Montag, den 16. November um 15 Uhr deutsche Zeit wird die Studie über die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie in Hinblick auf die argentinische Außenpolitik und die internationalen Beziehungen in spanischer Sprache präsentiert.

„Nur so kann man etwas ändern!“

Die argentinische Abgeordnete Cornelia Schmidt Liermann zu den Schwerpunkten der G20-Präsidentschaft

Zukunft der Arbeit und Herausforderungen für die Bildung, Infrastruktur und Nahrungsmittelsicherheit, diese Themen stellte Staatspräsident Mauricio Macri am 1. Dezember 2017 bei Übernahme der G20-Präsidentschaft als Schwerpunkte für die Runde der zwanzig wichtigsten Wirtschaftsmächte vor. Argentinien übernahm von Deutschland den Vorsitz des Forums und richtet Ende 2018 den nächsten G20-Gipfel in Buenos Aires aus.

Regionale Weiterbildung von Stadträten (San Luis und La Pampa)

Im Rahmen der gemeinsamen Aktivitäten mit dem Bildungswerk der Partei PRO organisierte die KAS Argentinien zwei regionale Treffen. Am 24. November fand in San Luis, in der gleichnamigen Provinz, eine Fortbildung statt. Am 28. November fand das regionale Treffen in Santa Rosa, in der Provinz La Pampa, statt.

Das landesweite Treffen von ACEP und KAS 2017 in General Pico, La Pampa

Würdevolle Arbeit – eine politische Herausforderung

Am 17. und 18. November 2017 fand in General Pico in der Provinz La Pampa das landesweite jährliche Treffen der Partnerorganisation ACEP statt. Hierfür reisten Delegierte aus 20 Provinzen an. Die Konferenz beschäftigte sich mit den Möglichkeiten von würdevoller Arbeit im 21. Jahrhundert

Der Fall der Berliner Mauer: eine persönliche Perspektive

Am 9. November 2017, 28 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer, berichtete unser Länderbeauftragter, Olaf Jacob, über seine persönlichen Erfahrungen während der Zeit des geteilten Deutschland. Der Vortrag war Teil der CADAL Veranstaltungsreihe „Goodbye Lenin“, in der Redner verschiedene Aspekte aus Zeiten des realexistierenden Sozialismus und des Kalten Krieges Jugendlichen und Studenten vorstellten.

Regionale Weiterbildung von Stadträten

Im Rahmen der gemeinsamen Aktivitäten mit dem Bildungswerk der Partei PRO organisierte die KAS Argentinien zwei regionale Treffen. Am 27. Oktober fand in Centenario in der Provinz Neuquen eine Fortbildung statt, an der auch Teilnehmer aus der Provinz Río Negro teilnahmen. Der nationale Abgeordnete Leandro López brachte sich aktiv in die Veranstaltung ein. Am 3. November fand das zweite regionale Treffen in San Fernando del Valle de Catamarca statt. An diesem Treffen nahmen Vertreter aus den Provinzen Salta, Jujuy, La Rioja, Santiago del Estero und Tucumán teil.

Konferenz der internationalen Beziehungen in Córdoba

Am 2. und 3. November fand in der Stadt Córdoba die dritte Konferenz der internationalen Beziehungen, organisiert vom föderalen Beraterstab der internationalen Studien „CoFEI“, dem Forschungsinstitut der internationalen Beziehungen „IRI“, der KAS und anderen Institutionen zum Thema „Dialoge im internationalen Bereich: Föderale Perspektiven“ statt. Die Referenten diskutierten die Rolle der internationalen Beziehungen in Lateinamerika, sowie außen- und sicherheitspolitische Fragen.

Diskussion mit dem Holocaustüberlebenden Nicolás Rosenthal

Am 25. Oktober 2017 fand in der Universität San Andrés (UdeSA) das letzte Holocaustzeitzeugengespräch des Jahres statt. Die Veranstaltung wurde gemeinsam von der KAS, dem Komitee zur Werteverbreitung, der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität und der Psychologin Lidia Assorati ausgerichtet.

Alianzas para el futuro: Del Elba al Río de la Plata

Perspectivas sobre la presidencia argentina del G20

En diciembre de 2017, Argentina recibirá de Alemania la presidencia del G20 para poder organizar la cumbre de 2018 en Buenos Aires. Por este motivo, la Fundación Konrad Adenauer organizó una conferencia internacional en la que expertos y funcionarios debatieron sobre el rol del G20 en el sistema internacional, los intereses latinoamericanos y posibles ejes de la presidencia argentina.

Vortrag über die Bundestagswahlen in Deutschland

Am Mittwoch, den 4. Oktober hielt unser Leiter des Auslandsbüros in Argentinien, Olaf Jacob, einen Vortrag vor Mitgliedern des Sekretariats für internationale Beziehungen der Partei PRO über die Bundestagswahlen 2017 in Deutschland.

Der Mercosur und seine internationale Ausrichtung. Analysen und Reflektionen.

Am 25. September fand in der Stadt Córdoba das Seminar "Der Mercosur und seine internationale Ausrichtung. Analysen und Reflektionen über die Region" statt. Die Referenten diskutierten über die Sinnhaftigkeit und Herausforderungen des Mercosur, mit denen sich dieser in der Zukunft konfrontiert sehen wird. Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft des Instituts für Staats- und Gesellschaftswissenschaft ICES und wurde von der Politologenvereinigung ANAP, dem Stadtparlament von Córdoba und vom Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Argentinien organisiert.