Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Live-Stream

EVP-Kongress Rotterdam | Online-Streaming | 1. Juni 2022

Höhepunkte des Kongresses und Interviews mit hochrangigen Vertretern der EVP-Parteienfamilie

Online-Seminar

Fragile Stabilität - Südamerika zwischen Aufbruch und Aufruhr

Zusammen mit der Deutschen Atlantischen Gesellschaft diskutieren wir die aktuelle Lage und mögliche Entwicklungen.

Event

Konrad Adenauers 146. Geburtstag

Heute vor 146 Jahren wurde Konrad Adenauer in Köln geboren.

Online-Seminar

Was geschieht nach der Pandemie?

Zukunfts- und Innovationsperspektiven des deutschen und europäischen Hochschulsystems

Am Mittwoch, den 1. Dezember um 16 Uhr deutsche Zeit wird Udo Rasum von der Universität Duisburg-Essen über die Auswirkungen der Pandemie auf das Hochschulsystem referieren.

Online-Seminar

Cybersecurity

Vertiefungskurs

Zwischen dem 5. und 26. November veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Politik und Regierungslehre der Katholischen Universität Argentiniens (UCA) einen Online-Vertiefungskurs über Cybersecurity.

Online-Seminar

Goodbye Lenin 2021

12-teiliges Seminar für Studierende und Hochschulabsolventen

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) veranstaltet gemeinsam mit dem Zentrum für die Entwicklung und Öffnung Lateinamerikas (CADAL) erneut ein Online-Seminar über Erfahrungen mit totalitären Regimen. Dieses findet zwischen dem 4. und 19. November in spanischer Sprache statt.

Online-Seminar

Vorbereitung auf die neue Realität

Hoffnungsträger E-Learning

Am Mittwoch, den 3. November wird um 16 Uhr deutsche Zeit die vierte von insgesamt fünf Onlinekonferenzen über Innovation in der Hochschulbildung stattfinden.

Online-Seminar

Den Horizont der Schulen erweitern

Die Rolle der sozialen Netzwerke

Am Mittwoch, den 27. Oktober und 10. November findet eine Online-Kurs über den Einsatz des Podcasts als Instrument der Repräsentation der Schüler und Lehrer sowie über die Selbstdarstellung im Internet auf spanischer Sprache statt.

Online-Seminar

Kann die Korruption bekämpft werden?

Der Beitrag der öffentlichen Informationen zur Integrität und Transparenz

Am Dienstag, den 26. Oktober findet um 18 Uhr argentinische Zeit ein virtuelles Dialogforum über Korruptionsbekämpfung in spanischer Sprache statt.

Buchpräsentation

Die Menschenrechte in den internationalen Beziehungen

und in der Außenpolitik

Am Donnerstag, den 21. Oktober findet um 21:30 Uhr deutsche Zeit die Vorstellung eines Buches über die Rolle der Menschenrechte in den internationalen Beziehung in spanischer Sprache statt.

Vortrag von Daniel Arroyo beim Freundeskreistreffen der Konrad-Adenauer-Stiftung

Am Abend des 23. Oktober fand ein Treffen des Freundeskreises der KAS in Buenos Aires statt.

Fortbildung für politische Führungskräfte in Catamarca

Am Donnerstag, den 18. Oktober fand in Catamarca eine gemeinsam mit dem Bildungswerk der Partei PRO organisierte Fortbildung für politische Führungskräfte über Public Policies statt. Die Gestaltung des Tagesablaufs unterlag Frau Victoria Romero Ratti des Instituts für Staatswissenschaften und Gesellschaft "ICES".

Workshop über Nachhaltigkeitsindex und Unternehmensstärkung

Am 18. Oktober 2018 fand ein Workshop über den Nachhaltigkeitsindex "Índice de Triple Impacto" im Rahmen der Veranstaltungsreihe über Unternehmerverantwortung in Buenos Aires statt. Organisiert wurde diese Veranstaltung von der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Jugendgruppe des christlichen Unternehmerverbands ACDE.

11. Adenauer Lehrstuhl in Paraná

Zwischen dem 11. und dem 13. Oktober fand in Paraná der 11. Konrad-Adenauer-Lehrstuhl statt. Die Veranstaltung wurde gemeinsam von ACEP und der KAS organisiert. Während der mehrtägigen Veranstaltung unter dem Leitthema „Christlicher Humanismus“ gab es mehrere Module zu ganz unterschiedlichen Themen.

Stärkung der demokratischen Institutionen Lateinamerikas

Das Sekretariat für Internationale Beziehungen der PRO-Parteijugend organisierte gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in Argentinien ein Arbeitsfrühstück zum Thema „Stärkung der demokratischen Institutionen in Lateinamerika“. Dieses fand am 12. Oktober 2018 in Buenos Aires statt.

Altstipendiaten-Treffen der KAS in Escobar

Am Freitag, den 5. Oktober fand in Escobar ein Treffen ehemaliger argentinischer KAS-Stipendiaten statt. Die Anwesenden hatten ihr Aufbau- oder Promotionsstudium in Deutschland oder Südamerika absolviert und waren hierbei von der KAS unterstützt worden.

Deutsche Delegation beim T20-Gipfel in Buenos Aires

Am 17. und 18. September kamen im Rahmen des T20 (Think 20)-Gipfels über tausend Vertreter von Nichtregierungsorganisationen aus aller Welt in Buenos Aires zusammen. In zehn Arbeitsgruppen konzentrierten sich die Engagement Groups auf das Herausarbeiten von konkreten Politikempfehlungen für die Staats- und Regierungschefs der G20. Die Organisatoren des Gipfeltreffens übergaben diese abschließend an Präsident Mauricio Macri (PRO). Der Bundestagsabgeordnete Dr. Andreas Nick (CDU) wirkte hierbei in der Arbeitsgruppe über Infrastruktur für Entwicklung und Agenda 2030 mit.

Schulung des Frauenverbands von PRO in Córdoba

Am 6. Oktober fand eine Schulung für Vertreterinnen des Frauenverbands der Partei PRO in Córdoba statt. Parteimitglieder aus Rosario und Córdoba nahmen an dieser Veranstaltung teil.

Fortbildung für Führungskräfte in Mendoza

Am 14. September fand eine Fortbildung für Politiker in leitenden Positionen in Mendoza statt. Ziel hierbei war die Erweiterung der Fachkenntnisse der Teilnehmenden im Bereich Public Policies. Die Gestaltung des Tagesablaufs unterlag Frau Victoria Romero Ratti des Instituts für Staatswissenschaften und Gesellschaft ICES.

„Lassen Sie uns diese Gelegenheit nicht verpassen!“

Botschafter der MERCOSUR-Staaten und Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion setzen sich für EU-MERCOSUR ein

Seit fast zwei Jahrzehnten wird über ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und dem Wirtschaftsbündnis MERCOSUR (Gemeinsamer Markt des Südens mit den Vollmitgliedern Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay) verhandelt. Ein Abkommen mit dem MERCOSUR hätte angesichts der derzeitigen protektionistisch ausgerichteten Politik der USA nicht nur eine handelspolitische sondern auch eine hohe strategische Bedeutung. Der Wert dieses Handelsabkommens würde das Achtfache des mit Kanada geschlossenen Handelsabkommens CETA und das Vierfache des Volumens des jüngsten Abkommens mit Japan betragen.