Veranstaltungen

Heute

Feb

2021

Zwischenwahlen in Argentinien
Sind sie durchführbar?

Feb

2021

Zwischenwahlen in Argentinien
Sind sie durchführbar?
Mehr erfahren

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Online-Seminar

Kultur- und Kreativwirtschaft

Impuls für die lokale Entwicklung

Am Montag, 22. Februar wird um 23 Uhr deutsche Zeit Videokonferenz über den Beitrag der Kreativität und Kultur für die lokale Entwicklung stattfinden.

Online-Seminar

Reflektionen über die Arbeit nach der Pandemie

Telearbeit und Übereinkommen 190 der Internationalen Arbeitskonferenz

Am Montag, den 14. Dezember um 18 Uhr argentinische Zeit wird eine Videokonferenz in spanischer Sprache über das Telearbeitsgesetz und die Übereinkunft 190 der Internationalen Arbeitskonferenz stattfinden. Dabei wird der nationale Senator Daniel Lovera referieren.

Online-Seminar

Umfragen: ihre Rolle und Bedeutung für Wahlkampagnen

Onlineseminar

Am Freitag, den 11. Dezember um 17 Uhr argentinische Zeit wird die Beraterin Shila Velker einen Vortrag in spanischer Sprache über Meinungsumfragen und ihre Bedeutung für die Wahlkampagnen halten.

Online-Seminar

Digital Governance und Daten

Onlineseminar

Am 3. und 10. Dezember 2020 um 18:30 Uhr argentinische Zeit veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit dem Modernisierungsverband der Partei PRO ein Onlineseminar über digital governance und Daten.

Buchpräsentation

Öffentliche Verwaltung und digitale Revolution

Buchvorstellung

Am Mittwoch, den 25. November um 14 Uhr deutsche Zeit wird das Buch über öffentliche Verwaltung im Angesicht der Revolution 4.0, das die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit Dr. Santiago Bellomo und Dr. Oscar Oszlak herausgibt, via Zoom vorgestellt werden.

Online-Seminar

Vertrauensbildung

Datenbasierte und transparente Kommunikation

Am Dienstag, den 24. November um 17 Uhr argentinische Zeit wird ein Onlineworkshop in spanischer Sprache über die effektive Datennutzung für Kommunikationszwecke stattfinden. Dieser wird von der Nationalen Universität Córdobas (UNC), der Nichtregierungsorganisation Infociudadana und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) organisiert.

Online-Seminar

Energiewende

Grüne Zukunft: Für eine nachhaltige Erholung von der Pandemie

Am Donnerstag, den 19. November um 15 Uhr wird die letzte Konferenz der Veranstaltungsreihe über eine nachhaltige Erholung von der gegenwärtigen Pandemie stattfinden. Hierbei werden wir uns auf die Energiegewinnung und nachhaltige Ressourcen fokussieren.

Online-Seminar

Die Vertretbarkeit der Strafen als Sicherheitsinstrumente

Onlinekonferenz

Am Dienstag, den 17. November um 13 Uhr deutsche Zeit wird eine Onlinekonferenz über Sicherheitspolitk aus theologischer Sicht in spanischer Sprache stattfinden. Dabei wird der Anwalt und Pfarrer Gustavo Irrazábal referieren.

Online-Seminar

Datenanalyse für Journalisten

Onlineworkshop

Am Montag, den 16. November wird um 16 Uhr deutsche Zeit ein Workshop über die Interpretation und Darstellung statistischer Daten im Journalismus in spanischer Sprache stattfinden. Die Kommunikationswissenschaftler und Medienexperten Gustavo Noriega und Dr. Adriana Amado werden diesen anleiten.

Buchpräsentation

Die Auswirkungen der Pandemie auf die internationalen Beziehungen

und die argentinische Außenpolitik

Am Montag, den 16. November um 15 Uhr deutsche Zeit wird die Studie über die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie in Hinblick auf die argentinische Außenpolitik und die internationalen Beziehungen in spanischer Sprache präsentiert.

Zukunftsallianz G20: Von der Elbe an den Río de la Plata

Ausblick auf die G20-Präsidentschaft Argentiniens

Lateinamerika ist mehr als eine Krisenregion, der Kontinent öffnet sich immer weiter. Und ab Dezember 2017 übernimmt Argentinien von Deutschland den Vorsitz der G20, dem Verbund der größten Industrie- und Schwellenländer. Eine Herausforderung und eine Chance zugleich: Die Region kann ihre Zusammenarbeit intensivieren, das internationale Bild von sich verbessern und gleichzeitig zeigen, dass die G20 mehr sind als ein „elitärer Club der Reichen“. Darüber diskutierten jetzt internationale Experten und Entscheidungsträger in der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin.

Politische Bildung mit Werten und Prinzipien

Im Rahmen der Seminarreihe „Public Policies für regionale und lokale Entwicklung“ fanden am Donnerstag, den 31. August, und Freitag, den 1. September weitere Workshops und Vorträge an der Universität Santo Tomás de Aquino in Tucumán statt.

Konferenz anlässlich des Internationalen Gedenktags der Opfer des Totalitarismus

Am 23. August fand im Rahmen des Internationalen Gedenktags an die Opfer des Totalitarismus eine von CADAL, dem argentinischen Außenministerium und der KAS organisierte Konferenz im Palacio San Martín in Buenos Aires statt.

Holocaustzeitzeugengespräche in Buenos Aires

Zwischen dem 22. Mai und dem 10. August 2017 berichteten Überlebende des Holocausts darüber, wie sie den Schrecken des Nationalsozialismus und Zweiten Weltkriegs überlebten und nach Argentinien gelangten. Die Gespräche fanden an Sekundar- und Pädagogischen Hochschulen statt. Die Zeitzeugengespräche wurden gemeinsam mit der Psychologin Lidia Assorati organisiert. Am Ende jeder autobiografischen Schilderung hatten die Schüler die Möglichkeit den Überlebenden Fragen zu stellen.

Abschluss des Kurses über Sicherheitspolitik an der UCA

Am 4. August endete die fünfte Ausgabe der Schulung über Sicherheitspolitik, erfolgreich. Organisiert wurde diese von der der Katholischen Universität Argentinien (UCA) und der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Qualität der politischen Kommunikation

Über das Verhältnis zwischen Presse und Politik

Am 12. Juli wurde von den NGOs InfoCiudadana, Directorio legislativo und der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. ein Expertengespräch über die folgenden Themen organisiert: parlamentarische Informationen, die Beziehung zwischen Journalisten, Parlamentariern und Pressesprechern, und die Kommunikation im parlamentarischen Bereich. Die Veranstaltung fand im Unterhaus des argentinischen Nationalkongresses statt.

Zweites zivilgesellschaftliches Vernetzungstreffen in Buenos Aires

Am Mittwoch, den 05. Juli und Donnerstag, den 06. Juli 2017 fand in den Räumlichkeiten des Think Tanks CIPPEC und der Stiftung Kaleidos ein Treffen zivilgesellschaftlichen Referenten statt, das gemeinsam von der Konrad–Adenauer-Stiftung und dem Argentinischen Netzwerk der Internationalen Kooperation (RACI) organisiert worden war.

Bildungsveranstaltung Konrad Adenauer-Lehrstuhl in der Provinz Jujuy

Zwischen dem 29. Juni und 1. Juli 2017 fand auf Initiative der KAS und der Asociación Civil Estudios Populares (ACEP) der zehnte Adenauer Lehrstuhl in der argentinischen Provinz Jujuy (San Salvador de Jujuy und Tilcara) statt. Unterstützt wurde die Konferenz durch das Parlament der Stadt San Salvador de Jujuy, die zu diesem Anlass ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellte.

Ökonom Juan Luis Bour (FIEL) zu Gast bei der KAS

Am 27. Juni referierte der Wirtschaftsexperte Juan Luis Bour, Vorsitzender der Stiftung FIEL (Stiftung für Lateinamerikanische Wirtschaftsforschung), vor jungen Politikern der Partei PRO im Büro der KAS.

Debatte über Stärkung der intersektorialen Zusammenarbeit und Buchpräsentation

"Stärken der privaten Investition auf sozialer und lokaler Ebene: Ideen verbreiten, Beziehungen aufbauen"

Am 23. Juni fand die Vorstellung des Buchs über die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen der Zivilgesellschaft und dem privaten Sektor, das gemeinsam von RACI und der KAS herausgegeben wurde, im Auditorium der Fundación Telefónica Argentina, statt.