Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Online-Seminar

Bessere Politik durch bessere Verwaltung

Föderaler Dialog

Am Dienstag, den 15. November um 18 Uhr argentinische Zeit wird eine weitere Onlinekonferenz der Veranstaltungsreihe über Föderalismus stattfinden, die die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit ihrem Projektpartner ACEP in spanischer Sprache veranstaltet.

Event

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2021

„Politik und Vertrauen“

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung im Kontext von Partizipation, Repräsentation, Sicherheit und Innovation

Online-Seminar

Föderalismus, Integration und Entwicklung

Föderaler Dialog

Am Mittwoch, den 9. Juni 2021 um 18 Uhr argentinische Zeit wird der Leiter des Programms für lokale Infrastruktur der Nationalen Universität Rosarios und Gründer des Instituts für regionale Entwicklung Rosarios Herr Juan Carlos Venesia über Föderalismus, Integration und Entwicklung referieren.

Online-Seminar

Soziale Marktwirtschaft

für weibliche Führungskräfte

Zwischen dem 7. Juni und 12. Juli findet ein Einführungsseminar in die Werte und Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft statt. Dieses wird von der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) organisiert.

Online-Seminar

Parlamentarischer Diskurs und Debatte

in Zeiten der Virtualität

Am Freitag, den 28. Mai findet um 18 Uhr argentinische Zeit ein Dialogforum über die Besonderheiten parlamentarischer Diskurse und Debatten im Onlineformat statt.

Online-Seminar

Schlüssel für die Kommunikation

sozialer Organisationen

Am Donnerstag, den 25. Mai wird um 20 Uhr deutsche Zeit ein Online-Workshop über die wichtigsten Elemente der Kommunikation sozialer Organisationen in spanischer Sprache stattfinden. Dieser wird von der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit Organisationen wie Infociudadana und der Avina-Stiftung organisiert.

Buchpräsentation

Politische Führung umdenken

Die Erfahrung der Weiterbildungen von La Generación

Am Mittwoch, den 26. Mai um 18 Uhr argentinische Zeit wird das Buch über die Erfahrungswerte der Weiterbildungen für politische Nachwuchsführungskräfte vorgestellt, das die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit dem Verband La Generación herausgegeben hat.

Online-Seminar

Workshop über innovative Kommunalpolitik

in Mendoza

Am 20. und 21. Mai 2021 wird die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit der PAD-Stiftung, der nationalen Universität Cuyo und der Regierung der Provinz Mendoza einen zweitätigen Workshop über Instrumente einer zeitgemäßen Lokal- und Regionalpolitik durchführen.

Buchpräsentation

Bücherpräsentationen

im Onlineformat

Am Donnerstag, den 13. Mai und Mittwoch, den 19. Mai, werden um 16 Uhr argentinische Zeit die Bücher, die die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit der Stiftung für lateinamerikanische Wirtschafsforschung (FIEL) herausgegeben hat, im Onlineformat vorgestellt.

Online-Seminar

Sicherheitspolitik und -management

Onlinekurs

Am 7. Mai beginnt der neunte Kurs über Sicherheitspolitik und -management, den die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem Institut für Politik und Regierungslehre der Katholischen Universität Argentiniens (UCA-EPG) organisiert.

Good-bye Lenin: Zeitzeugenbericht des Mauerfalls

Am 8. November berichtete Olaf Jacob, Leiter der KAS Argentinien, davon, wie er 1989 den Mauerfall in Berlin erlebte. Der Vortrag fand im Rahmen des Programms "Goodbye Lenin" statt, das das Zentrum für die Öffnung und Entwicklung Lateinamerikas (CADAL) zusammen mit der KAS organisiert.

Präsentation des Index zur Demokratischen Entwicklung Lateinamerikas

Am 07. November fand die Vorstellung des Index zur Demokratischen Entwicklung Lateinamerikas (IDD-LAT) von PoliLat im Büro der KAS Argentinien statt.

3. Arbeitsfrühstück zum Thema organisiertes Verbrechen und Drogenhandel

Am 19 Oktober fand das dritte Arbeitsfrühstück zum Thema organisiertes Verbrechen und Drogenhandel statt, das zusammen von der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und der Fakultät für Politik und Regierungsführung der Katholischen Universität Argentiniens (UCA) organisiert wurde.

Treffen zwischen Jugend der Partei PRO und Jaime Campos

Am 4. Oktober 2016 lud die KAS Argentinien, zusammen mit dem Sekretariat für Internationale Beziehungen der Jugend der Partei PRO, Herrn Jaime Campos ein. Er ist der Vorsitzende der „Asociación Empresaria Argentina“.

Arbeitsfrühstück “Neue Horizonte innerhalb der argentinischen Außenpolitik”

Am Donnerstag, den 6. Oktober fand im Hotel Savoy das zweite Treffen der Frühstücksreihe zum Thema internationale Beziehungen statt, die das Landesbüro der KAS in Argentinien organisiert. Der Botschafter und Direktor der Abteilung für strategische Planung und Analyse des Kultus- und Außenministeriums, Ricardo E. Lagorio, trug dabei seine eigene Position hinsichtlich der zukünftigen Gestaltung der argentinischen Außenpolitik vor. Diese fasste er mit der Formel „Die Große Strategie der Außenpolitik – Eine Politik des Staates“ zusammen.

Fortbildung des Bildungswerks des Netzwerks für Kommunalpolitiker der Provinz Entre Ríos

Am Freitag, den 23. September 2016 begann die zweite Etappe der Fortbildung für die Partei PRO in der Stadt Paraná, organisiert vom Bildungswerk der Provinz Entre Ríos.

Buchpräsentation "Die vier Argentinien und die soziale Spaltung"

Am 27. September 2016 präsentierte Daniel Arroyo, ehemaliger Minister für soziale Entwicklung der Provinz Buenos Aires, sein neues Buch "Die vier Argentinien und die soziale Spaltung" („Las 4 Argentinas y la Grieta Social“). Dort setzt er sich mit den Herausforderungen der sozialen Integration Argentiniens' auseinander.

Arbeitsfrühstück „Argentinien und die Welt“

Am 22. September fand im Büro der KAS Argentinien ein Arbeitsfrühstück mit Akademikern, Botschaftern und Experten für strategische Studien und internationaler Beziehungen statt. Die Gäste trafen sich um sich über die Neupositionierung Argentiniens im internationalen Parkett auszutauschen.

Zeitzeugenbericht von Hélène Gutkowski

Am 19. September 2016 stand Hélène Gutkowski den Schülern des Instituts Santa Ana und San Joaquín im Rahmen eines Zeitzeugengespräches Rede und Antwort. Dabei gab sie ihnen einen Überblick über die Schicksale der während des zweiten Weltkrieges versteckten jüdischen Kinder in Frankreich, die wie sie in fremden Familien oder Internaten untergebracht wurden. Die Schüler stellten anschließend Fragen zu ihrer Kindheit.

Zeitzeugenbericht von Myriam Kesler

Am 15. September 2016 fand für die Schüler der Schule „Nuestra Señora de Nazaret“ ein Zeitzeugengespräch mit Myriam Kesler statt. Frau Kesler erzählte von ihrer Kindheit in Belgien und Frankreich zur Zeit des Zweiten Weltkrieges. Sie versuchte mit besonderer Dringlichkeit ihre Lebensgeschichte zu erzählen und bezog diese auf heute politische Geschehnisse der Welt.