Veranstaltungen

Diskussion

Ist die Jugend ein politischer Akteur? Politische Ideen nach 30 Jahren Demokratie

Wie engagiert sich die argentinische Jugend politisch? Mit dieser Frage wird sich die letzte Veranstaltung der Reihe "30 JAHRE NACH RÜCKKEHR ZUR DEMOKRATIE: EINE BILANZ" befassen.

Studien- und Informationsprogramm

Fortbildungskurs zur Stärkung des Verwaltungsmanagements

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Argentinien und das Centro de Investigaciones Municipales Aplicadas (CIMA) organisieren eine Fortbildung zu Verwaltungsmanagement. Diese findet jeden Freitag und Samstag im September in der Gemeinde San Miguel statt.

Studien- und Informationsprogramm

Management auf Gemeindeebene I

Erstes Modul des Fortbildungskurses zur Stärkung des Verwaltungsmanagements

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Argentinien e.V. und das Centro de Investigaciones Municipales Aplicadas (CIMA) organisieren eine Fortbildung zu Verwaltungsmanagement. Diese findet jeden Freitag und Samstag im September in der Gemeinde San Miguel statt.

Workshop

Wochenendworkshop für politische Nachwuchskräfte

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Argentinien e.V. und die Organisation "Jugend in Aktion" organisieren ein Wochenende für junge Erwachsene um den politischen Dialog zu fördern.

Vortrag

30 Jahre Journalismus und Demokratie

EIN TEIL DER VERANSTALTUNGSREIHE "30 JAHRE NACH RÜCKKEHR DER DEMOKRATIE: EINE BILANZ"

Seit 30 Jahren wird Argentinien wieder demokratisch regiert. Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Argentinien organisiert zusammen mit CADAL nun eine Veranstaltungsreihe, um eine Bilanz dieser Epoche zu ziehen.

Forum

Forum der Dialoge - FÜR EIN VEREINTES UND DEMOKRATISCHES ARGENTINIEN

Das argentinische Wahlszenario

Die Wahl im Oktober steht kurz bevor. Die Konrad-Adenauer-Stiftung Argentinien e.V. und die Friedrich-Naumann-Stiftung Argentinien e.V. organisieren mit ihren Partnern dieses Gesprächsforum um die aktuelle Situation zu analysieren.

Forum

Gesprächsforum mit Dr. Eduardo Duhalde, argentinischer Staatspräsident von 2002 bis 2003

Diskussionsforum

Am Dienstag, 2. September 2013 laden die Freunde der Konrad-Adenauer-Stiftung und die Konrad-Adenauer-Stiftung Argentinien e.V. zu einem Gesprächsforum mit Dr. Eduardo Duhalde ein. Thema: „La Segunda Republica“.

Workshop

Mediale Beziehung: Wie wir die Verbindung zwischen Politikern und Journalisten verbessern

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. organisiert mit ihren Partnern von der Red de Acción Política (RAP)einen Workshop zum Verhältnis von Polititk und Journalismus. Veranstaltungsort ist eine der bedeutendsten Universitäten Argentiniens.

Forum

Öffentliche Sozialausgaben und Staatshaushalt in Argentinien

Diskussionsforum

Am Freitag, 30. August 2013, veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung Argentinien e.V. und ACEP ein Diskussionsforum, um die "Öffentliche Sozialausgaben im Staatshaushalt" zu analysieren.

Gespräch

Gegen das Vergessen

Schülergespräch mit Überlebender des Holocaustes

Am Donnerstag, den 29. August wird die Holocaustüberlebende Myriam Kesler an der deutschen Schule Colegio Pestalozzi in Buenos Aires ihre Erinnerungen mit den Schülern teilen.

Auftaktveranstaltung des Projekts Entre Ríos 2030

Im Rahmen einer Delegationsreise der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) im September 2021 in die Stadt Paraná fand die Auftaktveranstaltung des Projekts Entre Ríos 2030, benannt nach der gleichnamigen Provinz, statt.

Abschluss des Kurses über Kommunalverwaltung

Am Mittwoch, den 1. September 2021 endete der fünfwöchige Kurs über Kommunalverwaltung, den die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für angewandte Kommunalforschung CIMA in der Stadt Paraná, Provinz Entre Ríos, im Onlineformat durchführte.

Zugang zu journalistischen Informationsquellen

Die Bundespressekonferenzen

Am Freitag, den 27. August 2021 veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stifung (KAS) einen Onlineworkshop über Pressekonferenzen als journalistische Informationsquellen. Dieser wurde von den Kommunikationswissenschaftlern Nicolás Rotelli und Dr. Adriana Amado (Infociudadana) angeleitet.

Die Pandemie in geschlossenen Gesellschaften

Die Fälle Nordkorea, Kuba und Äquatorialguinea

Anlässlich des Gedenktags der Opfer totalitärer Regime veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für die Öffnung und Entwicklung Lateinamerikas (CADAL) am 23. August 2021 eine Onlinekonferenz.

Eröffnung der Online-Schulungsreihe über Repräsentation und Führungsverantwortung

Neue Perspektiven

Am Dienstag, den 3. August 2021, eröffnete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit dem Verband "Mujeres en Acción" der Partei PRO eine Online-Schulungsreihe über die Werte und Prinzipien des politischen Systems Argentiniens.

Online-Workshop über digitale Identität

Am 30. Juli 2021 organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit der Katholischen Universität Argentiniens (UCA), Ideograma, InfoCiudadana und Gobernanza 4.0 einen Online-Workshop über die Verwaltung des Internetauftritts. Dieser wurde von zahlreichen Teilnehmern besucht.

Abschluss der Weiterbildungsreihe für Jungpolitiker

in Patagonien

Am Dienstag, dem 27. Juli 2021, fand das letzte Treffen der zweiten Weiterbildungsreihe für Jungpolitiker statt, die die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit dem Jugendverband der Partei PRO organisiert wird.

Eröffnung der Weiterbildung über öffentliche Verwaltung

in Argentinien

Am Donnerstag, dem 15. Juli 2021, eröffnete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Kooperation mit der Nichtregierungsorganisation Hacemos ein zwölfteiliges Seminar über öffentliche Verwaltung.

Zeitzeugenberichte von Holocaustüberlebenden

Mit dem Ziel junge Menschen und angehende Führungskräfte für die Unantastbarkeit der Menschenwürde und ihre Gestaltungsmacht innerhalb der Gesellschaft zu sensibilisieren, organisiert die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit der Psychologin Lidia Assorati Zeitzeugengespräche mit Holocaustüberlebenden an argentinischen Schulen und Universitäten.

Abschluss des Seminars über Soziale Marktwirtschaft

für Frauen in Führungspositionen

Zwischen dem 7. Juni und 12. Juli 2021 veranstalteten die Bundesverdienstkreuzträgerin und ehemalige argentinische Abgeordnete Cornelia Schmidt Liermann in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung ein fünfteiliges Seminar über Soziale Marktwirtschaft.