Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Workshop

Wochenendworkshop für politische Nachwuchskräfte

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Argentinien e.V. und die Organisation "Jugend in Aktion" organisieren ein Wochenende für junge Erwachsene um den politischen Dialog zu fördern.

Vortrag

30 Jahre Journalismus und Demokratie

EIN TEIL DER VERANSTALTUNGSREIHE "30 JAHRE NACH RÜCKKEHR DER DEMOKRATIE: EINE BILANZ"

Seit 30 Jahren wird Argentinien wieder demokratisch regiert. Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Argentinien organisiert zusammen mit CADAL nun eine Veranstaltungsreihe, um eine Bilanz dieser Epoche zu ziehen.

Forum

Forum der Dialoge - FÜR EIN VEREINTES UND DEMOKRATISCHES ARGENTINIEN

Das argentinische Wahlszenario

Die Wahl im Oktober steht kurz bevor. Die Konrad-Adenauer-Stiftung Argentinien e.V. und die Friedrich-Naumann-Stiftung Argentinien e.V. organisieren mit ihren Partnern dieses Gesprächsforum um die aktuelle Situation zu analysieren.

Forum

Gesprächsforum mit Dr. Eduardo Duhalde, argentinischer Staatspräsident von 2002 bis 2003

Diskussionsforum

Am Dienstag, 2. September 2013 laden die Freunde der Konrad-Adenauer-Stiftung und die Konrad-Adenauer-Stiftung Argentinien e.V. zu einem Gesprächsforum mit Dr. Eduardo Duhalde ein. Thema: „La Segunda Republica“.

Workshop

Mediale Beziehung: Wie wir die Verbindung zwischen Politikern und Journalisten verbessern

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. organisiert mit ihren Partnern von der Red de Acción Política (RAP)einen Workshop zum Verhältnis von Polititk und Journalismus. Veranstaltungsort ist eine der bedeutendsten Universitäten Argentiniens.

Forum

Öffentliche Sozialausgaben und Staatshaushalt in Argentinien

Diskussionsforum

Am Freitag, 30. August 2013, veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung Argentinien e.V. und ACEP ein Diskussionsforum, um die "Öffentliche Sozialausgaben im Staatshaushalt" zu analysieren.

Gespräch

Gegen das Vergessen

Schülergespräch mit Überlebender des Holocaustes

Am Donnerstag, den 29. August wird die Holocaustüberlebende Myriam Kesler an der deutschen Schule Colegio Pestalozzi in Buenos Aires ihre Erinnerungen mit den Schülern teilen.

Diskussion

Wie steht es um die nationale und lokale Demokratie nach 30 Jahren?

TEIL DER VORTRAGSREIHE "30 JAHRE NACH DER RÜCKKEHR ZUR DEMOKRATIE: EINE BILANZ"

Seit 30 Jahren wird Argentinien wieder demokratisch regiert. Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Argentinien organisiert zusammen mit CADAL nun eine Veranstaltungsreihe, um eine Bilanz dieser Epoche zu ziehen.

Expertengespräch

Die Tagesordnung der G-20

ROLLE UND PROBLEME IN DER ÜBERGANGSZEIT

Die G-20 bemüht sich, die globale Finanzkrise zu überwinden und die Weltwirtschaft zu stabilisieren. Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Argentinien bilanziert zusammen mit dem Consejo Argentino para las Relaciones Internacionales (CARI) die Situation.

Seminar

Seminarreihe „Wirtschaft und Politik 2013“

Politik in Zeiten der Wirtschaftskrise - Ist eine antizyklische Wirtschaftpolitik in Argentinien möglich?

2. Seminar der Reihe "Wirtschaft und Politik"

,,Argentinien angesichts des Abraham-Abkommens"

Am 8. September 2022 hat das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung Argentinien eine hybride Veranstaltung zum Thema der Beziehungen zwischen Argentinien und dem Nahen Osten durchgeführt. Die Akademiker Dr. Paulo Botta und Dr. Ariel S. Gonzalez Levaggi stellten ihren Bericht "Argentinien angesichts des Abraham-Abkommens" vor vielen Studentinnen und Studenten in der Katholischen Universität Buenos Aires (UCA) vor. Dieser Bericht wurde 2021 auf der Webseite der KAS veröffentlicht.

Gemeinsames Treffen des Jugendverbands der KAS-Partnerpartei "Propuesta Republicana"

Das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Argentinien organisierte am 12. und 13. September in der Hauptstadt Buenos Aires ein Treffen mit dem Jugendverband der KAS-Partnerpartei ,,Propuesta Republicana". Über 40 junge Politiker, welche die Jugendpartei in ihren Universitäten und Provinzen vertreten, nahmen an dieser Veranstaltung teil. Die Teilnehmer kamen aus unterschiedlichen Provinzen des Landes. Politische Referenten, wie etwa Kongressabgeordnete der PRO, sprachen mit dem Jugendverband der PRO über die aktuellen Herausforderungen der Partei und darüber, wie sich der Jugendverband der PRO in der Universitätspolitik besser positionieren kann.

Argentinien in der Welt: Auswirkungen auf Inflation und Wirtschaftswachstum

Am 9. September organisierte das Auslandsbüro der KAS in Argentinien eine Veranstaltung zur internationalen Politik. Die KAS lud die Wirtschaftswissenschaftlerin und Finanzprofessorin Diana Mondino von der Universität CEMA ein. Diana Mondino sprach über das Thema "Argentinien in der Welt: Auswirkungen auf Inflation und Wachstum".

Eröffnungsveranstaltung "Die Zukunft der Arbeit aus Sicht der Frau"

Erster Schwerpunkt: Die "Gig Economy"

An dem Treffen nahmen 15 Geschäftsfrauen, Unternehmerinnen und Fachleute teil. Die Rednerinnen waren Giulia de Sanctis (Panama), Rechtsanwältin, Mitglied des Vorstands des KAS-Netzwerks weiblicher humanistischer Führungskräfte Lateinamerikas, und Florencia "Piqui" Méndez, Gründerin und Teil der "Gig Economy".

Konferenz: Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Totalitarismus

Wie jedes Jahr am 23. August hat das Auslandsbüro der KAS Argentinien die Konferenz zur Erinnerung an die Opfer des Totalitarismus gemeinsam mit dem Partner ,,Öffnung und Entwicklung in Südamerika“ (CADAL) organisiert. Bei dem Partner handelt es sich um eine private Stiftung in Buenos Aires, die weltweit Menschenrechte und Demokratie fördert.

Abschluss der Seminarreihe zur Außenwirtschaftspolitik Argentiniens

Am 3. August wurde die fünfteilige Seminarreihe mit dem Thema "Die Beziehungen des Mercosur und der EU" abgeschlossen

Ziel der Aktivität war die Vermittlung der Außenwirtschaftspolitik Argentiniens aus Sicht der Sozialen Marktwirtschaft

Eröffnung der Seminarreihe zur Außenwirtschaftspolitik Argentiniens

Am 6. Juli fand das erste Modul der fünfteiligen Seminarreihe im Regierungssitz der Stadt Buenos Aires statt

Ziel der Aktivität ist die Vermittlung der Außenwirtschaftspolitik Argentiniens aus Sicht der Sozialen Marktwirtschaft

Intensivtraining für junge Politiker der KAS-Partnerpartei "Propuesta Republicana"

Erste Veranstaltung des Jugendverbandes der PRO und der KAS im Jahr 2022

Bei einem Intensivtraining vom 1. bis zum 3. Juli wurden die Präsidenten der Regionalverbände der PRO zu einer Bandbreite an Themen geschult, um das parteipolitische Profil zu stärken. Die Teilnehmer kamen aus fast allen Provinzen des Landes sowie aus der Stadt Buenos Aires.

Jornadas de capacitación junto a PRO mujeres en Cipolletti

Este es uno de los ciclos que tendrán lugar durante todo el año en los distintos territorios del país.

Einweihung des Diplomkurses in öffentlicher Politik für lokale und regionale Entwicklung in Jujuy

Am 31. Mai wurde der Diplomkurs in Public Policies in Jujuy eröffnet