Veranstaltungsberichte

Argentinische Nachwuchspolitiker zu Gast

Die Demokratie in Argentinien ist seit Ende der Militärdiktatur vor 25 Jahren trotz ausgeprägtem Präsidentialismus und Erscheinungen des politischen Populismus zwar grundsätzlich gefestigt, bei der Entwicklung staatlicher, rechtsstaatlicher und politisch-institutioneller Strukturen gibt es allerdings immer noch Nachholbedarf.

http://www.kas.de/upload/bilder/2009/VA/04/090421_argentinien.jpg
Die Nachwuchspolitiker zu Gast bei der JU-Siegburg

Aus diesem Grund hat die Konrad-Adenauer-Stiftung 17 argentinische Nachwuchspolitiker nach Deutschland eingeladen. Die Mandatsträger und Funktionäre haben während ihres einwöchigen Aufenthaltes Staats-, Verwaltungs- und Parteistrukturen der Bundesrepublik kennengelernt. Zudem wurden ihnen didaktische und methodologische Ansätze der politischen Bildung vorgestellt.

Praktische Erfahrungen und Tipps konnten die Jungpolitiker im persönlichen Gespräch mit dem Landrat des Rhein-Sieg Kreises Herrn Frithjof Kühn und im Erfahrungsaustausch mit Vertretern des Kreisverbandes der Jungen Union Rhein-Sieg sammeln.

Das Team Inlandsprogramme unterstützt, begleitet und ergänzt die Arbeit der weltweit knapp 80 Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung durch geeignete Besuchs- und Bildungsprogramme in Deutschland. Aus ausgewählten Entwicklungs- und EU-Ländern werden jedes Jahr allein 50 Studien- und Dialogprogramme für hochrangige Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft in Deutschland durchgeführt.